Werbung

Nachricht vom 19.03.2018    

CDU in Hachenburg: Das „barcamp“ ist uns wichtig

In einer Pressemitteilung nimmt die CDU Hachenburg zu den am Samstag, 24. März, geplanten politischen Veranstaltungen in der Löwenstadt Stellung. Klare Aussage der Christdemokraten: Für die Zukunft von Hachenburg ist die Ideenwerkstatt, das „barcamp“ wichtig. Sie wird sich nicht an der „Meile der Demokratie“ beteiligen.

Hachenburg. CDU-Ortsvorsitzende Pia Hüsch-Schäfer und CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Karl-Heinz Boll erwarten von der für den 24. März geplanten AfD-Veranstaltung keinen Schritt zur Lösung anstehender Fragen auf lokaler Ebene, sondern vielmehr eine Verfestigung von Vorurteilen und gegenseitiger Abneigung. Hüsch-Schäfer und Boll betonen, dass die grundsätzlichen Probleme der Organisationsstruktur der DITIB und des aktuellen Handelns in der Türkei auf der lokalen Ebene nicht zu lösen seien. Kritik äußern sie daran, dass die vom Land Rheinland-Pfalz bereits seit zwei Jahren angekündigten Gutachten zur Rolle der DITIB immer noch nicht vorliegen. In der öffentlichen Diskussion – auch in Hachenburg – wäre hier eine klare Haltung des Landes von Vorteil. Im Nachbarland Hessen seien dagegen Gutachten vorhanden. Dort soll die DITIB bis zum Jahresende die Unabhängigkeit und die fortdauernde Eignung als Kooperationspartner für den Religionsunterricht unter Beweis stellen.

Die CDU Hachenburg wird sich nicht an der in der Wilhelmstraße geplanten Aktion „Meile der Demokratie“‚ beteiligen. Stattdessen wird die CDU Hachenburg an der von Stadtbürgermeister Stefan Leukel bereits seit Längerem geplanten Ideenwerkstatt für Hachenburg, dem sogenannten Barcamp teilnehmen. Unter dem Motto „Ihre Ideen für Hachenburg“ soll der Grundstein für einen sachlichen Austausch zwischen Bürgerinnen und Bürgern gesetzt werden, um Hachenburg gemeinsam voranzubringen. Die Veranstaltung beginnt am gleichen Tag ab 10.00 Uhr im Vogtshof. Pia Hüsch-Schäfer: „Da es hier um die Zukunft der Stadt Hachenburg geht und der CDU-Hachenburg ein zukunftsfähiges und nachhaltiges Hachenburg sehr am Herzen liegt, unterstützt der CDU-Ortsverband das erste Hachenburger Barcamp als neues Format für den konstruktiven Austausch von Ideen und Anregungen für Hachenburg.“ CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Karl-Heinz Boll macht deutlich: „Wir lassen uns nicht von der AFD die Tagesordnung unserer politischen Arbeit bestimmen. Die Prioritäten und die Teilnahme am Veranstaltungsangebot bestimmen wir immer noch selbst. Es wäre schlimm, wenn extreme Gruppen uns von sachlicher Arbeit für Hachenburg abhalten könnten.“ (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: CDU in Hachenburg: Das „barcamp“ ist uns wichtig

1 Kommentar

Leider muss ich immer wieder feststellen wie unehrlich unsere
Gesellschaft ist. Natürlich kann man die Wichtigkeit der Entwicklung
der Stadt Hachenburg nicht vernachlässigen und sollte man auch nicht.
Aber eine Frage bleibt im Raum stehen:"Wo ist denn mein Platz in Hachenburg ?"
Ich bin Moslem und im Westerwald aufgewachsen davon über 40 Jahre in
Hachenburg. Auch ich finde die DITIB nicht gut aber die AfD noch weniger!
Demokratie und Freiheit stehen bei mir an erster Stelle, dafür nehme ich
mir Zeit, doch jedem ist es freigestellt seine Prioritäten zu setzen.

#1 von Dedic, am 19.03.2018 um 20:42 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 31.07.2021

Wäller Peter Maffay-Fans trafen ihr Idol privat

Wäller Peter Maffay-Fans trafen ihr Idol privat

Welcher Fan träumt nicht davon, von seinem Idol einmal im Leben persönlich im kleinen Kreis eingeladen zu werden? Dieses unvergessliche Erlebnis durften die begeisterten Peter Maffay-Fans Tim und Dirk Kaltenbach aus Wirges unverhofft genießen. Ein Erlebnis, welches das Leben für Vater und Sohn um ein Highlight bereicherte.


Ausbau der L 307 in der Ortsdurchfahrt Höhr-Grenzhausen

In den nächsten Monaten müssen Anwohner und Verkehrsteilnehmer in Höhr-Grenzhausen mit Beeinträchtigungen rechnen. Die Ortsdurchfahrt wird in vier Abschnitten erneuert.


Region, Artikel vom 31.07.2021

Vandalismus in Ransbach

Vandalismus in Ransbach

Mit purer Zerstörungswut rissen Unbekannte Verkehrszeichen um und öffneten Gullideckel. In diesem Fall zeigt sich, dass diese Form von Vandalismus einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr bedeutet.


Motorradfahrer erlitt bei Unfall schwere Verletzungen

Am Freitag, 30. Juli (2021), um 18.10 Uhr, kam es auf der L 309 zwischen Vallendar und Hillscheid zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 35-jähriger Motorradfahrer aus der VG Montabaur schwer verletzt wurde.


Politik, Artikel vom 31.07.2021

Frauenpower–Bus machte Halt in Rennerod

Frauenpower–Bus machte Halt in Rennerod

Derzeit existiert kein aktiver Ortsverband der Landfrauen in der Verbandsgemeinde Rennerod. Mit dem Einsatz eines auffällig lackierten Busses machten die Landfrauen jetzt auf sich aufmerksam.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Frauenpower–Bus machte Halt in Rennerod

Rennerod. In der vergangenen Woche machte der auffällig lackierte Frauenpower-Bus der Landfrauen einen Stopp an der Tourist-Information ...

Westerwaldkreis investiert in seine Schulen

Westerwaldkreis. Die Sommerferien werden von der Kreisverwaltung Westerwald genutzt, um die Baumaßnahmen an den Schulen in ...

Naturschutz im Westerwald mit 183.000 Euro unterstützt

Westerwaldkreis. Durch die Bebauung von Flächen, die Zerschneidung der Landschaft, die veränderte landwirtschaftliche Nutzung ...

Abgeordneter Wäschenbach besucht Rennerod

Rennerod. Gleich am ersten Tag der 18. Legislaturperiode hat Landtagsabgeordneter Michael Wäschenbach die Landesregierung ...

20 Landeslisten für die Bundestagswahl in Rheinland-Pfalz eingereicht

Mainz/Region. Die 20 Parteien sind:
1. Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
2. Sozialdemokratische Partei ...

Grüne auf Tour im Westerwald: Kritik an bürokratischen Hürden

Region. Der Kreisverband der Grünen hatte die grüne Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner eingeladen, die Firma Mann Naturenergie ...

Weitere Artikel


Passionskonzerte mit Frechblech-Bläserensemble

Montabaur/Gemünden. Mit Heinrich Schütz´ imitativ-fünfstimmiger Motette „Die mit Tränen säen“ eröffnete Frechblech, das Soloquintett ...

Demos nimmt Stellung zu den Kundgebungen in Hachenburg

Hachenburg. Demos e.V. bedauert, dass die CDU in Hachenburg personell zu knapp aufgestellt ist, um sowohl an der „Meile der ...

Verkehrskreisel in Montabaur ab Ostern wieder frei

Montabaur. Ab Donnerstag, dem 29. März (Gründonnerstag), wird der Verkehrskreisel Bahnhofstraße/Alleestraße in Montabaur ...

CDU-Kreistagsfraktion besuchte Marktführer für Apothekenbedarf

Hillscheid. Dr. Axel Ciesielski machte die CDU-Kommunalpolitiker zunächst mit dem traditionellen Abgabegefäß in der Apotheke, ...

Westerwälder Gespräche stellen ihr Jahresprogramm vor

Westerwaldkreis. Auch in 2018 werden die beiden Organisatoren und Moderatoren der Westerwälder Gespräche, Jenny Groß und ...

Yakari kommt nach Bad Marienberg

Bad Marienberg. Den fröhlichen Indianerjungen Yakari zeichnet eine grenzenlose Neugier für die Welt und großen Respekt für ...

Werbung