Werbung

Nachricht vom 05.03.2018    

Jahresprogramm der 555er bietet wieder viel

„Pflegebedürftigkeit vorbeugen – mehr Bewegung bis ins hohe Alter“, ist das Motto der 555er für die neue Saison. Und mit dem nahenden Frühling beginnt wieder die Zeit, in der ältere Menschen erneut mit dem Projekt „555 Schritte – fit bis in höchste Alter“ unterwegs sind. Pünktlich zum Frühlingsbeginn startet das abwechslungsreiche Jahresprogramm für die älteren Senioren aus Gackenbach, Hübingen und Horbach – und gerne auch Gästen aus den umliegenden Dörfern.

Am Horbacher Waldstadion wurden 2017 mehrmals Senioren bei ihren 555 Schritten gesichtet. Foto: Sascha Ditscher

Buchfinkenland. „Zusammen ist man weniger allein!“ war das Motto im letzten Jahr. „Daran haben wir uns gehalten, denn auch im höheren Alter wollen ältere Menschen im Buchfinkenland noch das Leben gemeinsam genießen! Egal ob sie noch zu Hause oder im Altenheim wohnen.“ Wichtige Aspekte sind hierbei ausreichend Bewegung und viele soziale Kontakte, aber auch Infos zu mehr oder weniger wichtigen Themen. Zielgruppe sind alle älteren Menschen über 80 Jahre (oder kurz davor), denen lange Wanderungen nicht mehr möglich sind, die sich aber trotzdem bewegen und Kontakte erhalten und knüpfen wollen.

Das Altenheim und drei Vereine laden gemeinsam ein

Wie bisher laden drei heimische Vereine mit dem Seniorenzentrum Ignatius-Lötschert-Haus gemeinsam dazu ein. Der Sportverein Horbach, der Westerwald-Verein Buchfinkenland und der Förderverein des Altenheimes hoffen wieder regelmäßig zahlreiche ältere Leute begrüßen zu können. Natürlich sind immer auch „Neue“ willkommen.

Zum Start am 4. April ein Ausflug auf die Festung Ehrenbreitstein

Die ersten 555 Schritte in diesem Jahr stehen für die „555er“ am Mittwoch, 4. April bei einem Halbtagesausflug auf die Festung Ehrenbreitstein an. Dort werden wir zunächst in Gruppen mit einem Schauspieler die Festung erkunden und danach zu Kaffee und Kuchen im Casino einkehren. Natürlich beides barrierefrei und in der gebotenen Kürze. Geht also auch gut mit Rolli! Weitere Infos zu der Fahrt folgen rechtzeitig an dieser Stelle.

Bis November monatlich ein weiteres Treffen mit Kaffee und Kuchen

Danach werden die Spaziergänge mit Rahmenprogramm sowie zum Abschluss mit Kaffee und Kuchen fast immer am Mittwoch ab 14 Uhr mit Treff im Ignatius-Lötschert-Haus stattfinden.
Hier die Termine:
2. Mai: Besuch auf dem Lindenhof in Gackenbach mit Reitvorführung,
6. Juni: Foto-Show mit vielen schönen Fotos der 555er aus dem vergangenen Jahr,
4. Juli: „Wald-Café“ im Grünen an einem der schönsten Fleckchen des Buchfinkenlandes,
1. August: Viertes Kirchenliederwunschkonzert mit Organist Ralf Cieslik in der Pfarrkirche Gackenbach sowie Gesangsvorträge einiger Senioren,
5. September: Workshop „Fit und gelassen im Alter durch den Alltag“ im Pfarrheim neben der Kirche in Gackenbach,
10. Oktober: Halbtagsausflug nach…? Vorschläge sind noch willkommen,
7. November: „Brezelwanderung“ mit Abschluss im „Grünen Baum“.



Wichtig ist der Hinweis, dass die Spaziergänge und Treffen – dank der Erfindung des Regenschirms - immer auch bei Regen stattfinden.

Spender und Unterstützter sind immer willkommen

Willkommen sind Spender und Sponsoren, die das Projekt unterstützen wollen. Die Mittel werden unter anderem dafür benötigt, um den Transport zu „Auswärtsspielen“ zu ermöglichen. Dabei hilft es auch, wenn Kleinbusse für die jeweiligen Tage bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden. Auch lohnende Gastgeber wie Unternehmen und Einrichtungen sowie Ziele für künftige Treffen der „555er“ sind immer willkommen. Notfalls kann für die jeweiligen Treffen bei Bedarf auch ein Rollator zur Verfügung gestellt werden.

Hier gibt es Hilfe und Informationen
Ein Abholdienst, der die Aktion tragenden Vereine steht bei allen Terminen wie gehabt gerne zur Verfügung. Bitte bei Bedarf wenden an Margit Schüller (Altenheim): Telefon 06439/890; Franz-Josef Jung (Sportverein): Telefon 02608/453 Harry Krawinkel (Förderverein): Telefon 02602/5545 oder Hans-Jürgen Merfels (Westerwald-Verein): Telefon 06439/1304. Weitere Infos bei Bedarf auch beim Projektkoordinator Uli Schmidt per Mail unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de. Auf Wunsch wird auch der neue Prospekt über die Arbeit und Ziele des Fördervereins gerne zugesandt.



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jahresprogramm der 555er bietet wieder viel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Corona im Westerwaldkreis: Zweiter Tag in Folge keine Neuinfektionen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 15. Juni 7.407 (+0) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 110 aktiv Infizierte.


Corona im Westerwaldkreis: Am Montag keine Neuinfektionen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 14. Juni 7.407 (+0) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 122 aktiv Infizierte.


Ökosystem maßgeblich gestört - Schwarzgrünes Wasser in der Nister

VIDEO | Weite Strecken der Nister sind dort, wo die Kinder früher noch zum Baden und Planschen hinein gesprungen sind, nur noch tote Brühe. Die Selbstreinigung funktioniert nicht mehr ohne das komplexe Ökosystem unter Wasser. Die "ARGE" Nister setzt Hoffnungen in eine erste gezüchtete Muschelkolonie.


Rad- und Wanderweg im Gelbachtal gesperrt ab 21. Juni

Am Montag, dem 21. Juni 2021, wird der kombinierte Rad- und Wanderweg im Gelbachtal für zwei Wochen gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen der Ahrbachbrücke bei Montabaur-Wirzenborn und der Einmündung zum Eisenbachtal unterhalb von Montabaur-Reckenthal.




Aktuelle Artikel aus der Region


Familiengottesdienste im Freien: „Aus Klein wird Groß“

Montabaur. „Aus Klein wird Groß“ – unter diesem fröhlichen und hoffnungsvollen Motto hat das Team um Pastoralreferentin Inge ...

Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Hachenburg. Start und Ziel der abwechslungsreichen Rundwanderung ist die Hachenburger Erlebnisbrauerei, von welcher aus der ...

Neue Wehrführung für den Löschzug Hachenburg

Hachenburg. Für das Amt des Wehrführers wurden mit Jörg Alt und Thomas Lück zwei gut ausgebildete und qualifizierte Feuerwehrmänner ...

Neues Kooperationsprojekt: Rundweg Kannenbäckerland-Marathon

Höhr-Grenzhausen/Ransbach-Baumbach/ Wirges. Zu den Rundwegen gehören zum Beispiel der „Brexbachschluchtweg“ (16 km) oder ...

Neue Pröpstin ermutigt Wäller Christen zu klaren Worten

Montabaur. In der Kreisstadt gestaltete sie gemeinsam mit der Montabauer Pfarrerin Anne Pollmächer einen sonnigen Gottesdienst ...

Corona im Westerwaldkreis: Zweiter Tag in Folge keine Neuinfektionen

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert RKI des Kreises liegt bei
Dienstag, 15. Juni 27,7
Montag, 14. Juni 29,2
Sonntag, ...

Weitere Artikel


Bürgerverein lädt zum Eier-Bemalen für den Osterbrunnen

Montabaur. „Jeder ist eingeladen. Wer gerade in der Stadt unterwegs ist, kann einfach kurz reinschauen, ein Ei gestalten ...

Equipe France lädt zum Vortrag ein

Montabaur. Seit 40 Jahren ist die „Equipe France“ der beiden heimischen Radsportvereine RSG Montabaur und RSV Oranien Nassau ...

Beratungsangebote in Hachenburg

Hachenburg. Diese Übersicht soll kurzgefasst einen Überblick über diese Möglichkeiten bieten.

pro familia: Steinweg 13, ...

Feuerwehr Krümmel-Sessenhausen on Ice

Krümmel. Bei einem solchen Unfall zählt dann jede Sekunde. Gesichert mit Schwimmwesten, Leiterteilen und Sicherheitsleinen ...

Straßensperrung wegen Krötenwanderung

Westerwald. Davon sind auch einige Straßen im Westerwaldkreis betroffen. Aus Gründen des Tierschutzes und der Verkehrssicherheit ...

Toter nach Dachstuhlbrand in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Obwohl die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Höhr-Grenzhausen, Hillscheid und Hilgert innerhalb ...

Werbung