Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 08.03.2018    

Für jeden etwas dabei: Truck-Grand-Prix am Nürburgring

Der Internationale ADAC Truck Grand Prix bietet neben packendem Motorsport auch ein unvergleichliches Musikprogramm: In diesem Jahr sind unter anderem Musiklegenden wie Tom Astor und die Gruppe Truck Stop dabei.

Bei Internationalen ADAC Truck Grand Prix am Nürburgring kommen nicht nur Brummi-Fans auf ihre kosten. (Foto: Veranstalter)

Region. Motorsport, Show und Musik zum Anfassen – nirgendwo gibt es das so hautnah und ungeschminkt wie beim Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring. Vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 bekommen die Zuschauer wieder einiges geboten, auch abseits der Piste. So ist das Event mit dem mehrtägigen Truck-Rock-Open-Air-Festival auch ein Aushängeschild für alle Freunde der Countrymusik geworden.

Am Abend steht beim Truck-Grand-Prix traditionell die Musik im Vordergrund. Zehntausende Menschen pilgern in die Müllenbachschleife, um bei ansprechender Livemusik den Tag gebührend ausklingen zu lassen. In diesem Jahr feiern dabei zwei alteingesessene Musiker und Freunde des Truck-Grand-Prix sogar Jubiläum: Im Rahmen ihres 45-jährigen Bühnenjubiläums kehren „Truck Stop“ wieder an den Nürburgring zurück und werden am Freitagabend mit Sicherheit auch einige ihrer neuen Stücke des in diesem Jahr erscheinenden Doppelalbums zum Besten geben. Das Programm am Freitag ergänzen außerdem die Country-Band „Nighthawk“ und die „Rebel Tell Band“, die für das Verbinden von Schlager und Rock'n'Roll steht. Cover-Rock vom Feinsten bietet die „Lewinsky Coverband“ im Roadhouse. Nochmal zehn Jahre länger als „Truck Stop“ steht „Tom Astor“ mittlerweile auf der Bühne. Seit 1986 ist er fester Bestandteil des Truck-Grand-Prix und nicht mehr wegzudenken. Mit seinem neuen Album „Gegen den Strom" ist er dabei so erfolgreich wie nie zuvor: derzeit belegt er Platz 27 in den deutschen Albumcharts. Komplettiert wird der Samstagabend von „Albatross Rodeo“, „Ann Doka“ und der 28-jährigen US-Amerikanerin „Jessica Lynn“, die im vergangenen Jahr ihr erfolgreiches Europa-Debüt gab und dabei in der Country-Szene einen bleibenden Eindruck hinterließ. Im Roadhouse werden die Truck Drivin‘ Men vor und nach dem Feuerwerk für beste Stimmung sorgen.

Ein Tagesticket für den Int. ADAC Truck-Grand-Prix ist bereits ab 15 Euro verfügbar, das Wochenendticket gibt es schon ab 43 Euro. Weitere Informationen gibt es online: www.truck-grand-prix.de


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Für jeden etwas dabei: Truck-Grand-Prix am Nürburgring

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


In Sachen Corona zeigt der Westerwaldkreis stabile Zahlen

Am 29. Mai gibt es 357 (plus 1 gegenüber am Dienstag) bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 326 wieder genesen. Damit gab es in dieser Woche wiederum nur kleinere Veränderungen.


Vereine, Artikel vom 29.05.2020

Ein Einsatz der besonderen Art

Ein Einsatz der besonderen Art

Einen Einsatz der besonderen Art hatte die BRH Rettungshunde Staffel Westerwald e.V. am heutigen Freitag, 29. Mai. Die Meldung lautete: Rehkitzrettung! Umgehend machte sich ein Teil des Teams der Drohneneinheit auf dem Weg um die örtlich ansässigen Landwirte bei der Rettung von Rehkitzen in Zusammenarbeit mit den zuständigen Jägern im Revier zu unterstützen.


Region, Artikel vom 29.05.2020

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Wenn Kinder und Jugendliche von ihren Eltern vorübergehend oder dauerhaft nicht nach ihren Bedürfnissen versorgt werden können, sind sie auf Menschen angewiesen, die sich liebevoll um sie kümmern. Wer sich vorstellen kann, ein Pflegekind dauerhaft oder auch vorübergehend aufzunehmen, ist zu einem unverbindlichen Informationsgespräch beim Pflegekinderdienst Villa Fuchs im Trägerverbund der Diakonie in Südwestfalen und des Sozialdienstes katholischer Frauen willkommen.


Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Autokino – da war doch mal was!? Richtig, vor Jahrzehnten stand das Filmegucken aus dem Fahrzeug heraus bisweilen ganz oben auf der Liste der Freizeitbeschäftigungen. In Zeiten der Corona-Pandemie erlebt es eine Renaissance, weil Hygienevorschriften und Abstandsregelungen problemlos eingehalten werden können.


Spatenstich für neuen Kunstrasenplatz in Hundsangen

„Wir sind froh, dass es losgeht.“ Die Ortsvorsteherin von Hundsangen, Melanie Brühl sprach zum Spatenstich des neuen Kunstrasenplatzes in Hundsangen den anwesenden Ehrengästen mit diesen Worten aus dem Herzen. Denn alle bestätigten diese Aussage mit einem Kopfnicken. „Seit 2006 sind wir an diesem Projekt dran“, wusste dann auch schon Ortsbeiratsmitglied Frank Göbel zu berichten. Projekt hieß in diesem Zusammenhang einen neuen Sportplatz für den Sportverein Hundsangen zu bauen.




Aktuelle Artikel aus der Region


In Sachen Corona zeigt der Westerwaldkreis stabile Zahlen

Montabaur. Zwar ist die Zahl der Covid-19-Neuinfektionen in Deutschland in den letzten Wochen gesunken. Wir stehen aber immer ...

Erlebnispaket zum Wanderweg „Montabäurer Mären“ ausgebaut

Montabaur. Der Clou: Es funktioniert wie eine App, aber online und offline, falls es unterwegs mal keinen Handy-Empfang gibt. ...

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Siegen. Persönliche Gespräche finden derzeit nach telefonischer Terminvereinbarung statt. Dabei geben die Mitarbeiter einen ...

Landgericht zu verbotener versteckter Werbung von Influencer

Region. Auf dem Account werden Texte veröffentlicht, in denen Produkte positiv besprochen werden. Diese Fotos und Texte versieht ...

Kirchengemeinden präsentieren Videogottesdienst zu Pfingsten

Westerburg. Das Video ist ab Sonntag auf dem Youtube-Kanal des Evangelischen Dekanats Westerwald (evangelischimwesterwald), ...

PD Dr. Heuschen zum achten Mal mit dem Focus-Siegel ausgezeichnet

Limburg. Und wie die Jahre zuvor gilt auch jetzt: „Dies ist eine Auszeichnung für alle beteiligten Mitarbeiter – sie gilt ...

Weitere Artikel


Die beiden jüngsten Schnells waren sehr schnell

Hachenburg. Geburtenrückgang in Deutschland? Weit gefehlt, denn im vergangenen Jahr wurden im DRK-Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg ...

Heiligsprechung der Ordensgründerin Katharina Kasper

Dernbach. Seit 2013 steht die Inderin den derzeit circa 550 Profess-Schwestern weltweit in Deutschland, Niederlande, USA, ...

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

Höhr-Grenzhausen. Am Donnerstagnachmittag ereignete sich in Höhr-Grenzhausen an der Einmündung "Auf der Haide" zur L 307 ...

Info-Vortrag „Überschuldet! – Und nun ?“

Wirges. Es stellen sich dann viele Fragen, unter anderen: Wie reagiert der Betreuer in dieser Situation richtig? Wie kann ...

Vielfalt sorgt für Vielfalt“- NABU-Projekt

Hundsangen. Es wird dabei aufgezeigt, was aus Naturschutzsicht gute Ansätze sind, wo die größten Fehler liegen und wie man ...

Else: Jobsuche schwer gemacht

Region. Theresa ist zunächst begeistert. Sie hat auch ein eigenes Auto, das sie - so die Voraussetzungen in der Ausschreibung ...

Werbung