Werbung

Nachricht vom 05.03.2018    

Beratungsangebote in Hachenburg

Der Verbandsgemeinde Hachenburg ist es ein wichtiges Anliegen, für Bürgerinnen und Bürger bei Beratungsbedarf in unterschiedlichsten Fragen ein gut erreichbares Angebot fachlich kompetenter Ansprechpartner zu ermöglichen. Daher werden die nachstehend genannten Organisationen auf freiwilliger Basis finanziell unterstützt, die mit Sitz in der Stadt Hachenburg für Ihre Fragen und Anliegen Beratung und Unterstützung bieten.

Hachenburg. Diese Übersicht soll kurzgefasst einen Überblick über diese Möglichkeiten bieten.

pro familia: Steinweg 13, Telefon 02662 - 945141, Fax: 02662 - 945143 oder hachenburg@profamilia.de.

Öffnungszeit/telefonische Erreichbarkeit:

Montag, Mittwoch, Freitag 9 bis 10 Uhr
Dienstag 13 bis 15 Uhr
Donnerstag 14.30 bis 15.30 Uhr

Themen: Sexual- und Partnerschaftsberatung, Schwangerenberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung, Verhütung und Familienplanung.

Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn e.V.: Haus Helena, Nisterstraße 1, Terminvereinbarung und Anmeldung über Caritas-Zentrum in Montabaur, Telefon 02602 - 160622 oder caritas@cv-ww-rl.de.

Dienstag, Mittwoch 9 bis 17 Uhr

Themen: Lebens-, Ehe-, Paarberatung

Donnerstag 9 bis 12 Uhr

Thema: Schuldnerberatung.

Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, Beratungsstützpunkt Hachenburg: Gartenstraße 11, Telefon 02662 - 50649 oder E-Mail über das Kontaktformular der Internetseite (Bezeichnung siehe oben).



Donnerstag 14 bis 17 Uhr

Themen: alle Bereiche des Verbraucherschutzes wie Kauf-, Werk-, Dienstverträge,
Reklamationen, unerwünschte Werbeanrufe und vieles mehr.

Energieberatung

Termine nach Vereinbarung unter 0800 - 6075600 (kostenlos)

Themen: Energieeinsparung, energetische Sanierung und vieles mehr.

Deutscher Kinderschutzbund, Ortsverband Hachenburg e.V.: Leipziger Straße 24, Telefon 02662 - 5678 oder kinderschutzbund-hachenburg@t-online.de.

Dienstag 9 bis 11 Uhr
Donnerstag 15 bis 17 Uhr - persönlich, ansonsten Telefonkontakt per Anrufbeantworter mit Angabe der Kontaktdaten für einen Rückruf.

Themen: Erziehungsfragen und -probleme, Austausch mit anderen Erziehenden, Kursangebote für Kinder und/oder Erwachsene in Bereichen wie Nähen, Kochen, Elternschaft, Babysitting und anderes.

Montag 14.45 bis 16.15 Uhr

Thema: Hausaufgabenhilfe für Schulkinder vom 1. bis 6. Schuljahr. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Beratungsangebote in Hachenburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Lockdown, Lockdown light, Lockdown hart, Brückenlockdown

LESERMEINUNG | Immer weniger Bürger können die Entscheidungen der Politik verstehen und nachvollziehen. Ihnen fehlt eine klare Strategie. Ein gewisser Frust macht sich bei den Bürgern breit. Der nachstehende Leserbrief beschreibt dieses Empfinden.


Waldbrandtragekörbe bei den Feuerwehren angekommen

Die SPD in der Verbandsgemeinde Bad Marienberg hatte im VG-Rat beantragt, dass die Feuerwehren mit Waldbrandtragekörben ausgestattet werden. Die Antragsteller haben die langen und heißen Sommer der vergangenen Jahre nicht vergessen.


Krankenhausneubau in Müschenbach: Mediziner reagiert auf Äußerungen von Erwin Rüddel

LESERMEINUNG | Kürzlich hatte der CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel die "Vorgänge" rund um den geplanten Klinikneubau in Müschenbach kritisiert. Die vom Land favorisierte Einheitslösung vor Hachenburg sei nicht überzeugend. Eine Gegenrede des Arztes Tıp Dr. Türkei Michael Blees.


Wir vom „WällerLand“ - Monika Leithold: „Wir gehen wandern“

„Ich würde mir wünschen, dass mehr Menschen das Wandern wieder neu für sich entdecken. Der Westerwald ist so schön. Zudem hilft es, das Leben zu entschleunigen, es kostet nichts und hält fit.“


Region, Artikel vom 10.04.2021

Leserbrief zu Corona-Regeln für Kindergärten

Leserbrief zu Corona-Regeln für Kindergärten

LESERMEINUNG | Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig stellte verstärkte Maßnahmen für sicheren Kita-Betrieb vor: Ausweitung der Maskenpflicht, weniger Durchmischung und Teststrategie. Hierzu erreicht uns ein Leserbrief eines Kita-Leiters, der die Situation aus seiner Sicht schildert.




Aktuelle Artikel aus der Region


Lockdown, Lockdown light, Lockdown hart, Brückenlockdown

Der Brief im Wortlaut:
„Sehr geehrte Frau Weber, sehr geehrte Frau Dreyer,
ich bin Bürgerin des Landes RLP, wohnhaft im ...

Waldbrandtragekörbe bei den Feuerwehren angekommen

Bad Marienberg. Daher war es der SPD ein Anliegen, dass jetzt reagiert wird und nicht erst, wenn das Kind in den Brunnen ...

Wir vom „WällerLand“ - Monika Leithold: „Wir gehen wandern“

Weltersburg. Das ist das Fazit von Monika Leithold aus Weltersburg, die sich vornahm, mit ihren beiden jüngsten Kindern in ...

Nicole nörgelt... - über Maskenmode und Testwahnsinn

Region. Jetzt, wo jeder Schüler in Rheinland-Pfalz das Recht hat, sich zweimal pro Woche in der Schule selbst auf Corona ...

Neue Schulmensa der Heinrich-Roth-Realschule plus eröffnet

Montabaur. Das großräumige und aufgrund der fast komplett aus Glas bestehenden Fronten lichtdurchflutete Gebäude lädt nicht ...

Tipps zum Umgang mit Zecken

Region. Die blutsaugenden Spinnentiere werden aktiv, sobald draußen die Temperatur an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen ...

Weitere Artikel


Ältestes, steinernes Gasthaus Deutschlands wiedereröffnet

Hachenburg. Als gastronomischer Partner werden sie unterstützt von Küchenchef Achim Betz. Er zeichnet sich durch seine Kreativität ...

Der neue Laufkalender für Rheinland-Pfalz ist da

Region. Der Laufsport liegt weiterhin im Trend: Immer mehr Menschen wollen sich gesund und fit halten, entscheiden sich für ...

Neuer Studiengang an der IHK-Akademie

Koblenz. Erstmalig bietet die IHK-Akademie Koblenz einen Kurs zur Vorbereitung auf die öffentlich-rechtliche Prüfung zum/r ...

Equipe France lädt zum Vortrag ein

Montabaur. Seit 40 Jahren ist die „Equipe France“ der beiden heimischen Radsportvereine RSG Montabaur und RSV Oranien Nassau ...

Bürgerverein lädt zum Eier-Bemalen für den Osterbrunnen

Montabaur. „Jeder ist eingeladen. Wer gerade in der Stadt unterwegs ist, kann einfach kurz reinschauen, ein Ei gestalten ...

Jahresprogramm der 555er bietet wieder viel

Buchfinkenland. „Zusammen ist man weniger allein!“ war das Motto im letzten Jahr. „Daran haben wir uns gehalten, denn auch ...

Werbung