Werbung

Nachricht vom 14.03.2018    

SV Eintracht Sessenhausen bestätigt Vorstand

Anlässlich der Jahreshauptversammlung des SV Eintracht Sessenhausen wurde der Vorstand in allen Positionen einstimmig wiedergewählt. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Wolfgang Klaus und dem Gedenken der verstorbenen Mitglieder konnte Klaus den Tagesordnungspunkt: „Rückblick: 40 Jahre SV Eintracht im Jahre 2017“ aufrufen.

V.l.n.r: Peter Minnig, Wolfgang Klaus, Ortsbürgermeister Werner Eiser, Ulla Scholl, Wolfgang Jordan und Jens Heil freuen sich über die Dankurkunde der Gemeinde zum 40-jährigen Jubiläum. Foto: privat

Sessenhausen. Hierzu begrüße er Ortsbürgermeister Werner Eiser, der eine Dankurkunde und ein Geldgeschenk der Gemeinde überreichte. Der Verein wird damit Sportmaterialien für die Abteilungen Mutter-Kind-Turnen, Rückenschule, „Zumba“ und „deepWORK“ anschaffen.

Der von Geschäftsführer Fabian Wick erstellte Rückblick auf die Aktivitäten aus dem Jahre 2017 und den Jubiläumsausflug in den Borrussenpark in Mönchengladbach mit anschließendem Besuch der Düsseldorfer Altstadt rief positive Erinnerungen wach. Ein absolutes Highlight in der Vereinsgeschichte.

In seinem Kassenbericht ging Kassierer Peter Minnig auf die aktuellen Zahlen ein und konnte von einer geordneten Kassenlage berichten. Besonders erfreulich, so Minnig weiter, sei die Entwicklung der Mitgliederzahlen, die sich in den letzten vier Jahren nahezu verdoppelt habe. Damit ist die Eintracht einer der mitgliederstärksten Vereine der Ortsgemeinde Sessenhausen.

Marco Spohr und Uschi Kron hatten die Kasse geprüft und bescheinigten dem Kassierer eine ordnungsgemäße Führung der Kassengeschäfte, die abschließende Entlastung des Vorstandes wurde einstimmig, bei Stimmenthaltung der Betroffenen beschlossen. Die Mitgliederbeiträge werden im Jahre 2018 nicht erhöht und bleiben konstant zu den Zahlen aus dem Jahre 2017.



Turnusgemäß standen auch Neuwahlen an, die von Wahlleiter Wolfgang Jordan souverän durchgeführt wurden. Jeweils einstimmig, bei eigener Enthaltung, wurden in ihren Ämtern bestätigt: Wolfgang Klaus: 1. Vorsitzender, Jens Heil: 2. Vorsitzender, Fabian Wick: Geschäftsführer, Peter Minnig: Kassierer und Martin Wick: Besitzer.
Als Kassenprüfer wurden Ursula Kron und Marco Spohr gewählt, die Interessen der Eintracht im Vereinsring vertreten zukünftig: Ulla Scholl, Wolfgang Jordan und Wolfgang Klaus.

Mit dem Dank an die Anwesenden für ihre konstruktiven Beiträge und die harmonische Versammlung schloss der Vorsitzende die Versammlung und wünschte allen Sportlern für das Jahr 2018 viel Gesundheit und sportliche Erfolge. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: SV Eintracht Sessenhausen bestätigt Vorstand

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Die Fuchskaute: Der höchste Punkt im Hohen Westerwald

Für alle, die gern mal hoch hinaus wollen, bietet sich ein Ausflug zur Fuchskaute an. Mit 657 Metern findet man hier den höchsten Punkt im Westerwald. Die Fuchskaute ist kein normaler Berg, sondern wer den Ausblick dort genießt, steht auf einem erloschenen Vulkan und einem 40 Hektar großen Areal.


Corona im Westerwaldkreis: Acht Neuinfektionen, Inzidenz stabil

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, 23. Juli, acht neu festgestellte Corona-Fälle seit Mittwoch. Der Westerwaldkreis verzeichnet damit aktuell laut Gesundheitsamt 26 aktiv Infizierte.


Westerwaldwetter am Wochenende – Warnung vor Gewittern

Der Freitag (23. Juli) zeigt sich noch sonnig-sommerlich. Doch das ändert sich über das Wochenende. Teilweise gibt es zwar zwischendurch am Samstag, 24. und Sonntag, 25. Juli, durchaus viel Sonne, aber insgesamt zeigt sich das Wetter wechselhaft. In der Samstagnacht muss auch mit Gewittern in der Region gerechnet werden.


Region, Artikel vom 23.07.2021

Holz-Transporter verliert Ladung

Holz-Transporter verliert Ladung

Am Donnerstagnachmittag, dem 22. Juli, kam es auf der B49 zwischen Montabaur und Neuhäusel zu einem Unfall, bei dem ein Holz-Transporter seine komplette Ladung verloren hatte. Dies sorgte für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen im Feierabendverkehr.


Trotz Corona: Kirmesgesellschaft Hachenburg präsentiert gut durchdachte Alternative

Wie schon im vergangenen Jahr lässt auch 2021 die Corona-Pandemie eine breit aufgestellte Kirmes nicht zu. Unter strengen Auflagen darf die Kirmesgesellschaft Hachenburg e.V. immerhin einen Konzertabend und einen der beliebten Frühschoppen im Burggarten durchführen.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Evangelischer Verein Heddesdorf-Neuwied wanderte um den Köppel

Neuwied. Auf den gut ausgebauten Wanderwegen, die auch für Radfahrer geeignet sind, ging es hinauf in Richtung zum Köppelturm. ...

Sport- und Wanderfreunde Hachenburg: Paul Lück ist neues Ehrenmitglied

Hachenburg. In einer gut besuchten und harmonisch verlaufenen Jahreshauptversammlung in Hachenburg betonte Christel Sältzer, ...

Wasserpest – besser als ihr Ruf

Holler. Es handelt sich um eine untergetaucht wachsende Wasserpflanze, die sehr lang werden kann und sich durch dunkelgrüne, ...

Neuauflage: Autokirmes in Sessenhausen am 17. & 18. Juli

Sessenhausen. Nach der erfolgreichen Autokirmes im vergangenen Jahr hatte der Vereinsring für 2021 eigentlich wieder auf ...

Westerwaldverein Bad Marienberg wandert wieder

Bad Marienberg. Da an den Wochenenden zurzeit überall sehr viel Betrieb ist, haben die Organisatoren Donnerstag, den 15. ...

Die Heimat im Fokus – Unsere Wälder im Klimawandel!?

Hundsangen. Auf einem Rundgang will der NABU Hundsangen sich die forstlich eingebrachten, windwurf- und schädlingsempfindlichen ...

Weitere Artikel


Museumsfest „Ostern früher“ im Landschaftsmuseum Westerwald

Hachenburg. Während kindgerechter Führungen durch das Museumsdorf um 12 und 15 Uhr mit Eiersammeln und zahlreichen Redensarten ...

GRÜNE wollen mehr Radwege

Montabaur. Diese werden nicht nur von Touristen, sondern auch von den Westerwäldern gerne angenommen. Eine Karte dieser Wege ...

Barbara Ortwein liest aus ihrer Texas-Saga

Montabaur. Es ist der zweite Teil ihrer mehrteiligen Texas-Saga, in der Ortwein die spannende Geschichte der deutschen Auswanderer ...

VG Ransbach-Baumbach unterstützt Hospiz St. Thomas

Ransbach-Bambach. Die eine Hälfte des Erlöses ging nach Rumänien an heimatlose Kinder, die auf Mülldeponien leben. Die andere ...

Große Mengen Altreifen in der Landschaft entsorgt

Hillscheid. Im aktuellen Fall waren es circa 50 Altreifen, die dort illegal abgelagert wurden. Außerdem wurden unlängst in ...

Poetry Slam in Selters

Selters. Unter den Vortragenden sind Teilnehmer und Gewinner von Landesmeisterschaften. Einer von ihnen ist Markus Becherer. ...

Werbung