Werbung

Nachricht vom 22.03.2018    

Zwei Fahrzeuge in Herschbach gestohlen

Nächtliche Einbruchserie in Herschbach: Mehrere Unternehmen fielen vermutlich einem Einbrecher-Trio zum Opfer. Dabei wurden ein Transporter und Pritschenwagen sowie Werkzeuge gestohlen. Die beiden Fahrzeuge wurden bereits gefunden.

Herschbach (Unterwesterwald). Gleich mehrere Firmeneinbrüche meldet die Polizeidirektion Montabaur für die letzte Nacht (22. März) in der Herschbacher Rheinstraße. Der Tatzeitraum muss zwischen 1.30 und 2.30 Uhr gelegen haben. Bisher unbekannte Täter versuchten gemäß Polizeimitteilung zunächst, die Haupteingangstür einer Fußbodenfirma aufzuhebeln. Da dies misslang, warfen sie mit einem Stein die doppelflügelige Fensterscheibe ein, um in das Gebäude zu gelangen. Dort durchsuchten sie die Räumlichkeiten. Entwendet wurde hier nichts.

Im gleichen Tatzeitraum kam es zu drei weiteren Firmeneinbrüchen, bei denen teilweise erheblicher Sachschaden entstand. Dabei wurden überwiegend Baumaschinen und Werkzeuge wie Bohrer, Schrauber, Sägen, Ladegeräte und Akkus entwendet. In einem Fall wurden zwei Firmenfahrzeuge – ein Transporter und ein Pritschenwagen – gestohlen. Durch Zeugen wurde ein Fahrzeug unweit des Tatortes, das andere in Nordrhein-Westfalen gefunden. Aufgrund von Videoauswertungen geht die Polizei von mindestens drei Tätern aus. Zeugenhinweise nimmt die Polizeidirektion Montabaur (02602-92260) entgegen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zwei Fahrzeuge in Herschbach gestohlen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Oberverwaltungsgericht bestätigt: Keine Rodung für geplanten Autohof Heiligenroth

Mit Beschluss vom 10. Januar hat das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz erneut die Beschwerde des Investors, der Firma Bellersheim Immobilien GmbH & Co. KG, gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichtes Koblenz vom 17. Dezember 2019 zurückgewiesen, die Rodung des Waldstückes bei Heiligenroth zuzulassen. Die Beschwerde sei weder begründet noch rechtfertigten die vom Investor dargelegten Gründe „keine vom Verwaltungsgericht abweichende Entscheidung“, so der Beschluss des OVG in Koblenz.


Region, Artikel vom 20.01.2020

Verkehrsunfall bei Spritztour ohne Führerschein

Verkehrsunfall bei Spritztour ohne Führerschein

Dumm gelaufen: Mit dem Auto der Mutter fuhr ein 18-jähriger Fahrschüler heimlich davon, baute in Nentershausen einen Unfall mit Sachschaden und fuhr wieder heim. Leider hatte er bei dem Unfall ein Nummernschild verloren, sodass die Polizei ihm sehr schnell auf die Schliche kam. Diese stellte auch noch Betäubungsmittelkonsum bei dem jungen Mann fest.


Auffahrunfall mit drei PKWs und drei Leichtverletzten

Die Unaufmerksamkeit eines jungen Autofahrers wurde diesem und zwei weiteren Verkehrsteilnehmern zum Verhängnis. Der Unfallverursacher schob mit seinem Wagen zwei vor ihm stehende PKW aufeinander. Alle drei Fahrer erlitten leichte Verletzungen und alle drei Autos waren, zum Teil stark, beschädigt.


Landesregierung hatte Bau der Ortsumgehung Rennerod für 2019 versprochen

Der örtliche Wahlkreisabgeordnete im Landtag, Michael Wäschenbach, informiert sich in regelmäßigen Abständen über Projekte in der Verbandsgemeinde Rennerod und insbesondere die Maßnahme der B 54 Ortsumgehung Rennerod. So auch zu Beginn 2020. Eigentlich sollten im abgelaufenen Jahr die Bagger gerollt sein.


Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Urteil zu Verkehrssicherungspflichten im Freizeitpark vom Landgericht Koblenz (nicht rechtskräftig), weil ein Kläger Schadensersatz und Schmerzensgeld verlangt wegen eines Sturzes mit Unterkiefer- und Zahnfrakturen in einem Freizeitpark.




Aktuelle Artikel aus der Region


Jahreshauptversammlung des Löschzugs Hachenburg

Hachenburg. Nachdem Wehrführer Frank Sieker die Anwesenden, insbesondere die Alterskameraden der Wehr sowie Verbandbürgermeister ...

Auffahrunfall mit drei PKWs und drei Leichtverletzten

Großholbach. Am heutigen 20. Januar gegen 16:30 Uhr, befuhr ein 21-jähriger PKW-Fahrer aus der VG Wallmerod die Landesstraße ...

Verkehrsunfall bei Spritztour ohne Führerschein

Nentershausen. Ein 18-Jähriger, der sich noch in der Fahrschulausbildung befindet, nahm in der vergangenen Nacht zu Hause ...

Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Koblenz. Zum Sachverhalt: Der Kläger besuchte mit einer Bekannten und deren Kindern einen Freizeitpark der Region. Er begab ...

Shoa-Gedenken in der Erlöserkirche Neuhäusel

Neuhäusel. Währenddessen tragen Selma Meerbaum-Eisinger und Ilse Weber Texte und Gedichte vor. Eingerahmt werden die Worte ...

Betrunken Fußgängerin angefahren

Rennerod. Am Sonntag, 19. Januar gegen 1.10 Uhr setzte ein 47 Jahre alter Mann aus dem Kreis Limburg-Weilburg in der Hauptstraße ...

Weitere Artikel


Dem „Sound of Silence“ auf der Spur

Wirges. Die Streicher der Kreismusikschule Westerwald und der Musikschule Klangwerk Neuwied/Dierdorf laden für Sonntag, den ...

„Im echten Leben müssen wir selbst die Heldinnen sein!“

Staudt. Der Arbeitskreis Internationaler Frauentag Westerwaldkreis hatte auch in diesem Jahr wieder zu einer kulturell-politischen ...

PKW fing nach Unfall Feuer

Montabaur. Nach Angaben der Polizei Montabaur kam es am Donnertag gegen 7.30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der ...

Katholiken und Protestanten laden zum „Glaubens-Grundkurs“

Montabaur/Westerwaldkeis. Was in den 1970er-Jahren in einer Londoner Kirchengemeinde als kleiner Einführungskurs in den christlichen ...

„Jazz for fun” in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat” lädt ein zu „Jazz for fun”. Das Konzert mit Sängerin Ilona ...

Hachenburger SPD nimmt an Meile der Demokratie teil

Hachenburg. Die SPD in Hachenburg begrüßt die überparteiliche „Meile der Demokratie", die vom Verein für Demokratie, Menschenrechte, ...

Werbung