Werbung

Nachricht vom 29.03.2018    

In Höhr-Grenzhausen gibt es „Ćevapčići to go!“

Am 20. April gibt es „Ćevapčići to go!“ Es wird angerichtet von Boris Stijelja. Der Halbkroate und Halbserbe mit Wohnsitz in Ludwigshafen gastiert im Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ in Höhr-Grenzhausen und berichtet von seinem Leben zwischen Sliwowitz und Leberknödel.

Zwischen Sliwowitz und Leberknödel: Boris Stijelja gastiert im Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“. (Foto: Veranstalter)

Höhr-Grenzhausen. Das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ in Höhr-Grenzhausen kündigt einen außergewöhnlichen Gast an: Boris Stijelja kommt am Freitag, 20. April, mit seinem Programm „Ćevapčići to go!“ Beginn ist um 20 Uhr.

Stijelja ist halb Kroate, halb Serbe und wohnt in Ludwigshafen. Das sind gleich drei „Borisse“ in einem und die haben alle drei viel zu erzählen. In seinem ersten abendfüllenden Soloprogramm erklärt Stijelja dem Zuschauer, warum Vokale überflüssig sind, welche körperlichen Reaktionen eine Sirene auslösen kann und warum Ludwigshafen so aussieht wie es aussieht.

Mit seiner lockeren und charmanten Art plaudert Boris über sein Leben zwischen Sliwowitz und Leberknödel und seine Sicht auf die Dinge, so dass man noch lange danach das Gefühl hat, man hat ein kleines Stück von Boris mitgenommen - eben ein „Ćevapčići to go!“. Tickets gibt es zum Vorverkaufspreis von 14 Euro online unter www.juz-zweiteheimat.de oder telefonisch unter 02624 – 7257. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Kommentare zu: In Höhr-Grenzhausen gibt es „Ćevapčići to go!“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: Über Pfingsten kamen zwei neue Fälle dazu

Am 2. Juni gibt es 359 (plus zwei gegenüber am Freitag letzter Woche) bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon sind inzwischen 330 Personen wieder genesen. 45 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne.


Schwerverletzter Kradfahrer auf Weide gefunden - Zweirad verschwunden

Am Pfingstmontag, 1. Juni, 19:30 Uhr, wurden die Rettungskräfte von einer schwerverletzten Person auf einer Weidenfläche unweit des Hofes zur Hohen Linde, Dreisbach in Kenntnis gesetzt. Vor Ort lag eine männliche Person schwerverletzt mitten auf der Weidenfläche. Der Fall gibt der Polizei noch Rätsel auf.


Region, Artikel vom 02.06.2020

Whisky und Gin flossen auf Autobahnparkplatz

Whisky und Gin flossen auf Autobahnparkplatz

Am heutigen Dienstag (2. Juni) gegen 10 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Nentershausen, gemeinsam mit den Kameraden aus Görgeshausen zu einem kuriosen Einsatz auf die A3 in Richtung Köln alarmiert. Auf dem Parkplatz der Raststätte Nentershausen fanden die Einsatzkräfte einen LKW der Gin und Whisky in Big Packs geladen hatte vor.


Wirtschaft, Artikel vom 02.06.2020

Arbeiten am Stromnetz von Wallmerod und Westerburg

Arbeiten am Stromnetz von Wallmerod und Westerburg

Am Sonntag, 7. Juni, wartet die Energienetze Mittelrhein (enm) das Stromnetz in Bilkheim, Girkenroth, Guckheim, Herschbach Oberwesterwald inklusive dem Ortsteil Wahnscheid, Mähren, Salz und Weltersburg.


A48: Motorradunfall eine leicht- und eine schwerverletzte Person

Am heutigen Pfingstmontag kam es gegen 17:45 Uhr zu einem Motorradunfall auf der Bendorfer Rheinbrücke der Autobahn A 48. Zur Unfallaufnahme und Rettung mussten beide Richtungsfahrbahnen voll gesperrt werden.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Spielend die EU und Europa kennenlernen

Westerburg. ‚Eudentity‘ ist das Endprodukt einer mehr als ein Jahr andauernden Entwicklungsphase, an welcher sich eine kleine, ...

Buchtipp „Jeder kommt mal dran“ von Antonia Fournier

Oberdreis. Jeder kommt mal dran: der Undurchschaubare genauso wie der Morgenmuffel, der Gleichgültige, die wissende Alte ...

Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Altenkirchen. Nicht zurück in die Zukunft, sondern in die Vergangenheit. Das gute alte Autokino, längst in der Mottenkiste ...

Klara trotzt Corona, XXX. Folge

Kölbingen. 30. Folge vom 28. Mai
Pfarrer van Kerkhof kam lächelnd in die Küche. „Was grinsen Sie denn so wie ein Honigkuchenpferd, ...

Zehnter Hadamarer Orgelspaziergang – ökumenisch und virtuell

Hadamar. Die Videos ermöglichen es auch, den Kirchenmusikern viel genauer zuzuschauen als in einem herkömmlichen Konzert. ...

Kultureller Sommernachtstraum könnte Wirklichkeit werden

Hachenburg. Mit voller Unterstützung durch die beiden Bürgermeister, Peter Klöckner und Stefan Leukel, arbeitet das Team ...

Weitere Artikel


Kino für Menschen in den besten Jahren

Hachenburg. „Kino für Menschen in den besten Jahren“ verspricht das Vormittagsprogramm einer Filmreihe von Cinexx Hachenburg ...

Alte Heiztechnik: Erneuern oder Optimieren?

Betzdorf/Altenkirchen. Wenn der Schornsteinfeger dem alten Heizkessel noch gute Abgaswerte bescheinigt, muss das nicht heißen, ...

Saisonales Hoch belebt den Arbeitsmarkt

Montabaur. Auf dem Arbeitsmarkt macht sich - wie erwartet - der Frühling bemerk-bar. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Montabaur ...

Krankenhaus Selters ist „Zertifiziertes Diabeteszentrum“

Selters. Diabetes ist die Volkskrankheit Nr. 1 in Deutschland. Aktuelle Erhebungen zur Folge sind sieben bis acht Millionen ...

Susanne Marose stellt in der Hachenburger Stadtbücherei aus

Hachenburg. Susanne Marose aus Hachenburg stellt bis 31. Mai ihre Bilder in der Stadtbücherei Werner A. Güth aus. Ihre gegenständlichen ...

SPD im Westerburger Land lud zum Heringsessen ein

Stahlhofen/Wiesensee. Das Buffett war reich gedeckt, als sich die SPD-Mitglieder aus dem Westerburger Land im Dorfgemeinschaftshaus ...

Werbung