Werbung

Nachricht vom 21.02.2018 - 18:30 Uhr    

Positives Stimmungsbild in der Wirtschaft des Westerwaldkreises

„Die Wirtschaft im Westerwaldkreis startet, ausgehend von einer starken Position im Herbst 2017, schwungvoll in das Jahr 2018“, fasst der Regionalgeschäftsführer der IHK Koblenz, Richard Hover, das Ergebnis der jüngsten Konjunkturumfrage der Kammer zusammen.

Montabaur. Der IHK-Konjunkturklimaindikator, in dem die derzeitige Lage und die Aussichten für die Zukunft verrechnet werden, nimmt gegenüber der Vorumfrage um fünf Punkte auf 128 Punkte zu (Herbst 2017: 123 Punkte) und folgt damit der Entwicklung des gesamten IHK-Bezirks Koblenz (IHK-Konjunkturklimaindikator: 128 Punkte). Während die Beurteilung der aktuellen Geschäftslage durch die regionalen Betriebe fast unverändert auf hohem Niveau verbleibt (Lagesaldo: 43 Prozentpunkte, Vorumfrage: 42 Prozentpunkte), nehmen die mittelfristigen Geschäftserwartungen erkennbar zu und runden das positive Stimmungsbild ab. 22 Prozent der heimischen Betriebe gehen mit Blick auf die Geschäftsentwicklung in den kommenden zwölf Monaten von einer Verbesserung und lediglich acht Prozent von einer Verschlechterung aus. Der resultierende Saldo steigt von sieben Prozentpunkten im Herbst 2017 auf derzeit 14 Prozentpunkte.

Laut aktueller Umfrage vermag der regionale Arbeitsmarkt in den kommenden Monaten zusätzliche Wachstumsimpulse zu liefern. Mehr als jedes fünfte Unternehmen plant mittelfristig neue Mitarbeiter einzustellen, während fast jeder 14. Betrieb Kürzungen des Personalbestandes beabsichtigt. Per Saldo steigt die Beschäftigungsneigung um zwölf Prozentpunkte auf 14 Prozentpunkte (Herbst 2017: zwei Prozentpunkte). Die hohe Beschäftigungsnachfrage lässt jedoch das Fachkräftereservoir schrumpfen, sodass der Fachkräftemangel mit einem Anteil von 63 Prozent stets den größten Risikoträger darstellt.

Insgesamt dämpfen aber die schleppende Regierungsbildung hierzulande und die diversen Krisenherde rund um den Globus das Wirtschaftsgeschehen doch ein wenig, so Hover. So sind die regionalen Investitionspläne im Vergleich zur Vorumfrage rückläufig, bleiben aber mit einem Saldenwert von zehn Prozentpunkten expansiv ausgerichtet (Herbst 2017: 19 Prozentpunkte). Die hohen Stimmungswerte, die gestiegene Beschäftigungsfreudigkeit und die beständige Investitionstätigkeit deuten folglich auf eine anhaltende wirtschaftliche Dynamik hin.

Die IHK-Regionalgeschäftsstelle am Standort Montabaur ist die Vor-Ort-Präsenz der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz für den Rhein-Lahn-Kreis und den Westerwaldkreis. Sie vertritt das Gesamtinteresse der rund 20.000 dort ansässigen Unternehmen gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit. Ihre Arbeit beruht auf dem Prinzip der unternehmerischen Selbstverwaltung anstelle staatlicher Bürokratie und ist unabhängig von Einzel- oder Brancheninteressen. Die IHK fördert die berufliche Bildung und erfüllt hoheitliche Aufgaben. Sie engagiert sich für die Förderung der gewerblichen Wirtschaft und bietet ihren Mitgliedern ein breit gefächertes Serviceangebot. Mit acht Standorten in der Region ist die IHK Koblenz vor Ort bei den Unternehmen. (PM)

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Positives Stimmungsbild in der Wirtschaft des Westerwaldkreises

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Ausbildung: IHK-„Durchstarter“ mit neuem Design und Konzept

Koblenz. „Wir machen Ausbildung!“ Unter diesem Slogan steht seit April die Online-Ausbildungskampagne der Industrie- und ...

Rechtsberatung für Existenzgründer

Montabaur. Die Fragestellungen sind vielfältig:

• Wie darf ich mein Unternehmen nennen?
• Welche Rechtsformen gibt es?
• Welche ...

Infos für Frauen am Wiesensee

Stahlhofen am Wiesensee. Beim Frauenfrühstück am Donnerstag, 9. Mai und am Mittwoch, 18. September, gibt es von 10:30 bis ...

Tag des Deutschen Bieres wird am 23. April gefeiert

Region. In unser Bier gehört nur Wasser, Hopfen und Gerste. Die Hefe wurde erst später erwähnt, als man in der Lage war, ...

Per Live-Hacking Cyber-Risiken für Unternehmen demonstriert

Bad Marienberg/Montabaur. Wie sich Unternehmen vor Hackerangriffen schützen können, erläuterte Nikolaus Stapels, Fachberater ...

„AB In die Zukunft- Duales Studium und mehr!“ Berufsinfomesse

Westerburg. AB In die Zukunft ist inzwischen in der Region fest etabliert. So war die sechste Runde in den Räumlichkeiten ...

Weitere Artikel


Pflege macht stark: Job-Speed-Dating

Limburg. Von 11 bis 17 Uhr sind interessierte junge Menschen eingeladen zu offenem Dialog und individuellen Beratungsgesprächen. ...

Einsammlung von Sonderabfällen in der VG Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Unter Aufsicht einer ausgebildeten Fachkraft werden dort umweltschädliche Sonderabfälle aus Haushalten ...

Absolventen für Gesundheitsberufe können Stellen aussuchen

Hachenburg. Das Bildungszentrum wird von der DRK Schwesternschaft Rheinpfalz-Saar e.V. getragen. Ein Vorteil daraus: die ...

Neue Impulse für Wohnen im Alter

Dernbach. Dr. Stephan Krempel erläuterte zu Beginn die veränderten Rahmenbedingungen: Die Menschen werden älter, die früher ...

FLY & HELP weiht in Afrika zehn Schulen ein

Kroppach. Die Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP baut Schulen in Entwicklungsländern, um den Kindern eine Zukunft zu ermöglichen. ...

Kappesgärtenweg gesperrt wegen Baumfällarbeiten

Montabaur. In diesem Bereich müssen entlang des befestigten Weges einige Bäume gefällt werden. Aus Sicherheitsgründen können ...

Werbung