Werbung

Nachricht vom 16.04.2018    

Mit dem Daubacher Blasorchester im Abenteuerland

Große Reise mit dem Blasorchester Daubach: Ob Filmmusik, Polka oder Kabarett am Klavier, das Konzertprogramm hatte an für jeden Geschmack etwas zu bieten. Zudem präsentierte das Blasorchester dem Publikum in Uraufführung den „Daubacher Jubiläumsmarsch“, den Walter L. Born anlässlich des 60-jährigen Bestehens exklusiv für den Verein komponiert hat.

Ob Filmmusik, Polka oder Kabarett am Klavier, das Konzertprogramm des Blasorchesters hatte an diesem Abend für jeden Geschmack etwas zu bieten. (Foto: Dieter Wick)

Horbach. Nach monatelangen Reisevorbereitungen brach das Kreuzfahrtschiff „MS Blasorchester Daubach“ am vergangenen Samstag zum zweiten Mal ins Ungewisse auf: In Empfang genommen durch den ersten Offizier und Moderator Patrick George ging es für die Konzertbesucher zusammen mit dem Blasorchester auf große Abenteuerreise. Mit „Jump“ von Van Halen gab das Orchester – unter dem Dirigat von Uwe Hübinger – einen fulminanten Konzertauftakt. Den Schwung des ersten Stücks nutzte die Reisegesellschaft für einen Zeitsprung in die 1980er Jahre: Hier wurden die Abenteurer bereits von den Blues Brothers mit „The Blues Brothers Revue“ erwartet. Für den nächsten Reiseabschnitt mussten die Konzertbesucher eine schusssichere Weste anlegen, denn gemeinsam mit James Bond ging es auf eine gefährliche Mission für den britischen Geheimdienst.

Auszeichnungen für verdiente Musiker
Während eines kurzen Zwischenstopps erhielten mehrere verdiente Crewmitglieder Auszeichnungen vom Ehrungsbeauftragten des Kreismusikverbandes Josef Görg-Reifenberg. Geehrt wurden Luca Böhm, Luis Nattermann, Philipp Bicking, Lisa Dittmar und Hannah Heibel für ihre fünfjährige aktive Tätigkeit sowie Maximilian Hahn für zehn Jahre aktive musikalische Tätigkeit. Corinna Fehlinger, Sebastian Wick und Daniela Wick erhielten für 20 Jahre aktives Musizieren das Silberne Ehrenzeichen. Mit dem Goldenen Ehrenzeichen und einem Ehrenbrief wurde außerdem Brigitte Dommermuth für die 40-jährige aktive Tätigkeit ausgezeichnet. Anschließend sorgte Walter L. Born unter dem Motto Klassik meets Jazz am Klavier für eine gelungene Abendunterhaltung auf dem Kreuzfahrtschiff: Mit „For Lizzy“ und „Mambozart“ gab er Ludwig van Beethovens „Für Elise“ und Wolfgang Amadeus Mozarts 1. Satz aus der „Sinfonie N.40 in g-Moll“ improvisatorisch ein neues Gesicht.

Uraufführung des „Daubacher Jubiläumsmarschs“
Nach einem kurzen Abstecher in die schottischen Highlands, bei dem die Abenteurer zusammen mit einer rothaarigen Prinzessin den Kampf gegen einen gefährlichen Bären aufnahmen, ging es zur Erholung zurück in den Westerwald. Hier präsentierte das Blasorchester Daubach dem Publikum in Uraufführung den „Daubacher Jubiläumsmarsch“, den Walter L. Born anlässlich des 60-jährigen Bestehens exklusiv für den Verein komponiert hat. Mit Witz und Charme präsentierte Daniela Wick im Anschluss die technische Innovation für das Westerwälder Wohnzimmer: den vollautomatischen Pianisten und Sänger Volksmusikantentraum 1.0, alias Walter L. Born, am Klavier. Die Besonderheit des „Vollautomaten“: Er kann „Den Bub vom Westerwald“ jeder Stimmungslage, jedem Tempo und der gewünschten Lautstärke anpassen und ist jederzeit abschaltbar.

Bevor die Musikerinnen und Musiker sowie Dirigent Uwe Hübinger die Reisegesellschaft verabschiedeten, präsentierten sie Ernst Moschs „Kannst du Knödel kochen“, gesanglich begleitet von Daniela Wick und Moderator Patrick George. Wie vielseitig die Musiker des Blasorchesters Daubach ihre Instrumente in Szene zu setzen wissen, wurde an dem rundum gelungenen Konzertabend mehr als deutlich. Ob Filmmusik, Polka oder Kabarett am Klavier, das Konzertprogramm hatte an diesem Abend für jeden Geschmack etwas zu bieten. Durch die exakt auf die einzelnen Stücke abgestimmte Lichttechnik und die lebendige Moderation war der Abend ganz sicher eine Expedition für alle Sinne. Für das Jubiläumsjahr 2018 hat das Blasorchester Daubach noch große Pläne, denn vom 24. bis 26. August feiert der Verein sein 60-jähriges Bestehen mit einem großen Fest. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Mit dem Daubacher Blasorchester im Abenteuerland

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


In Sachen Corona zeigt der Westerwaldkreis stabile Zahlen

Am 29. Mai gibt es 357 (plus 1 gegenüber am Dienstag) bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 326 wieder genesen. Damit gab es in dieser Woche wiederum nur kleinere Veränderungen.


Vereine, Artikel vom 29.05.2020

Ein Einsatz der besonderen Art

Ein Einsatz der besonderen Art

Einen Einsatz der besonderen Art hatte die BRH Rettungshunde Staffel Westerwald e.V. am heutigen Freitag, 29. Mai. Die Meldung lautete: Rehkitzrettung! Umgehend machte sich ein Teil des Teams der Drohneneinheit auf dem Weg um die örtlich ansässigen Landwirte bei der Rettung von Rehkitzen in Zusammenarbeit mit den zuständigen Jägern im Revier zu unterstützen.


Region, Artikel vom 29.05.2020

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Wenn Kinder und Jugendliche von ihren Eltern vorübergehend oder dauerhaft nicht nach ihren Bedürfnissen versorgt werden können, sind sie auf Menschen angewiesen, die sich liebevoll um sie kümmern. Wer sich vorstellen kann, ein Pflegekind dauerhaft oder auch vorübergehend aufzunehmen, ist zu einem unverbindlichen Informationsgespräch beim Pflegekinderdienst Villa Fuchs im Trägerverbund der Diakonie in Südwestfalen und des Sozialdienstes katholischer Frauen willkommen.


Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Autokino – da war doch mal was!? Richtig, vor Jahrzehnten stand das Filmegucken aus dem Fahrzeug heraus bisweilen ganz oben auf der Liste der Freizeitbeschäftigungen. In Zeiten der Corona-Pandemie erlebt es eine Renaissance, weil Hygienevorschriften und Abstandsregelungen problemlos eingehalten werden können.


Spatenstich für neuen Kunstrasenplatz in Hundsangen

„Wir sind froh, dass es losgeht.“ Die Ortsvorsteherin von Hundsangen, Melanie Brühl sprach zum Spatenstich des neuen Kunstrasenplatzes in Hundsangen den anwesenden Ehrengästen mit diesen Worten aus dem Herzen. Denn alle bestätigten diese Aussage mit einem Kopfnicken. „Seit 2006 sind wir an diesem Projekt dran“, wusste dann auch schon Ortsbeiratsmitglied Frank Göbel zu berichten. Projekt hieß in diesem Zusammenhang einen neuen Sportplatz für den Sportverein Hundsangen zu bauen.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Altenkirchen. Nicht zurück in die Zukunft, sondern in die Vergangenheit. Das gute alte Autokino, längst in der Mottenkiste ...

Klara trotzt Corona, XXX. Folge

Kölbingen. 30. Folge vom 28. Mai
Pfarrer van Kerkhof kam lächelnd in die Küche. „Was grinsen Sie denn so wie ein Honigkuchenpferd, ...

Zehnter Hadamarer Orgelspaziergang – ökumenisch und virtuell

Hadamar. Die Videos ermöglichen es auch, den Kirchenmusikern viel genauer zuzuschauen als in einem herkömmlichen Konzert. ...

Kultureller Sommernachtstraum könnte Wirklichkeit werden

Hachenburg. Mit voller Unterstützung durch die beiden Bürgermeister, Peter Klöckner und Stefan Leukel, arbeitet das Team ...

Wittener Kinder- und Jugendtheater: Karlsson vom Dach

Montabaur. Er wohnt auf dem Dach und hat einen kleinen Motor auf dem Rücken, mit dem er durch die Luft fliegen kann. Karlsson ...

Corona Papers – Topaktuelles Theaterstück frisch aus der Feder

Neuwied. Der Endzwanziger lebt in seiner eigenen Blase: als selbsterklärter „Incel“ ist er auf dubiosen Internetseiten unterwegs ...

Weitere Artikel


Besuch im Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Der Hauptverein des Westerwaldverein e. V. lud zu seiner 130. Mitgliederversammlung nach Höhr-Grenzhausen ...

Rumänien-Hilfe aus Obererbach arbeitet seit 1990

Obererbach. „Wer einmal in Rumänien war und dort die Roma-Kinder gesehen hat, die keine Chance haben, der wird geerdet und ...

„Firefighter Action Day“ in Marienrachdorf

Krümmel/Marienrachdorf/Sessenhausen. Inenrhalb von zehn Jahren haben die Feuerwehren in Rheinland-Pfalz 10.000 ehrenamtliche ...

Akademischer Nachwuchs besuchte Mündersbacher EWM AG

Mündersbach.Vor dem Hintergrund der zunehmenden Globalisierung den Austausch zwischen Wirtschaft und wissenschaftlicher Bildung ...

Farmers bringen aus Paderborn Hausaufgaben mit

Montabaur. Die Dolphins aus der Nord-Staffel gaben den Farmers aus der Süd-Staffel mit ihrem 58:7 (20:0, 10:0, 14:0, 14:7) ...

Unfall bei Hartenfels - Motorradfahrer schwer verletzt

Hartenfels. Nach ersten Informationen kam es am Sonntag, den 15. April kurz nach 18 Uhr zu einem Alleinunfall eines Motorradfahrers, ...

Werbung