Werbung

Nachricht vom 25.03.2018    

Sonntäglicher Kellerbrand in Meudt

Einen Kellerbrand in Meudt meldet die dortige Feuerwehr per Pressemitteilung vom heutigen Sonntag. Offensichtlich hatte ein Funkenflug einen Kleiderhaufen in Brand gesetzt. Verletzt wurde laut Informationen der Feuerwehr niemand, insgesamt waren 39 Einsätzkräfte vor Ort.

Kellerbrand in Meudt: Offensichtlich geriet ein Haufen Kleider durch Funkenflug in Brand. (Foto: Thomas Sehner)

Meudt. Am Sonntagmittag (25. März) gegen 12.20 Uhr wurde die Feuerwehr Meudt aufgrund eines Kellerbrandes alarmiert. Vermutlich kam es während des Stochens eines Kamins zu Funkenflug, wodurch ein nahe gelegener Kleiderhaufen in Brand geriet. Die Bewohner versuchten, den Brand selbst zu löschen, aber der Versuch schlug fehl, weshalb man die Feuerwehr rief. Als die Feuerwehr eintraf, kam es bereits zu starker Rauchentwicklung. Aufgrund der starken Verqualmung alarmierte man die Feuerwehr Herschbach zur Unterstützung nach. Der Brand war schnell unter Kontrolle und gelöscht. Das Haus wurde durch die Feuerwehr belüftet. Das Feuer beschädigte auch eine Wasserleitung, wodurch es zu einem Wasseraustritt kam, weshalb die Verbandsgemeinde-Wasserwerke gerufen wurden. Nachdem der Rauch sich verflüchtigt hatte, wurde das Wasser beseitigt. Gegen 14 Uhr konnten die letzten der 39 angerückten Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!


Kommentare zu: Sonntäglicher Kellerbrand in Meudt

1 Kommentar

Danke allen Feuerwehrleuten die sofort zur Stelle waren und gelöscht haben
Meine Familie und ich wurden sehr gut betreut.

Die Hausbesitzer
#1 von Kristian Reddig, am 26.03.2018 um 09:21 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldwetter: Ida und Erich sorgen für Schmuddelwetter

Region. Das Tief Ida verzieht sich in den nächsten Tagen etwas nach Osten, dadurch kann das Hoch Erich wieder wärmere Luft ...

Betrugsversuche durch Anrufe nehmen wieder zu: Tipps der Polizei können helfen

Region. Am Donnerstag, dem 20. Januar, kam es im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Diez zu einer Vielzahl von Anrufen bei ...

Herzsportgruppe Selters ist trotz Corona aktiv

Selters. Als Unterabteilung innerhalb der Spielvereinigung Saynbachtal Selters hat sich vor über 30 Jahren die Herzsportgruppe ...

Neueröffnung Corona-Teststelle im Physio Atelier in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Seit Freitag, dem 14. Januar können alle Bürger kostenlose Corona-Schnelltests im neuen Test-Center in Bad ...

Tag der offenen Tür der Theodor-Heuss-Realschule plus Wirges

Wirges. An verschiedenen Stellen auf dem Gelände präsentierten die zuständigen Lehrer und Schüler die angebotenen Projekte ...

Dernbacher Hospiz freut sich über eine Spende

Dernbach. Die großzügige Spende in Höhe von 6.200 Euro sammelte das Unternehmen im Rahmen einer Auktion auf der Weihnachtsfeier ...

Weitere Artikel


Vorsorgevollmacht: Info-Reihe in Montabaur

Montabaur. Viele Menschen in unserer Gesellschaft haben eine Vorsorgevollmacht erstellt und somit einen anderen Menschen ...

So wird man Jahrespraktikant in der Pflege

Dierdorf/Selters. Ein Jahrespraktikum oder ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) im Bereich der Pflege kann eine wichtige ...

„Osterjubel in Blech“ am Ostermontag in Marienstatt

Marienstatt. Ein außergewöhnliches Hörerlebnis in der Abteikirche verspricht am Ostermontag, 2. April, ab 17 Uhr in der Reihe ...

„Mitten im Leben“: Gründung einer Selbsthilfegruppe in Rennerod

Rennerod. Die Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS | DER PARITÄTISCHE) möchte auf Initiative ...

BUND fordert Einführung einer Weidetierprämie

Region/Mainz. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat bundesweit die Landwirtschaftsminister aufgefordert ...

Hachenburger Grundschüler weiter für Hausaufgaben

Hachenburg/Mainz. „Ich freue mich am meisten auf den Plenarsaal, dort auf den Stühlen zu sitzen und zu diskutieren“, sagt ...

Werbung