Werbung

Nachricht vom 11.04.2018    

Siegerehrung Planspiel Börse 2017 der Sparkasse WW-Sieg

Nachdem die Sieger und Platzierten des Planspiels Börse 2017 feststanden, wurden die besten Teilnehmer nach Bad Marienberg in die Sparkasse Westerwald-Sieg zur verdienten Siegerehrung eingeladen. So fanden sich in der Cafeteria der Geschäftsstelle in Bad Marienberg circa 50 „Börsianer“ ein, um gemeinsam den Erfolg zu feiern.

Vor der Siegerehrung konnten sich die Teams stärken. Fotos: wear

Nach der Begrüßung durch Sibylle Hölzemann-Gösel von der Abteilung Marktsteuerung der Sparkasse Westerwald-Sieg, konnten sich die Gäste standesgemäß an einem sehr reichhaltigen Frühstücks-Büffet laben. Was ist das Planspiel Börse? Dabei können Schüler aus allen Schulen im Westerwald teilnehmen. Die Betreuung übernimmt die veranstaltende Sparkasse. Jedes Schülerteam benötigt einen betreuenden Lehrer. Die Schüler eröffnen jeweils ab September eines jeden Jahres kostenlos ein fiktives Depotkonto in Höhe von 50.000 Euro. Nun versuchen die jeweiligen Teams zehn Wochen lang, ihren Depotwert durch Kauf und Verkauf von Wertpapieren zu steigern. Nicht nur der Depotgesamtwert entscheidet, sondern auch die Erträge aus nachhaltigen Geldanlagen.

Bevor es zur Ehrung kam, gab der Wertpapierexperte Nail Akyol einen Rückblick auf das Börsenspiel des letzten Jahres. Thema waren die Wertpapierentwicklung und die Tops und Flops an der Börse.

Das Planspiel Börse wurde in diesem Jahr bereits zum 35. Mal durchgeführt, insgesamt haben sich daran rund 35.000 Teams aus Deutschland, Italien, Frankreich, Luxemburg, Schweden und Mexico beteiligt. Aus dem Westerwald nahmen 487 Schülerinnen und Schüler mit 165 Depots teil.

Die Siegerehrung nahm Vorstandsmitglied Michael Bug vor. Er zeigte sich sehr erfreut über die Resultate im Bereich der Sparkasse Westerwald-Sieg, fand lobende Worte für alle Teilnehmer und sprach die Hoffnung aus, dass einige der Teilnehmer durch dieses Planspiel Interesse an dem Beruf des Bankkaufmanns gefunden haben könnten. Sie wären bei der Sparkasse WW-Sieg in guten Händen und würden mit offenen Armen empfangen. Rund 50 „Azubis“ durchliefen zur Zeizt die Ausbildung in den Geschäftsstellen der Sparkasse. Neben vielen Worten, auch heiteren Ratschlägen von Seiten des Profis, gab es natürlich auch Bares, ausgeschüttet von der Sparkasse Westerwald-Sieg und dem Sparkassenverband Rheinland-Pfalz, dazu noch eine chice Urkunde. Insgesamt wurden Geldpreise im Gesamtwert von 4.255 Euro an die glücklichen Gewinner ausgezahlt.



In der Depotgesamtwertung errang das Team „GeldspieltkeineRolex“ der Berufsbildenden Schule Westerburg 56.827,31 Euro souverän den 1. Platz Sparkasse Westerwald-Sieg und den 2. Platz im gesamten Sparkassenverband Rheinland-Pfalz.

In der Nachhaltigkeitsbewertung gewann das Team „Specter“ des Mons-Tabor-Gymnasiums Montabaur mit einem Betrag von 2956,98 Euro, in der Verbandswertung belegte dieses Team sogar Platz 1. Bei der Lehrerwertung siegten die Lehrer der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen mit 53.191,43 Euro.

Auch die Nächstplatzierten wurden von Michael Bug geehrt, erhielten ebenfalls den verdienten Beifall der Gäste. Nach dem Planspiel ist vor dem Planspiel: Am 26. September beginnt das neue Planspiel Börse 2018. Bis dahin können sich alle Interessierten bei der Sparkasse WW-Sieg anmelden, nähere Informationen dazu sind auf der Homepage der Sparkasse zu finden. wear


Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
 


Kommentare zu: Siegerehrung Planspiel Börse 2017 der Sparkasse WW-Sieg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Vize-Obermeister der Bäckerinnung Rhein-Westerwald: "Situation ist äußerst prekär"

Region. "Unsere Situation ist derzeit äußerst prekär - verursacht durch die für Energie und Material deutlich gestiegenen ...

Online-Veranstaltung für Unternehmen: Ressourceneffizienz in der betrieblichen Praxis

Region. Die Verbesserung der betrieblichen Ressourceneffizienz kann Unternehmen unterstützen, Herstellkosten zu senken, Versorgungsrisiken ...

Westerwälder Innovationskraft auf dem Weg zur Klimaneutralität

Alpenrod. Im Rahmen eines Sommerfestes feierte das inhabergeführte Familienunternehmen Rudnick & Enners gemeinsam mit rund ...

Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg: Regionale Unternehmen und Digitalisierung

Wissen. Auch diesmal passten Wetter und Thema bestens zur Location auf der Dachterrasse des Walzwerks Wissen: Der Digital-Stammtisch ...

Hochprozentiger Genuss aus dem Siegerland: So wurde Erzi geboren

Region. Mittlerweile rufen Händler regelmäßig bei Sven Weber (36) und Achim Peter (55) an, ob es ihr Produkt zu kaufen gibt. ...

Westerwald-Brauerei: ISO-Einführung und Zertifizierung in zwölf Monaten

Hachenburg. Die DIN ISO 9001 ist eine Norm für Qualitätsmanagementsysteme und legt die Anforderungen an diese fest. Zugleich ...

Weitere Artikel


Unerfreuliche Unfallbilanz 2017 der Autobahnpolizei Montabaur

Montabaur. Ansteigend war ebenfalls die Anzahl der Verkehrsunfälle, welche von LKW-Führern verursacht wurde. In 2017 waren ...

Zwei besondere, parallele Ausstellungen in Dierdorf

Dierdorf. Um 17 Uhr findet im Uhrturm Dierdorf in der Hauptstraße - bei gutem Wetter vor dem Turm - die Eröffnung der Schülerkunstausstellung ...

Raiffeisen-Ausstellung im Kreishaus startet

Altenkirchen. Die Wanderausstellung „Das Beispiel nützt allein“, die vom Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität ...

Wer will Schöffe am Amtsgericht werden?

Montabaur. Im ersten Halbjahr 2018 werden bundesweit die Schöffen und Jugendschöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt. ...

Förderverein Musica Sacra unterstützt Dekanatskantorei

Montabaur. „Wer auch weiterhin mit guter Kirchenmusik Menschen erreichen möchte, der braucht gute Qualität – und die kostet ...

1.000 Bäume für den Rengsdorfer Wald

Rengsdorf. Einen Tag lang die Bankfiliale mit der freien Natur sowie Kostüm und Anzug gegen Gummistiefel und Jeans tauschen ...

Werbung