Werbung

Nachricht vom 07.03.2018    

Öffentliches AED-Gerät soll Leben retten

Herz-Kreislauf-Erkrankungen zählen nach wie vor zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Am „plötzlichen Herztod“ sterben ungefähr 100.000 Menschen pro Jahr – oft, weil ihnen nicht rechtzeitig oder gar nicht geholfen wird. Betroffene haben meist nur dann eine wirkliche Überlebenschance, wenn binnen kürzester Zeit mit Erste-Hilfe-Maßnahmen begonnen wird.

V.l.n.r.: Beigeordneter Günter Weißhoff, Thomas Blum, Vorsitzender Benjamin Greschner und DRK-Schatzmeister Willi Greschner. Foto: privat

Selters. Der Einsatz eines so genannten „Automatisierten Externen Defibrillators“ (AED) erhöht die Überlebenschancen von Betroffenen deutlich. Vor diesem Hintergrund wurde nun in Selters ein neues, öffentlich zugängliches AED-Gerät seiner Bestimmung übergeben. Das Gerät befindet sich im Eigentum des DRK-Ortsvereins Selters und konnte dank der finanziellen Unterstützung der Sparkasse Westerwald-Sieg, der Stadtverwaltung Selters und einer Privatperson aus Selters, die namentlich nicht genannt werden möchte, beschafft werden.

Am Montag wurde das neue AED-Gerät im Beisein von Vertretern der Sparkasse, der Stadt und des Roten Kreuzes seiner Bestimmung übergeben. „Wir freuen uns, dass wir ein öffentlich zugängliches AED-Gerät in Selters zur Verfügung stellen können.“, erklärte Günter Weißhoff, Beigeordneter der Stadt Selters, im Rahmen der Geräteübergabe. „Heute ist ein guter Tag für Selters, denn der Einsatz eines AED-Geräts im Rahmen der Reanimation schließt eine wichtige Lücke zwischen dem Absetzen eines Notrufs und dem Eintreffen des Regelrettungsdienstes.“, ergänzt Benjamin Greschner, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Selters.



Das neue AED-Gerät befindet sich im SB-Bereich der Filiale der Sparkasse Westerwald-Sieg am Saynbach-Center in Selters, unmittelbar neben dem Geldautomaten. Markante Hinweisschilder weisen auf das AED-Gerät hin. Thomas Blum, Filialleiter der Sparkasse in Selters, freut sich darüber, dass das neue AED-Gerät nun seiner Bestimmung übergeben wurde: „Für uns als Sparkasse ist es wichtig, in der Region Verantwortung zu übernehmen. Wir haben die Neuanschaffung dieses lebensrettenden Geräts daher gerne unterstützt“. (PM)


Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Öffentliches AED-Gerät soll Leben retten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Der Bürgermeisterpodcast der VG Wirges: "Endlich wieder Karneval!"

VG Wirges. Um dem Karneval in den beiden Verbandsgemeinden auch im Podcast eine Stimme zu geben, kommen dieses Mal nicht ...

Müll, Gestank, verärgerte Nachbarn: Veterinäramt holt mehr als 400 Ratten aus einem Haus in Wissen

Wissen. Die Kuriere hatten über die Aktion des Veterinäramtes rund um die Rattenhaltung in Wissen bereits berichtet. Offenbar ...

Zum Weltkrebstag: Lungenkrebsdiagnosen steigen - Tabakprävention besonders wichtig

Region. Warum Rauchen gerade in jungen Jahren schädlich ist und wieso bei der Prävention dringend Handlungsbedarf besteht, ...

Schulwegkontrollen im Dienstgebiet der Polizei Montabaur - Beamte ziehen Fazit

Montabaur. Allein in dieser Woche (Kalenderwoche 5) wurden fünf Kontrollen durchgeführt und dabei elf Ordnungswidrigkeitenverfahren ...

Westerwaldwetter: Wechselhaftes Wochenende mit viel Wolken und wenig Sonne

Region. Das Wochenende startet ohne großen Unterschied zu den letzten Tagen. Bei einer geschlossenen Wolkendecke zeigt sich ...

Nächster "krummer Dienstag" mit den "Swinging Baritones" im Gewölbe Montabaur

Montabaur. Timon Führ und Alexander Winn agieren auf führenden Bühnen im Opernsektor. Gemeinsam sind sie die "Swinging Baritones". ...

Weitere Artikel


Kindermusical "Tuishi Pamoja - Wir wollen zusammen leben"

Ransbach-Baumbach. Es gab viel zu erfahren: Machen (Zebra-)Streifen wirklich doof? Und stimmt es, dass man mit langhalsigen ...

Bierverkoster gesucht

Hachenburg. Die Westerwälder Spezialitätenbrauerei heimst schon seit vielen Jahren immer wieder nationale und internationale ...

Wilde Mülllagerungen und Hundekot sind Abfall

Caan. „Unsere Gemeindebediensteten finden immer wieder Schrott und Müll aus irgendwelchen Haushalten. Es war schon alles ...

Landwirtschaft muss sich positionieren

Bellingen. Kreisvorsitzender Heribert Metternich hob in seinem agrarpolitischen Bericht hervor, dass die Nutztierhaltung ...

Tarnung oder Warnung?

Neuwied. Um den Grünen Baumpython zu entdecken, muss man ein wenig Geduld haben. Mit seiner grünen Tarnfarbe ist er zwischen ...

Feuer bei Poly-Nister-Plastik in Streithausen

Streithausen. Um 7:56 Uhr wurde die Polizeiinspektion Hachenburg über die Rettungsleitstelle über ein Feuer bei der Firma ...

Werbung