Werbung

Nachricht vom 14.03.2018    

Viertägiges Kabarettjubiläum beginnt am 15. März

„Moral hin! Moral her?“ ist der Titel einer Ausstellung über das Deutsche Kabarett in den Wendezeiten von 1983 bis ins Jahr 2000. Gezeigt wird diese sehenswerte Ausstellung des Deutschen Kabarettarchivs in den Räumen der NASPA in Montabaur (Konrad-Adenauer-Platz). Zur Eröffnung sind die Kabarettfans am Donnerstag, 15. März um 18 Uhr in den Räumen der Sparkasse willkommen.

"GlasBlasSing". Foto: Veranstalter

Oberelbert/Montabaur. Nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden der NASPA, Günter Högner und einigen Grußworten, führt der frühere rheinland-pfälzische Kulturstaatssekretär Walter Schumacher in die Ausstellung ein. Diese ist bis zum 23. März während der Öffnungszeiten der Sparkasse zu sehen. Für die passende Stimmung sorgt live Kabarettist Reiner Kröhnert mit Ausschnitten aus seinem neuen Programm. Anschließend wird für alle Gäste ein Imbiss gereicht. Freikarten dafür gibt es noch in begrenzter Anzahl bei der NASPA in Montabaur.

Mit der Eröffnung der Ausstellung beginnt gleichzeitig das 25-jährige Jubiläum der Westerwälder Kabarettnacht an den drei Folgetagen in der Stelzenbachhalle in Oberelbert, zu dem die Kleinkunstbühne Mons Tabor einlädt. Dafür gibt es derzeit noch Karten für alle Tage im Vorverkauf, es werden aber täglich weniger.

Von Freitag bis Sonntag an allen drei Tagen im zweiten Programmteil mit dabei sind „GlasBlasSing“, die mit Musik auf leeren Flaschen jeden Saal zum Toben bringen. Am Freitag, 16. März spielt Mathias Tretter sein neues Programm „PoP – Politkomik ohne Predigt“. Am Samstag, 17. März reist Stefan Waghubinger mit seinem neuen Programm „Jetzt hätten die guten Tage kommen können“ in den Westerwald.



Beim Kabarettfrühstück (inklusive Frühstückbüfett) am Sonntagmorgen, 18. März, trifft mit Reiner Kröhnert geballte Satire-Power auf die Großen der Weltgeschichte. In seinem aktuellen Programm „Kröhnert XXL – Großes Parodistenkino“ lässt der Meisterparodist seine Puppen tanzen und palavern. Nach dem leckeren Frühstück zum Beginn und in der Pause zwischen den beiden Programmteilen, ist auch das wunderbare Quartett „GlasBlasSing“ mit dabei. Auch dafür gibt es derzeit noch einige Karten im Vorverkauf.

Die Kleinkunstbühne Mons Tabor und die Ortsgemeinde Oberelbert freuen sich mit den Sponsoren auf die Eröffnungsfeier und drei Tage Kabarett und Musik am Stelzenbach. Beginn ist am Freitag und Samstag um 20 Uhr und am Sonntag beginnt das Kabarettfrühstück um 10.30 Uhr. Einlass jeweils 30 Minuten vorher. Karten im Vorverkauf gibt es derzeit noch für alle Tage im Schuhhaus Schulte (Kirchstraße 28) in Montabaur. Kartenreservierungen – ausgenommen die Eröffnungsveranstaltung - sind zum Tageskassenpreis begrenzt möglich unter Telefon 02602/950830 oder per Mail unter karten@kleinkunst-mons-tabor.de. Info im Internet unter www.kleinkunst-mons-tabor.de sowie unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de.


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Viertägiges Kabarettjubiläum beginnt am 15. März

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Ensemble Vocale Lindenholzhausen singt in der Basilika der Abtei Marienstatt

Streithausen. Der durch zahlreiche erste Preise und Golddiplome bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben in Riva ...

Ausstellungseröffnung über Künstlerin Franziska Lenz-Gerharz

Ransbach-Baumbach. Aufgewachsen in der traditionsreichen Töpferei "Gerharz & Manns" lernte Franziska Lenz-Gerharz dort das ...

Schönheit des Fachwerks: Westerwälder Foto-Freunde eröffnen Ausstellung im Stöffel-Park

Enspel. Mit einem leckeren Secco (Made in WällerLand) konnte jetzt auf das aufwändige Projekt angestoßen werden. Martin ...

KG Altenkirchen feierte den 50. Geburtstag in Oberwambach bei #mulidaheim

Oberwambach. Für viele Besucher war es ein seltsames Gefühl, dass bereits im September das Gardekostüm oder die Uniform angezogen ...

"Welthits op Kölsch" - Knittler und Band begeisterten im Spiegelzelt Altenkirchen

Altenkirchen. Wenn es heißt, dass "P/op Kölsch" zu Gast ist, wissen die Fans, was sie erwartet: Welthits von Pop bis Rock ...

Neuer Hotspot für die Kunst in Selters: Die Kreativscheune hat geöffnet

Selters. Gebürtig aus dem Taunus und schon immer kreativ, betrieb sie schon dort erfolgreich eine Malschule. Später trug ...

Weitere Artikel


Veranstaltung der Bürgerinitiative HSBB

Hachenburg. Der Titel ihres Vortrages lautet: DITIB - Erdogans Arm in Hachenburg? ... und um was wird es gehen?

Durch ...

IHK-Studie: Kleine Hotels fürchten um ihr Weiterbestehen

Koblenz. Wie sieht die Zukunft des Gastgewerbes im Westerwald aus? Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz und der ...

FDP Hachenburg kritisiert AfD-Demonstration

Hachenburg. „Es steht zu vermuten, dass die AfD unter dem Vorwand einer Kritik an der DITIB diese Demonstration dazu nutzen ...

Barbara Ortwein liest aus ihrer Texas-Saga

Montabaur. Es ist der zweite Teil ihrer mehrteiligen Texas-Saga, in der Ortwein die spannende Geschichte der deutschen Auswanderer ...

GRÜNE wollen mehr Radwege

Montabaur. Diese werden nicht nur von Touristen, sondern auch von den Westerwäldern gerne angenommen. Eine Karte dieser Wege ...

Museumsfest „Ostern früher“ im Landschaftsmuseum Westerwald

Hachenburg. Während kindgerechter Führungen durch das Museumsdorf um 12 und 15 Uhr mit Eiersammeln und zahlreichen Redensarten ...

Werbung