Werbung

Nachricht vom 11.03.2018    

Schornsteinbrand entpuppt sich als Kellerbrand

Am Sonntagmorgen, den 11. März, gegen 9 Uhr wurden die Feuerwehreinheiten Wallmerod und Steinefrenz zu einem Schornsteinbrand nach Steinefrenz alarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es sich nicht um einen Kaminbrand handelte, sondern dass es in einem Kellerraum brannte und der Qualm durch den Schornstein abzog.

Fotos: Thomas Sehner

Steinefrenz. Aus ungeklärter Ursache hat die Waschmaschine Feuer gefangen. Das komplette Haus war verqualmt, wodurch dieses nur durch Atemschutzgeräteträger betreten werden konnte. Die Feuerwehr Dreikirchen wurde nachalarmiert, um weitere Atemschutzgeräteträger an der Einsatzstelle bereitzustellen. Ebenfalls nachalarmiert wurde die Drehleiter Montabaur und der Bezirksschornsteinfeger, um vermeintlich entstandene Schäden am Dachstuhl oder Schornstein auszuschließen.

Durch den Brand wurde ebenfalls eine nahegelegene Hauswasserleitung beschädigt, wodurch der Keller unter Wasser stand. Die Wasserwerke der VG wurden deshalb zur Unterstützung angefordert.



Nachdem der Brand gelöscht war, konnte das Wasser abgestellt werden, um das Wasser im Keller mit einer Tauchpumpe abzupumpen. Das Haus wurde durch einen Lüfter zwangsbelüftet, damit der Qualm schneller abzieht. Ebenfalls wurden Messungen mit einem Mehrgasmessgerät im Haus durchgeführt, um festzustellen, ob es gefahrlos betreten werden kann.

Die letzten, der insgesamt 37, Einsatzkräfte konnten gegen 11:30 Uhr die Einsatzstelle verlassen. (PM Feuerwehr Wallmerod)



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwälder Rezepte - Vegetarisches Festtagsmenü

Region. Da zurzeit wieder Kontakte eingeschränkt werden müssen, wird auch Weihnachten wieder im kleinen Familienkreis gefeiert ...

Kalte Jahreszeit: Wie man Vögel im Winter richtig füttert

Westerwaldkreis. Viele Vögel sind bereits in ihre Winterquartiere im Süden gezogen. Doch einige Vogelarten wie Amseln oder ...

Stadtbibliothek Montabaur: Wie der Würfel aus dem Tablet kam

Montabaur. Stolz präsentiert der kleine Jan seinen bunten Papierwürfel. Die Bilder darauf hat er selbst fotografiert und ...

Der Impfbus kommt ins Nistertal

Atzelgift. Wer sich gegen Covid-19 impfen lassen möchte, kann einfach ohne Termin und vorherige Anmeldung in Atzelgift vorbeikommen. ...

Siershahn: Wem gehört das schwarze Mountain Bike?

Siershahn. Am 23. November wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Montabaur in Siershahn ein Mountainbike sichergestellt.

(Details: ...

Großes Interesse am 3. Glühweinlauf in Hachenburg

Hachenburg. Nach vier Biermarathon-Veranstaltungen und zwei Glühweinläufen fand
der dritte Glühweinlauf zugunsten des Kinder- ...

Weitere Artikel


Löschgruppenführung der FFW Hintermühlen im Amt bestätigt

Langenhahn-Hintermühlen. Bereits im Februar wählten die 18 aktiven Feuerwehrkameradinnen und Kameraden einstimmig Patrick ...

Betrunkener Fahrer baute Unfall und flüchtete

Mudenbach. Bei einer Feier an der Grillhütte in Mudenbach wurde eine männliche 48 Jahre alte Person aus der VG Altenkirchen ...

„SWR3 Elch-Alarm“ in Montabaur

Montabaur. Bis Samstag, 17. März sind die SWR3 Moderatoren täglich an zwei Orten in SWR3 Land unterwegs. Die Tour erstreckt ...

„Graf Dracula“ besuchte Selters

Selters. In der sehr gut besuchten Halle erwartete die Besucher ein entsprechend dem Flair eines Vampir-Theaters geschmückte ...

Raiffeisen-Festakt in Mainz: Seine Idee bewegt Menschen und Märkte

Mainz/Region. Er kommt aus dem Kreis Altenkirchen. Seine Ideen gingen um die Welt. Am 30. März vor 200 Jahren wurde er in ...

BMW beschädigt und abgehauen

Helferskirchen. Am 11. März, gegen 0.14 Uhr, kam es im Verlauf der Straße „Auf der Heide“ zu einem Verkehrsunfall mit circa ...

Werbung