Werbung

Nachricht vom 16.04.2018    

Mit dem Daubacher Blasorchester im Abenteuerland

Große Reise mit dem Blasorchester Daubach: Ob Filmmusik, Polka oder Kabarett am Klavier, das Konzertprogramm hatte an für jeden Geschmack etwas zu bieten. Zudem präsentierte das Blasorchester dem Publikum in Uraufführung den „Daubacher Jubiläumsmarsch“, den Walter L. Born anlässlich des 60-jährigen Bestehens exklusiv für den Verein komponiert hat.

Ob Filmmusik, Polka oder Kabarett am Klavier, das Konzertprogramm des Blasorchesters hatte an diesem Abend für jeden Geschmack etwas zu bieten. (Foto: Dieter Wick)

Horbach. Nach monatelangen Reisevorbereitungen brach das Kreuzfahrtschiff „MS Blasorchester Daubach“ am vergangenen Samstag zum zweiten Mal ins Ungewisse auf: In Empfang genommen durch den ersten Offizier und Moderator Patrick George ging es für die Konzertbesucher zusammen mit dem Blasorchester auf große Abenteuerreise. Mit „Jump“ von Van Halen gab das Orchester – unter dem Dirigat von Uwe Hübinger – einen fulminanten Konzertauftakt. Den Schwung des ersten Stücks nutzte die Reisegesellschaft für einen Zeitsprung in die 1980er Jahre: Hier wurden die Abenteurer bereits von den Blues Brothers mit „The Blues Brothers Revue“ erwartet. Für den nächsten Reiseabschnitt mussten die Konzertbesucher eine schusssichere Weste anlegen, denn gemeinsam mit James Bond ging es auf eine gefährliche Mission für den britischen Geheimdienst.

Auszeichnungen für verdiente Musiker
Während eines kurzen Zwischenstopps erhielten mehrere verdiente Crewmitglieder Auszeichnungen vom Ehrungsbeauftragten des Kreismusikverbandes Josef Görg-Reifenberg. Geehrt wurden Luca Böhm, Luis Nattermann, Philipp Bicking, Lisa Dittmar und Hannah Heibel für ihre fünfjährige aktive Tätigkeit sowie Maximilian Hahn für zehn Jahre aktive musikalische Tätigkeit. Corinna Fehlinger, Sebastian Wick und Daniela Wick erhielten für 20 Jahre aktives Musizieren das Silberne Ehrenzeichen. Mit dem Goldenen Ehrenzeichen und einem Ehrenbrief wurde außerdem Brigitte Dommermuth für die 40-jährige aktive Tätigkeit ausgezeichnet. Anschließend sorgte Walter L. Born unter dem Motto Klassik meets Jazz am Klavier für eine gelungene Abendunterhaltung auf dem Kreuzfahrtschiff: Mit „For Lizzy“ und „Mambozart“ gab er Ludwig van Beethovens „Für Elise“ und Wolfgang Amadeus Mozarts 1. Satz aus der „Sinfonie N.40 in g-Moll“ improvisatorisch ein neues Gesicht.

Uraufführung des „Daubacher Jubiläumsmarschs“
Nach einem kurzen Abstecher in die schottischen Highlands, bei dem die Abenteurer zusammen mit einer rothaarigen Prinzessin den Kampf gegen einen gefährlichen Bären aufnahmen, ging es zur Erholung zurück in den Westerwald. Hier präsentierte das Blasorchester Daubach dem Publikum in Uraufführung den „Daubacher Jubiläumsmarsch“, den Walter L. Born anlässlich des 60-jährigen Bestehens exklusiv für den Verein komponiert hat. Mit Witz und Charme präsentierte Daniela Wick im Anschluss die technische Innovation für das Westerwälder Wohnzimmer: den vollautomatischen Pianisten und Sänger Volksmusikantentraum 1.0, alias Walter L. Born, am Klavier. Die Besonderheit des „Vollautomaten“: Er kann „Den Bub vom Westerwald“ jeder Stimmungslage, jedem Tempo und der gewünschten Lautstärke anpassen und ist jederzeit abschaltbar.

Bevor die Musikerinnen und Musiker sowie Dirigent Uwe Hübinger die Reisegesellschaft verabschiedeten, präsentierten sie Ernst Moschs „Kannst du Knödel kochen“, gesanglich begleitet von Daniela Wick und Moderator Patrick George. Wie vielseitig die Musiker des Blasorchesters Daubach ihre Instrumente in Szene zu setzen wissen, wurde an dem rundum gelungenen Konzertabend mehr als deutlich. Ob Filmmusik, Polka oder Kabarett am Klavier, das Konzertprogramm hatte an diesem Abend für jeden Geschmack etwas zu bieten. Durch die exakt auf die einzelnen Stücke abgestimmte Lichttechnik und die lebendige Moderation war der Abend ganz sicher eine Expedition für alle Sinne. Für das Jubiläumsjahr 2018 hat das Blasorchester Daubach noch große Pläne, denn vom 24. bis 26. August feiert der Verein sein 60-jähriges Bestehen mit einem großen Fest. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Mit dem Daubacher Blasorchester im Abenteuerland

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 31.03.2020

Corona: 160 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis

Corona: 160 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis

Die Kreisverwaltung Montabaur meldet 160 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis am Dienstagabend (31. März). Bei der Anzahl der bestätigten Fälle gilt es zu beachten, dass diese Zahlen alle Infizierten seit Beginn der Testungen am 9. März umfassen und auch bereits genesene Personen beinhalten.


Vier neue Corona-Fälle in VG Selters - Im WW-Kreis nun 147 insgesamt

Die Kreisverwaltung Montabaur meldet 147 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis am Montagabend (30. März). Bei der Anzahl der bestätigten Fälle gilt es zu beachten, dass diese Zahlen alle Infizierten seit Beginn der Testungen am 9. März umfassen und auch bereits genesene Personen beinhalten.


Wirtschaft, Artikel vom 30.03.2020

Mitglieder der Westerwald Bank erhalten Geld zurück

Mitglieder der Westerwald Bank erhalten Geld zurück

Die genossenschaftliche R+V Versicherung sorgte Mitte März für einen wahren Geldsegen: 1.767 Kunden der Westerwald Bank eG erhielten insgesamt 51.699 Euro an Versicherungsbeiträgen zurück. Diese Kunden sind Teil der Mitglieder-Plus-Gemeinschaft der Bank.


Anträge für Überbrückungshilfen können heruntergeladen werden

INFORMATION | Soforthilfen des Bundes für die Gewährung von Überbrückungshilfen als Billigkeitsleistungen für „Corona-Soforthilfen" insbesondere für kleine Unternehmen und Soloselbstständige können ab sofort beantragt werden. Bedingungen wurden gegenüber den Vorabinformationen entschärft. Download der Formulare bereits möglich.


Region, Artikel vom 31.03.2020

Dem Zoo Neuwied fehlen die Einnahmen

Dem Zoo Neuwied fehlen die Einnahmen

Auf behördliche Anweisung musste der Zoo Neuwied ab dem 18. März seine Türen für die Besucher schließen. Die Schließung ist für den vom Förderverein Zoo Neuwied e.V. getragenen Zoo eine große Herausforderung. Die Mitarbeiter/innen versorgen die 1.800 Tiere aber in der gleichen hohen Qualität wie immer.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Die Limburger Pfarrhausermittler: Klara trotzt Corona, V. Teil

Folge V vom 31. März
Region. Aufgeregt kam Klara in van Kerkhofs Büro. „Herr Pfarrer, ich habe gerade mit Anni telefoniert. ...

„KULTUR ZU HAUS“: Live-Konzerte daheim erleben

Montabaur. „Wir richten den Blick nach vorn und lassen unsere Bürgerinnen und Bürger nicht allein“, sagt Stadtbürgermeisterin ...

Die Limburger Pfarrhausermittler - Klara trotzt Corona, IV. Teil

Kölbingen. Die Geräusche aus dem Innern waren leicht einzuordnen – durch Klaras leichte Schwerhörigkeit war der Fernsehapparat ...

Buchtipp: „Ich mach dir Betonschuhe“ von Roberto Capitoni

Koblenz/Dierdorf. Hauptfigur in der Geschichte ist Robertos Onkel Luigi aus Palermo, als Bühnenfigur bekannt und beliebt ...

2020: „Abitur der Tränen“

Bad Marienberg. 13 gemeinsame Jahre schweißen zusammen. Glückliche Momente mit Freudentränen und Tränen der Trauer, wenn ...

Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“: Das schönste Ei der Stadt

Höhr-Grenzhausen. Wenn auch Ihr, ob groß, ob klein zu den Künstlern gehört, die mit diesen fröhlichen Farbklecksen die Welt ...

Weitere Artikel


Besuch im Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Der Hauptverein des Westerwaldverein e. V. lud zu seiner 130. Mitgliederversammlung nach Höhr-Grenzhausen ...

Rumänien-Hilfe aus Obererbach arbeitet seit 1990

Obererbach. „Wer einmal in Rumänien war und dort die Roma-Kinder gesehen hat, die keine Chance haben, der wird geerdet und ...

„Firefighter Action Day“ in Marienrachdorf

Krümmel/Marienrachdorf/Sessenhausen. Inenrhalb von zehn Jahren haben die Feuerwehren in Rheinland-Pfalz 10.000 ehrenamtliche ...

Akademischer Nachwuchs besuchte Mündersbacher EWM AG

Mündersbach.Vor dem Hintergrund der zunehmenden Globalisierung den Austausch zwischen Wirtschaft und wissenschaftlicher Bildung ...

Farmers bringen aus Paderborn Hausaufgaben mit

Montabaur. Die Dolphins aus der Nord-Staffel gaben den Farmers aus der Süd-Staffel mit ihrem 58:7 (20:0, 10:0, 14:0, 14:7) ...

Unfall bei Hartenfels - Motorradfahrer schwer verletzt

Hartenfels. Nach ersten Informationen kam es am Sonntag, den 15. April kurz nach 18 Uhr zu einem Alleinunfall eines Motorradfahrers, ...

Werbung