Werbung

Nachricht vom 06.03.2018    

Begegnung mit Surinam beim Weltgebetstag

Unter dem Motto „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ haben die Frauen aller Konfessionen zum diesjährigen Weltgebetstag eingeladen, der in diesem Jahr von Christinnen aus Surinam vorbereitet wurde. Um diese Vielfalt ging es beim Weltgebetstag: „Eine bewundernswerte Natur und wir Menschen in all unserer Unterschiedlichkeit.

Foto: Willy Strunk

Kirburg. Surinam ist das kleinste Land Südamerikas und doch eines seiner buntesten. Über 90 Prozent des Landes bestehen aus Regenwald, der sich aus 1000 verschiedenen Baumarten zusammensetzt. Seine rund 540.000 Einwohnerinnen haben unter anderen afrikanische und indische, indigene, javanische, europäische und chinesische Wurzeln, ein bunter Mischmasch, den die Surinamer/innen selber als „Moksi“ bezeichnen.

Zahlreiche Frauen und auch einige Männer waren der Einladung zum Weltgebetstag in die Evangelische Kirche Kirburg gefolgt, der von katholischen und evangelischen Frauen aus beiden Kirchengemeinden gestaltet wurde. Dabei kam die Müllproblematik ebenso zur Sprache wie die Verseuchung der Flüsse durch Quecksilber bei der Gewinnung von Gold. Am Ende stand die Verpflichtung zusammen mit den Frauen aus Surinam mehr Verantwortung für die Schöpfung zu übernehmen.

Anschließend lud die Kirchengemeinde zur Begegnung miteinander bei kulinarischen Köstlichkeiten aus Surinam ins Evangelische Gemeindehaus ein.

Die Veranstaltung fand diesmal auch im Rahmen der Reihe „Begegnung“ statt. Die Evangelische Kirchengemeinde Kirburg lädt deshalb auch ganz herzlich ein zur Baumpflanzaktion im Kirchenwald am 14. April. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Evangelischen Gemeindehaus. Im Anschluss lädt die Ortsgemeinde Kirburg alle Helferinnen und Helfer zu einem Imbiss am Backes (Nähe Dorfgemeinschaftshaus) ein. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Begegnung mit Surinam beim Weltgebetstag

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 27.01.2021

Westerwaldkreis beklagt vier Corona-Tote

Westerwaldkreis beklagt vier Corona-Tote

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Mittwoch (27. Januar) insgesamt 3.960 (+41) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 238 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 96,6.


Region, Artikel vom 26.01.2021

Verletzte Fahrerin und demolierte Vorgärten

Verletzte Fahrerin und demolierte Vorgärten

Eine leicht verletzte Fahrerin und zwei beschädigte Vorgärten resultieren aus einem Alleinunfall, der sich am Montagnachmittag in Hachenburg ereignete.


Corona im Westerwaldkreis: Drei neue Todesfälle

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Dienstag (26. Januar) insgesamt 3.919 (+23) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 209 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 87,7.


Zusammenführung fehlgeschlagen – Tigerin Kimberly erlag ihren Verletzungen

Bei der Zusammenführung der beiden Tiger im Zoo Neuwied kam es zu einem Angriff des Männchens Ivo auf Weibchen Kimberly. Trotz der vorbereiteten Sicherungsmaßnahmen dauerte es einigen Sekunden, ehe der aggressive Tiger von seiner potenziellen Partnerin abließ und sich umsperren ließ.


Landesweiter Kontrolltag zur Einhaltung der Corona-Regeln

Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie findet am Donnerstag, 28. Januar 2021 ein landesweiter Kontrolltag zur verstärkten Überwachung der derzeit gültigen Corona-Regeln statt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldkreis beklagt vier Corona-Tote

Montabaur. Am gestrigen Tag (26. Januar) erreicht das Gesundheitsamt die Information, dass vier Personen verstorben sind: ...

Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters von DDG re-zertifiziert

Dierdorf/Selters. Um eine qualitativ hochwertige Versorgung zu gewährleisten, zertifiziert die Deutsche Diabetes Gesellschaft ...

Gütertransport mit verkehrsunsicherem LKW stillgelegt

Heiligenroth. Auf dem Rastplatz Montabaur folgte dann eine Kontrolle, bei welcher die Kontrolleure nicht nur feststellten, ...

Landesweiter Kontrolltag zur Einhaltung der Corona-Regeln

Koblenz. Die Polizei unterstützt die originär zuständigen kommunalen Vollzugsdienste bereits seit Beginn der Corona-Pandemie ...

Zusammenführung fehlgeschlagen – Tigerin Kimberly erlag ihren Verletzungen

Neuwied. Bei der sofort unternommenen Untersuchung durch den Veterinär wies Kimberly zwar mehrere Bisswunden auf, die allerdings ...

Westerwälder Rezepte: Waffeln mit heißen Kirschen

Schnell gemacht und bei Alt und Jung beliebt sind frische Waffeln mit heißen Kirschen und Schlagsahne.

Zutaten für etwa ...

Weitere Artikel


Cour de Paix – Lauf für den Frieden

Bad Marienberg. Auch an die „Botschaft von Fiquelmont“ soll gedacht werden. Es handelt sich hier um einen Brief, der 1916 ...

Buchreihe „Die Vogelwelt von Rheinland-Pfalz“ ist komplett

Region. „Der Schutz und der Erhalt der Biodiversität ist mir ein wichtiges Anliegen. Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass ...

Haben Frauen auf dem Land wirklich ein Wahlrecht?

Region. Deutschland kann in diesem Jahr auf ein wahrhaft historisches Ereignis zurückblicken: Seit 100 Jahren gibt es hierzulande ...

Zentrale Themen der Pubertät behandeln

Selters. In fünf Treffen zu verschiedenen Aspekten dieser Lebensphase will die Evangelische Familien- und Erwachsenenbildung ...

Fünf Dörfer – ein Wanderweg

Caan. In jedem Ort gibt es besondere Wanderwege und Attraktionen wie einen „Backes“, Brunnen, Kirchen oder aber landschaftliche ...

Kindergeld gibt es auch nach dem Abi

Montabaur. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: eine Meldung bei der Arbeitsagentur ist nur in Einzelfällen ...

Werbung