Werbung

Nachricht vom 11.03.2018 - 17:33 Uhr    

Schornsteinbrand entpuppt sich als Kellerbrand

Am Sonntagmorgen, den 11. März, gegen 9 Uhr wurden die Feuerwehreinheiten Wallmerod und Steinefrenz zu einem Schornsteinbrand nach Steinefrenz alarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es sich nicht um einen Kaminbrand handelte, sondern dass es in einem Kellerraum brannte und der Qualm durch den Schornstein abzog.

Fotos: Thomas Sehner

Steinefrenz. Aus ungeklärter Ursache hat die Waschmaschine Feuer gefangen. Das komplette Haus war verqualmt, wodurch dieses nur durch Atemschutzgeräteträger betreten werden konnte. Die Feuerwehr Dreikirchen wurde nachalarmiert, um weitere Atemschutzgeräteträger an der Einsatzstelle bereitzustellen. Ebenfalls nachalarmiert wurde die Drehleiter Montabaur und der Bezirksschornsteinfeger, um vermeintlich entstandene Schäden am Dachstuhl oder Schornstein auszuschließen.

Durch den Brand wurde ebenfalls eine nahegelegene Hauswasserleitung beschädigt, wodurch der Keller unter Wasser stand. Die Wasserwerke der VG wurden deshalb zur Unterstützung angefordert.

Nachdem der Brand gelöscht war, konnte das Wasser abgestellt werden, um das Wasser im Keller mit einer Tauchpumpe abzupumpen. Das Haus wurde durch einen Lüfter zwangsbelüftet, damit der Qualm schneller abzieht. Ebenfalls wurden Messungen mit einem Mehrgasmessgerät im Haus durchgeführt, um festzustellen, ob es gefahrlos betreten werden kann.

Die letzten, der insgesamt 37, Einsatzkräfte konnten gegen 11:30 Uhr die Einsatzstelle verlassen. (PM Feuerwehr Wallmerod)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   



Aktuelle Artikel aus der Region


OVG entscheidet: „Reichsbürger" müssen Waffen abgeben

Region. Die Begründung des OVG: „Denn wenn eine Person ihre Bindung an in der Bundesrepublik Deutschland geltende Rechtsvorschriften ...

Fortbildungen für Erzieher und pädagogische Fachkräfte 2019

Altenkirchen/Montabaur/Neuwied. Die Kita-Landschaft befindet sich in stetiger Weiterentwicklung, auf die sich die Fachkräfte ...

Holzbachtalbahn Altenkirchen – Selters gerettet

Region. Es klingt schon ziemlich paradox: Eine Nebenbahn mit hohem Güteraufkommen, deren Nutzung allen interessierten Eisenbahnverkehrsunternehmen ...

Mehr als 30 Weihnachtsbäume gestohlen

Westerburg. In der Nacht von Sonntag, 16., auf Montag, 17. Dezember, wurden auf dem Parkplatz des ehemaligen Dursty Marktes ...

1024 Jahre Betriebszugehörigkeit

Dierdorf/Selters. „Es freut uns sehr, dass wir in dieser Runde Mitarbeiter begrüßen dürfen, die 35 oder sogar 40 Jahre dem ...

Unfallflucht in Unnau-Korb

Hachenburg. Am 17. Dezember gegen 16.45 Uhr rief ein Informant bei der Polizei in Hachenburg an und gab an, Zeuge einer Verkehrsunfallflucht ...

Weitere Artikel


Löschgruppenführung der FFW Hintermühlen im Amt bestätigt

Langenhahn-Hintermühlen. Bereits im Februar wählten die 18 aktiven Feuerwehrkameradinnen und Kameraden einstimmig Patrick ...

Betrunkener Fahrer baute Unfall und flüchtete

Mudenbach. Bei einer Feier an der Grillhütte in Mudenbach wurde eine männliche 48 Jahre alte Person aus der VG Altenkirchen ...

„SWR3 Elch-Alarm“ in Montabaur

Montabaur. Bis Samstag, 17. März sind die SWR3 Moderatoren täglich an zwei Orten in SWR3 Land unterwegs. Die Tour erstreckt ...

„Graf Dracula“ besuchte Selters

Selters. In der sehr gut besuchten Halle erwartete die Besucher ein entsprechend dem Flair eines Vampir-Theaters geschmückte ...

Raiffeisen-Festakt in Mainz: Seine Idee bewegt Menschen und Märkte

Mainz/Region. Er kommt aus dem Kreis Altenkirchen. Seine Ideen gingen um die Welt. Am 30. März vor 200 Jahren wurde er in ...

BMW beschädigt und abgehauen

Helferskirchen. Am 11. März, gegen 0.14 Uhr, kam es im Verlauf der Straße „Auf der Heide“ zu einem Verkehrsunfall mit circa ...

Werbung


 Anzeige  
Anzeige