Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 08.03.2018    

Für jeden etwas dabei: Truck-Grand-Prix am Nürburgring

Der Internationale ADAC Truck Grand Prix bietet neben packendem Motorsport auch ein unvergleichliches Musikprogramm: In diesem Jahr sind unter anderem Musiklegenden wie Tom Astor und die Gruppe Truck Stop dabei.

Bei Internationalen ADAC Truck Grand Prix am Nürburgring kommen nicht nur Brummi-Fans auf ihre kosten. (Foto: Veranstalter)

Region. Motorsport, Show und Musik zum Anfassen – nirgendwo gibt es das so hautnah und ungeschminkt wie beim Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring. Vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 bekommen die Zuschauer wieder einiges geboten, auch abseits der Piste. So ist das Event mit dem mehrtägigen Truck-Rock-Open-Air-Festival auch ein Aushängeschild für alle Freunde der Countrymusik geworden.

Am Abend steht beim Truck-Grand-Prix traditionell die Musik im Vordergrund. Zehntausende Menschen pilgern in die Müllenbachschleife, um bei ansprechender Livemusik den Tag gebührend ausklingen zu lassen. In diesem Jahr feiern dabei zwei alteingesessene Musiker und Freunde des Truck-Grand-Prix sogar Jubiläum: Im Rahmen ihres 45-jährigen Bühnenjubiläums kehren „Truck Stop“ wieder an den Nürburgring zurück und werden am Freitagabend mit Sicherheit auch einige ihrer neuen Stücke des in diesem Jahr erscheinenden Doppelalbums zum Besten geben. Das Programm am Freitag ergänzen außerdem die Country-Band „Nighthawk“ und die „Rebel Tell Band“, die für das Verbinden von Schlager und Rock'n'Roll steht. Cover-Rock vom Feinsten bietet die „Lewinsky Coverband“ im Roadhouse. Nochmal zehn Jahre länger als „Truck Stop“ steht „Tom Astor“ mittlerweile auf der Bühne. Seit 1986 ist er fester Bestandteil des Truck-Grand-Prix und nicht mehr wegzudenken. Mit seinem neuen Album „Gegen den Strom" ist er dabei so erfolgreich wie nie zuvor: derzeit belegt er Platz 27 in den deutschen Albumcharts. Komplettiert wird der Samstagabend von „Albatross Rodeo“, „Ann Doka“ und der 28-jährigen US-Amerikanerin „Jessica Lynn“, die im vergangenen Jahr ihr erfolgreiches Europa-Debüt gab und dabei in der Country-Szene einen bleibenden Eindruck hinterließ. Im Roadhouse werden die Truck Drivin‘ Men vor und nach dem Feuerwerk für beste Stimmung sorgen.

Ein Tagesticket für den Int. ADAC Truck-Grand-Prix ist bereits ab 15 Euro verfügbar, das Wochenendticket gibt es schon ab 43 Euro. Weitere Informationen gibt es online: www.truck-grand-prix.de


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Für jeden etwas dabei: Truck-Grand-Prix am Nürburgring

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Hüft- und Kniearthrose: Künstlicher Gelenkersatz um jeden Preis?

INFORMATION | Künstlicher Gelenkersatz um jeden Preis? Das ist die Frage beim nächsten Forum Gesundheit. Die Frühjahrsstaffel der Veranstaltungsreihe startet am Mittwoch, 4. März, um 18 Uhr in der Limburger Adolf-Reichwein-Schule. Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Dr. Günter Rosbach, wird sich mit Prävention und Behandlungsmöglichkeiten beschäftigen.


Region, Artikel vom 18.02.2020

B 413: Fußgänger bei Unfall tödlich verletzt

B 413: Fußgänger bei Unfall tödlich verletzt

AKTUALISIERT: Die Polizei Hachenburg informiert aktuell von einem schweren Verkehrsunfall auf der B 413. Hierbei ist ein Fußgänger ums Leben gekommen. Weitere Einzelheiten gab die Polizei Hachenburg nun in einer weiteren Pressemitteilung bekannt.


Region, Artikel vom 18.02.2020

Vorfahrt missachtet - drei Verletzte

Vorfahrt missachtet - drei Verletzte

Am Dienstag, dem 18. Februar befuhr ein 76-jähriger PKW-Fahrer um 9:35 Uhr die B414, aus Richtung Hof kommend, in Fahrtrichtung Kirburg. Beim Abbiegen übersah er ein entgegenkommendes Fahrzeug. Es kam zum Unfall.


Mehrere Sachbeschädigungen durch Graffiti im Stadtgebiet Selters

Im Zeitraum vom 7. Februar, 16 Uhr bis 10. Februar, 10 Uhr, kam es zu mehreren Sachbeschädigungen durch Graffiti in Selters. Die Polizeiinspektion Montabaur fragt: Wer kann Hinweise auf den oder die Tatverdächtigen geben? Hinweise bitte an Telefonnummer: 02602-9226-0.


Anrufe falscher Polizeibeamter: Polizei mahnt zur Vorsicht

Am Dienstag, 18. Februar kam es zu zahlreichen Anrufen falscher Polizeibeamter. Die falschen Polizisten versuchen ihre Opfer unter verschiedenen Vorwänden dazu zu bringen, Geld- und Wertgegenstände im Haus oder auf der Bank an einen Unbekannten zu übergeben, der sich ebenfalls als Polizist ausgibt. Dazu behaupten die Betrüger beispielsweise, dass Geld- und Wertgegenstände bei ihren Opfern zuhause oder auf der Bank nicht mehr sicher seien oder auf Spuren untersucht werden müssten.




Aktuelle Artikel aus der Region


Team Dorfcafé Mudenbach spendet an Hospizverein Altenkirchen

Mudenbach/Altenkirchen. Engagierte Frauen bereiten regelmäßig für die Gemeindemitglieder ein Sonntagsfrühstück vor oder auch ...

Bildband: Auf Regionalstrecken vom Westerwald zur Weinstraße

Soeben ist im Sutton Verlag der Bildband "Auf Regionalstrecken durch Rheinland-Pfalz. Vom Westerwald zur Weinstraße" erschienen. ...

„Church for Future“ zeigt, wie’s sich nachhaltiger leben lässt

Montabaur. Acht Veranstaltungen betrachten die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz aus ganz unterschiedlichen Perspektiven. ...

Autoren für „Wäller Heimat“ gesucht

Region. Ein Leben ohne Smartphone, E-Mail, Internet und Telefon kann man sich heute nicht mehr vorstellen. Ständig bietet ...

Mehrere Sachbeschädigungen durch Graffiti im Stadtgebiet Selters

Selters. In Selters wurde in diesem Zeitraum unter anderem eine Garagenwand in der Neustraße mit einem schwarzen Eddingstift ...

Anrufe falscher Polizeibeamter: Polizei mahnt zur Vorsicht

Montabaur. Dabei nutzen die Täter eine spezielle Technik, die bei einem Anruf auf der Telefonanzeige der Angerufenen die ...

Weitere Artikel


Die beiden jüngsten Schnells waren sehr schnell

Hachenburg. Geburtenrückgang in Deutschland? Weit gefehlt, denn im vergangenen Jahr wurden im DRK-Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg ...

Heiligsprechung der Ordensgründerin Katharina Kasper

Dernbach. Seit 2013 steht die Inderin den derzeit circa 550 Profess-Schwestern weltweit in Deutschland, Niederlande, USA, ...

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

Höhr-Grenzhausen. Am Donnerstagnachmittag ereignete sich in Höhr-Grenzhausen an der Einmündung "Auf der Haide" zur L 307 ...

Info-Vortrag „Überschuldet! – Und nun ?“

Wirges. Es stellen sich dann viele Fragen, unter anderen: Wie reagiert der Betreuer in dieser Situation richtig? Wie kann ...

Vielfalt sorgt für Vielfalt“- NABU-Projekt

Hundsangen. Es wird dabei aufgezeigt, was aus Naturschutzsicht gute Ansätze sind, wo die größten Fehler liegen und wie man ...

Else: Jobsuche schwer gemacht

Region. Theresa ist zunächst begeistert. Sie hat auch ein eigenes Auto, das sie - so die Voraussetzungen in der Ausschreibung ...

Werbung