Werbung

Nachricht vom 10.04.2018    

Auf Zeitreise auf der Festung Ehrenbreitstein

Die Seniorinnen und Senioren der „555er“ aus dem Buchfinkenland waren auf Tour. Das Ziel war die Koblenzer Festung Ehrenbreitstein. In einem Stationentheater durfte die traditionsreiche Festung barrierefrei in Kleingruppen mit professionellen Schauspielern erkundet werden.

Auf dem Hof der Festung Ehrenbreitstein stellten sich die „555er“ mit Begleitpersonen und Vertretern der Spielvereinigung Horbach dem Fotografen. (Foto: Sascha Dittscher)

Koblenz/Buchfinkenland. Geplant war der Auftakt des Jahresprogrammes der Aktion „555 Schritte - fit bis in höchste Alter“ im Buchfinkenland als Fahrt in den Frühling. Doch bei zunächst strömendem Regen und wenig wärmenden Temperaturen hielten sich die Frühlingsgefühle der Seniorinnen und Senioren in Grenzen. Trotzdem waren ein großer Reisebus und zwei Kleinbusse fast voll besetzt, über 60 „555er“ und Begleiter wollten sich den Besuch der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz nicht entgehen lassen.

Zeitreise mit englischem Humor
Dort angekommen, hatten sich die Organisatoren für die meist hochaltrigen Gäste aus dem Seniorenzentrum Ignatius-Lötschert-Haus und den umliegenden Dörfern etwas Besonderes einfallen lassen. In einem Stationentheater durfte die traditionsreiche Festung barrierefrei in Kleingruppen mit professionellen Schauspielern erkundet werden. Diese schlüpften dabei in die Rolle des englischen Ingenieursoffiziers John Humbly Humfrey, der nach deren Ausbau die preußische Festung in den 1830er Jahren ausspioniert hatte. Gekleidet mit einem Gehrock und Zylinder führte Mr. Humfrey die „555er“ diskret und mit englischem Humor von Station zu Station.

Interessiert gingen die Gäste mit auf die Zeitreise ins frühe 19. Jahrhundert, die nicht ganz zufällig vor dem „Casino“ mit tollem Blick auf die Stadt Koblenz endete. Dort war das Café für die vielen Gäste aus dem Buchfinkenland reserviert, die dort bei Kaffee und frischem Kuchen das besondere Ambiente genießen durften.

Spielvereinigung Horbach unterstützt „555er“
Begrüßt wurden sie vom Vorstand der Spielvereinigung Horbach, die den Teilnehmenden den kostenfreien Ausflug in die Geschichte ermöglicht hatte. Vorsitzender Jonas Höhler wies zunächst darauf hin, dass sich der Sportverein gerne weiter als einer der Träger an dem Gemeinschaftsprojekt 555 Schritte beteiligt. „Mit eurer Hilfe sind wir im letzten Jahr zum Verein des Monats gewählt worden, verbunden mit einem stattlichen Preisgeld“, so Höhler. Man wolle als Verein etwas zurückgeben und habe daher gerne die Kosten des Ausfluges übernommen.

Zurück im Buchfinkenland freuten sich die Seniorinnen und Senioren im Alter zwischen 79 und 93 Jahren schon auf den nächsten Treff. Am 2. Mai ab 14.00 Uhr sind die 555er Gast auf dem „Lindenhof“ in Gackenbach – mit Spaziergang, Pferdevorführung sowie Kaffee und Kuchen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Auf Zeitreise auf der Festung Ehrenbreitstein

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Wintereinbruch: Sieben Unfälle im Bereich der Polizei Hachenburg

Die Polizeiinspektion Hachenburg war am Mittwoch mit insgesamt sieben Unfällen beschäftigt, die Großteils auf die Straßenverhältnisse zurückzuführen waren. Bei Kirburg gab es einen Frontalzusammenstoß mit drei Verletzten.


Kreisgesundheitsamt gibt Informationen zum Coronavirus

INFORMATION | Das SARS-CoV-2 Virus rückt immer näher. Dennoch gibt es im Westerwald bisher keine Erkrankungen oder bestätigten Verdachtsfälle von COVID-19. Das Gesundheitsamt möchten Ihnen auf diesem Wege schon mal ein paar Fragen beantworten.


Ausbau der Rheinstraße Ransbach-Baumbach – innerörtliches Konzept

Im Zuge des Straßenausbaus der Rheinstraße (L307), Ransbach-Baumbach, wird es ab dem Einmündungsbereich der Brunnenstraße bis zum Einmündungsbereich der Straße „Im Vogelsang“ (Baugebiet Grauertseck) zu einer Vollsperrung kommen. Die bestehende Umleitung wird für diesen Bauabschnitt nicht mehr ganz erforderlich sein. Zur innerörtlichen Umfahrung der Baustelle wurde ein neues Konzept mit allen Behörden ausgearbeitet.


Region, Artikel vom 26.02.2020

B 255: Anhänger von Gefahrgut-LKW kippt um

B 255: Anhänger von Gefahrgut-LKW kippt um

VIDEO | Der Schneefall wurde am Mittwochmorgen (26. Februar) einem Fahrer eines LKW-Gespannes zum Verhängnis. Sein Anhänger kam ins auf schneeglatter Fahrbahn ins Schlingern und kippte um. Die Ladung des Anhängers bestand aus verschiedenen Chemikalien. Die Bergung gestaltete sich sehr aufwändig. Die B 255 war am Abend immer noch gesperrt.


Region, Artikel vom 26.02.2020

Vorfahrt auf L 304 missachtet – zwei Verletzte

Vorfahrt auf L 304 missachtet – zwei Verletzte

VIDEO | Am späten Mittwochnachmittag, den 26. Februar kam es auf der Landstraße 304 an der Abzweigung nach Weidenhahn zu einem heftigen Zusammenstoß zwischen zwei PKW. Beide Fahrer wurden dabei verletzt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Kreisgesundheitsamt gibt Informationen zum Coronavirus

Montabaur. Bitte informieren sie sich hier, bevor sie sich mit Fragen an Ärzte oder andere Einrichtungen wenden.

Ich habe ...

Kindertagespflege im zu Wohnzwecken vermieteten Mietshaus möglich?

Zum Sachverhalt
Koblenz. Die Parteien bewohnen im Rahmen einer Wohnungseigentümergemeinschaft ein Objekt, das aus zwei ...

20 Jahre Abenteuer kommen nach Montabaur

Montabaur. 20 Jahre Abenteuer extrem – 163 Länder, 200.000 Kilometer mit dem Fahrrad, 70.000 Kilometer mit dem Viermastsegler, ...

Wintereinbruch: Sieben Unfälle im Bereich der Polizei Hachenburg

Kirburg. Eine 32-Jährige befuhr am Mittwoch, dem 26. Februar gegen 11:50 Uhr die L285 aus Richtung Kirburg kommend in Fahrtrichtung ...

Aschermittwochs-Gottesdienst in Marienstatt

Marienstatt. In der Basilika erklärten P. Benedikt Michels und Christian Pulfrich auf die Funktion des Aschermittwochs: „Wenn ...

Vorfahrt auf L 304 missachtet – zwei Verletzte

Maxsain. Auf der Landstraße 304 zwischen Maxsain und Freilingen zweigt eine Straße nach Weidenhahn ab. An diesem Abzweig ...

Weitere Artikel


In Obererbach war „Vorkirmes“

Obererbach. „Wem es die Kermes…?“. Wer am vergangenen Wochenende an der Erbachhalle in Obererbach abends vorbeischlenderte, ...

Der Westerwald hat Rücken: DAK-Gesundheit schaltet Hotline

Montabaur. 75 Prozent der Arbeitnehmer haben Rückenschmerzen. Jeder Siebte leidet sogar chronisch. Und immer mehr Menschen ...

Fußgewölbestörungen auf der Spur

Selters. Im Laufe der Evolution hat die Natur den Menschen zum aufrechten Gang hin entwickelt. Nachdem wir in der Kindheit ...

„MANNschaft“-Duo wird Zweiter bei Duathlon-Challenge

Hünsborn/Dreifelden. Am Wochenende fand bei traumhaften Wetter die mittlerweile schon fünfte Auflage der Cross-Duathlon-Challenge ...

Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer im April

Montabaur. Das Thema Steuern sollte schon vor einer Unternehmensgründung oder –übernahme auf dem Plan stehen. Beispielsweise ...

Tagesfahrt in den Freizeitpark Efteling

Montabaur/Region. In der Kooperation „Wir Westerwälder“ bieten die Kreisjugendpflegen der Kreise Altenkirchen, Neuwied und ...

Werbung