Werbung

Nachricht vom 07.03.2018    

Wilde Mülllagerungen und Hundekot sind Abfall

In der Ortsgemeinde Caan werden wiederholt wilde Müllablagerungen am gemeindlichen Bauhof festgestellt. Auch Hundekot an Wanderwegen und Grabenparzellen, sogar auf Spielplätzen und in Sandkästen sind immer wieder ein Ärgernis.

Caan. „Unsere Gemeindebediensteten finden immer wieder Schrott und Müll aus irgendwelchen Haushalten. Es war schon alles dabei. Vom Kindersitz über Schaukeln zu Müllsäcken mit ekelerregenden Abfällen. Der Abfall wird dort einfach hingeschmissen, ohne dass die Verursacher sich wirklich Gedanken darüber machen, was da angerichtet wird. Dieser Dreck zieht Ratten und anderes Ungeziefer an und wir müssen den Müll auf Gemeindekosten entsorgen“, so der Ortsbürgermeister Roland Lorenz.

Ein weiteres sehr großes Ärgernis und damit auch ein Problem ist der Hundekot. Nicht nur Wanderwege und Grabenparzellen werden verkotet, sondern auch die Spielplätze und hier die Sandkästen.

Roland Lorenz: „Ich weiß nicht, welcher Hundehalter es zulassen kann, dass sein Hund sein „Geschäft“ auf einem Spielplatz erledigt. Auch die Sträucher in den Beeten werden offensichtlich besucht. Einige sterben bereits ab und müssen ersetzt werden!“

Hundekot ist Abfall und gesundheitsgefährdend und gehört nicht in die Landschaft und Natur und schon gar nicht in die Sandkästen unserer Kinder im Dorf, stellt Lorenz klar. „Die Sandkästen unserer Spielplätze werden bereits durch einen besonders beauftragten Gemeindebediensteten regelmäßig überprüft. Die Gesundheitsgefahren für unsere Kinder sind einfach zu groß.“ (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wilde Mülllagerungen und Hundekot sind Abfall

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Angela Merkel hat mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in einer Videoschalte über neue Corona-Regeln sehr lange beraten. Malu Dreyer kam mit einer Verspätung von dreieinhalb Stunden zur angesetzten Pressekonferenz und nannte die wichtigsten Eckpunkte der Absprachen.


Region, Artikel vom 25.11.2020

Junger Fahrer fuhr gegen einen Baum

Junger Fahrer fuhr gegen einen Baum

Zwischen Mündersbach und Herschbach kam in der Nacht vom 24. auf den 25. November ein 19-jähriger PKW-Fahrer auf er B 413 von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum. Durch die Kollision wurde der Fahrer leicht verletzt. Sein Auto erlitt Totalschaden.


Corona: Zur Wochenmitte gehen die Zahlen wieder nach oben

Am Mittwoch, den 25. November meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.723 (+28) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 442 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 86.7.


Polizei-Bürgerbüro in der VG-Verwaltung Rennerod eröffnet

Die Polizeiinspektion Westerburg hat vor dem Hintergrund einer Präsenzoffensive Mitte des Jahres Kontakt mit der Verbandsgemeinde (VG) Rennerod aufgenommen. Am Mittwoch, dem 25. November 2020 konnte in der Verbandsgemeindeverwaltung Rennerod das Polizei-Bürgerbüro der Polizeiinspektion Westerburg offiziell eröffnet werden. Dies geschah im Rahmen einer kleinen Veranstaltung.


Wirtschaft, Artikel vom 25.11.2020

„STEULER-KCH GmbH“ feiert zehnjähriges Jubiläum

„STEULER-KCH GmbH“ feiert zehnjähriges Jubiläum

Bei Steuler jährt sich eine gute Entscheidung zum zehnten Mal: Gut zehn Jahre sind inzwischen vergangen, seit die Verantwortlichen der Steuler-Gruppe (Höhr-Grenzhausen) - wie schon so oft in der 112-jährigen Firmengeschichte - Mut und Weitsicht bewiesen haben.




Aktuelle Artikel aus der Region


Viele einzelne Corona-Fälle aus Kitas und Schulen im Westerwaldkreis

Montabaur. Aktuelle Informationen zu Corona-Fällen im Westerwaldkreis
Goethe-Grundschule Höhr-Grenzhausen
Update: Aufgrund ...

Montabaur: Betrüger ergaunerten Geld und Schmuck mit Enkeltrick

Montabaur. Am 27. Oktober 2020 erhielt die 82-jährige Geschädigte einen Anruf ihres vermeintlichen Enkels, der seiner Oma ...

Unfallflucht durch Sattelzugmaschine mit Auflieger auf L288

Nister. Am Donnerstag, den 26. November 2020 um 11:55 Uhr musste ein 29-jähriger Fahrer eines VW Polo aufgrund angezeigten ...

Nebengelenktiere „Lino“, „Pippa“ und „Evita“ in Prinz-Max-Halle

Neuwied. Die sympathischen Faultiere sind Laubfresser, welche sich fast ausschließlich in Baumkronen aufhalten und nur ausnahmsweise ...

Bitte keinen Abschiedsschmerz: Pfarrer Klaus Groß geht in den Ruhestand

Wirges. Dabei kommt Klaus Groß erst recht spät in den Pfarrberuf. Geboren in Neunkhausen,, absolviert er nach seiner Schulzeit ...

Sachbeschädigung in Selters und Diebstahl in Schenkelberg

Selters. Im Zeitraum vom 17. November 20, 16 Uhr, bis 21. November 20, 13 Uhr wurden in Selters, Verlängerung der Waldstraße, ...

Weitere Artikel


Vorschulkinder suchten Buchstaben

Selters. „Ohne das a, e, i, o oder u würden wir unsere Zungen verknoten, wenn wir zum Beispiel unsere Vornamen aussprechen ...

Frontalzusammenstoß – zwei Schwerverletzte

Niederroßbach. Am Mittwoch, den 7. März kam es gegen 15.30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen den Ortslagen Oberroßbach ...

Wieder ein Rekord: Finanzamt stellt Jahresergebnisse vor

Altenkirchen. Wenn die Arbeitsagenturen Rekordbeschäftigung melden und die Konjunktur brummt, schlägt sich das auch bei den ...

Bierverkoster gesucht

Hachenburg. Die Westerwälder Spezialitätenbrauerei heimst schon seit vielen Jahren immer wieder nationale und internationale ...

Kindermusical "Tuishi Pamoja - Wir wollen zusammen leben"

Ransbach-Baumbach. Es gab viel zu erfahren: Machen (Zebra-)Streifen wirklich doof? Und stimmt es, dass man mit langhalsigen ...

Öffentliches AED-Gerät soll Leben retten

Selters. Der Einsatz eines so genannten „Automatisierten Externen Defibrillators“ (AED) erhöht die Überlebenschancen von ...

Werbung