Werbung

Nachricht vom 23.04.2018    

Unterwegs auf den Elberthöhen

Der Westerwaldverein Bad Marienberg berichtet von seinen beiden jüngsten Wanderungen auf den Elberthöhen. Unter anderem bewunderten sie unterwegs die Blütenteppiche aus Anemonen, Wiesenschaumkraut, Günzel und anderen Blumen. Für den 10. Mai ist eine Kurzwanderung zum Frühjahrskonzert der Oellinger Blasmusikanten geplant.

Der Westerwaldverein Bad Marienberg berichtet von seinen beiden jüngsten Wanderungen auf den Elberthöhen. (Foto: Verein)

Bad Marienberg. In der vergangenen Woche wurde die 15 Kilometer lange Wäller Tour „Elberthöhen“ von den „flotten" Wanderfreunden des Westerwaldvereins Bad Marienberg unter der Leitung von Armin Wagner erwandert. Da es die ganze Nacht über geregnet hatte, fanden sich nur fünf Wanderer an der Tourist-Information in Bad Marienberg ein. Schon auf der Fahrt zum Startpunkt nach Niederelbert hörte der Regen auf. Zuerst ging es über feuchte Wiesen und Wege bergauf zum „Rötchen“ mit tollen Aussichten nach allen Seiten. Oberhalb des Naturschutzgebietes „Stelzenbachwiesen“, an den Fischteichen vorbei, erreichte die Gruppe Welschneudorf, wo eine Mittagsrast eingelegt wurde. Der Weg führte, nun bei sonnigem Wetter, weiter durch schöne Waldgebiete über den Basaltkegel „Dielkopf“ zurück zum Startpunkt der Wanderung. Hier hatten sich die Wanderer einen Eisbecher verdient.

Diese Woche leuchteten die grünen Vereinsshirts der Wanderfreunde mit dem frischen Grün des frühlingshaften Waldes um die Wette bei ihrer „kleinen" Tour auf einem Teil des Elberthöhenwegs. Elf Wanderer starteten in Niederelbert an der Kirche zu der rund neun Kilometer langen Strecke unter der Führung von Hans J. Wagner. Über eine Treppe gewann man schnell an Höhe und erreichte einen sonnigen Weg, der aus dem Ort Richtung Oberelbert hinausführte. Immer wieder erfreuten sich die Wanderer an den blühenden Bäumen und Sträuchern. Auch die reich blühenden Vorgärten in Oberelbert begeisterten die Gruppe. Hinter Oberelbert führte der Weg durch lichte Wälder wieder in Richtung Niederelbert. Anemonen, Wiesenschaumkraut, Günzel und andere Blumen bereiteten ihre Blütenteppiche auf dem Waldboden aus und die kräuterkundigen Frauen erkannten manch schmackhaftes Kraut. Nach zweidreiviertel Stunden war der Ausgangspunkt wieder erreicht und ein Teil der Gruppe fuhr zum Mittagessen nach Welschneudorf.



Für den 10. Mai ist eine Kurzwanderung zum Frühjahrskonzert der Oellinger Blasmusikanten geplant. Treffpunkt ist in Eichenstruth (Fa. Vecoplan) um 10.30 Uhr. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Neuwieder Pfingstkirmes mit vielen Attraktionen erwartet Besucheransturm

Neuwied. Bereits am Eröffnungsfreitag probierten Kirmesfreunde die Großfahrgeschäfte aus. Dafür stand genügend rasante Technik ...

Spatenstich für das neue Feuerwehrhaus Lichtheck

Ransbach-Baumbach. Bürgermeister Michael Merz begrüßte die Kameraden der drei Wehren, den Wehrleiter, die Vertreter der Politik ...

Zarte und gewaltige Töne im Stadthaus Selters: Mit Violine und Klavier rund um die Liebe

Selters. Ob Wiener Kaffeehausmusik, tief dramatische Romantik oder virtuoser Tango: als "duoW" erfüllten die beiden Musikerinnen ...

Erfolgreiche Kontrolltage in Rheinland-Pfalz: Autobahnpolizei zieht positive Bilanz

Heiligenroth. Die "Mobilen Kontrolltage" fanden auf den Bundesautobahnen A3, A61 und A48 im Einflussbereich des Polizeipräsidiums ...

Vermisster Mönch aus Boppard wieder aufgetaucht

Region. Der thailändische Mönch, der seit dem 14. Mai als vermisst galt (Die Kuriere berichteten), ist am Freitagmorgen (17. ...

Eine Orgel, zwei Organisten, vier Hände: Orgelkonzert in Neunkirchen

Neunkirchen. Der Kirchengemeinde, die seit vielen Jahren einer großen Anzahl von Musikliebhabern, Konzerte im Ambiente der ...

Weitere Artikel


80 Kinder halfen beim Altstädter Frühjahrsputz

Hachenburg. Frühjahrsputz im Hachenburger Stadtteil Altstadt im Rahmen der Aktion „Saubere Landschaft“: Rund 80 Kinder machten ...

Welttag des Buches: Ein Festtag für das Lesen

Bonn/Region. Freude am Lesen verbreiten, Geschichten teilen: Am heutigen 23. April begehen Lesebegeisterte in über 100 Ländern ...

30. Happy Family Day in Wirges lockte die Massen an

Wirges. Es wurde aber auch ein wirklich abwechslungsreiches Programm geboten. Der Marksburg-Express tuckerte gemütlich vom ...

Abschiedskonzert von Ulrik Remy in Montabaur

Montabaur. „Ich bin aus dem Westerwald“ klingt es vielen Westerwäldern in den Ohren, wenn sie den Namen Ulrik Remy hören. ...

Ein König auf Mallorca: Norbert Lichtenthäler ist Bezirkskönig

Selbach. Die Büchsen hatten am Samstag auf dem Schießstand der St.-Hubertus-Bruderschaft Selbach geknallt, die Gastgeber ...

Unfall auf der L 307 bei Quirnbach – drei Verletzte

Quirnbach. Am Sonntagnachmittag wollte eine Fahrerin eines Kleinbusses, aus Quirnbach kommend, auf die Landstraße 307 abbiegen. ...

Werbung