Werbung

Nachricht vom 19.02.2018    

Jahreshauptversammlung Förderverein der FF Hellenhahn

Thorsten Schmidt folgt Günter Prellberg als 1.Vorsitzender.
Zur Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Hellenhahn-Schellenberg begrüßte der erste Vorsitzende Günter Prellberg insgesamt 34 Mitglieder, dazu Ortsbürgermeisterin Birgit Schmidt sowie Amtsvorgänger Horst Henne mit Gattin.

Ehrung für ausscheidenden Vorsitzenden des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr, Günter Prellberg (2.v.r.), der dem Verein zehn Jahre vorstand. Mit Präsenten bedankten sich: (v.l.) Kuno Schmidt, Hubert Schmidt sowie der neugewählte Vorsitzende Thorsten Schmidt (rechts). Fotos: Willi Simon

Hellenhahn-Schellenberg. In seinem Jahresbericht gab Günter Prellberg einen Rückblick auf das abgelaufene Jahr. Den Schwerpunkt dabei bildete die Anschaffung eines neuen Mannschaftstransportwagen (MTW), Beteiligungen an Aktionen für das Gemeinwohl, aber auch gesellige Veranstaltungen, wie Beteiligung an der Dorfkirmes oder das traditionelle Schlachtfest. Das Feuerwehrgerätehaus verfüge nunmehr auch über einen Internetanschluss. Für das laufende Jahr sind am 7. April eine Disco mit Beteiligung der Feuerwehr sowie ein Familien-Wandertag geplant. Prellberg dankte allen Mitstreitern, die sich für den Verein eingebracht hatten.

Rechnungsführer Hubert Schmidt listete die wesentlichen Ein- und Ausgabenposten auf. Die Neuanschaffung eines MTW hatte ein gehöriges Loch in die Vereinskasse gerissen. Den Ausgaben von rund 32.000 Euro, inklusive erforderlicher Zusatzeinrichtungen stand lediglich ein Erlös von 5.500 Euro für das 21 Jahre alte Vorgängerfahrzeug gegenüber. Gespendet wurde unter anderem an die „Schellenberg-Grundschule“ als Teilerlös aus dem Einsammeln der Weihnachtsbäume.

Wehrführer Boris Baldus berichtete über zehn Einsätze der Feuerwehr, davon drei Brandeinsätze sowie siebenmalige technische Hilfeleistung. Insgesamt wurden dabei 235 Einsatzstunden geleistet. Hinzu kamen weitere 55 Stunden für Verkehrssicherungsmaßnahmen. Außerdem wurden von der Jugendfeuerwehr die Gelben Säcke verteilt sowie Einlaufschächte der Ortskanäle gereinigt. Dreizehn Übungen wurden durchgeführt, Lehrgänge besucht und ein Ausflug in den Harz unternommen. Die Feuerwehr verfügt über 30 aktive Mitglieder, darunter vier Frauen.



Jugendwart Matthias Schmidt konnte mit der erfreulichen Tatsache aufwarten, dass insgesamt 16 Kinder, davon zwei Neuzugänge in 2017, den Grundstock für den Nachwuchs im Feuerwehrbereich bilden. Die Kassenprüfer Regina Schmidt und Franz-Josef Hering hatten sich von der ordnungsgemäßen Kassenführung überzeugt und empfahlen die Entlastung des Rechnungsführers Hubert Schmidt.

Langjährige Mitglieder des Fördervereins wurden mit Urkunden geehrt. 25 Jahre sind Rita Steinebach und Sonja Sehr dabei. Schon seit 35 Jahren halten Rita und Willibald Bär, Peter Boller, Wolfgang Keller, Michael Osterkamp, Franz Zoth und Günter Prellberg dem Verein die Treue.

Dem ausscheidenden Vorsitzenden Günter Prellberg, der den Förderverein zehn Jahre geführt hatte, sprach Hubert Schmidt einen großen Dank aus. Als sichtbares Zeichen gab es eine Schiefer-Uhr mit den Symbolen der Feuerwehr und für Gattin Erika einen Blumenstrauß.

Bei den anstehenden Neuwahlen fungierte Ortsbürgermeisterin Birgit Schmidt als Wahlleiterin. Die Berufungen erfolgten, bei Stimmenthaltung der Betroffenen, jeweils einstimmig. Bei allen Ämtern, außer dem des 1.Vorsitzenden, erfolgte Wiederwahl. 1. Vorsitzender ist nunmehr Thorsten Schmidt, Stellvertreter: Kuno Schmidt, Kassierer: Hubert Schmidt, Schriftführer: Isabell Schmidt-Beyer, Beisitzer: Günter Benner, Bernhard Hering. Wehrführer: Boris Baldus, Jugendwart: Matthias Schmidt. Rechnungsprüfer bleiben Regina Schmidt und Franz-Josef Hering. Willi Simon


Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Sparkasse Westerwald-Sieg unterstützt Keramikmuseum Westerwald - 6.000 Euro für den Förderkreis

Montabaur/Höhr-Grenzhausen. "Dank dieser großzügigen Spende kann das Keramikmuseum Westerwald nun weitere bedeutende Ankäufe ...

Spendenaufruf: Drei Jahre alter Marc benötigt Hilfe für Nierentransplantation und ein neues Dach

Gieleroth. Der kleine Marc leidet bereits seit seiner Geburt an Nierenversagen. Seine Familie und seine drei Geschwister ...

Ein neuer Treffpunkt im Dorf für alle und für (fast) alles: Gackenbach erhält eine "Neue Mitte"

Gackenbach. Pfarrheim, Pfarrsälchen und Pfarrhaus in Gackenbach werden umgebaut und sollen die neue Dorfmitte bilden. Das ...

Spatenstich für Millionenbauprojekt bei der Kita St. Martin in Montabaur

Montabaur. Mit dem am 1. Juli 2021 in Kraft getretenen "Kita-Gesetz Rheinland-Pfalz" hat jedes Kind ab zwei Jahren einen ...

Hachenburger Stadtspaziergang im Juni

Hachenburg. Die Tickets für den Stadtspaziergang können entweder direkt vor Ort in der Tourist-Information erworben werden ...

"BEE THE STAR": Ein Projekt zur Rettung der Bienen von Wäller Helfen

Oberroßbach. Das Bienensterben bringt die Umwelt aus dem ökologischen Gleichgewicht. Ein Vergleich der Bienenvölkerzahl von ...

Weitere Artikel


Feuerwehreinsatz: Defekter Gastank in Ettinghausen

Ettinghausen. Aufgrund des ausdringenden Gases bestand erhöhte Explosionsgefahr und die Bewohner des Hauses, sowie der direkt ...

JSG Atzelgift Futsal-Rheinlandmeisterschaft B-Junioren Platz 3

Atzelgift. In der Vorrunde startete die Mannschaft mit einem 1:0 Sieg gegen den Rheinlandligisten SG Andernach. Nach einem ...

Zeitzeugen gesucht

Montabaur. Im Oktober 1962 stand die Welt fast zwei Wochen lang am Rand eines atomaren Weltkriegs. Das hatte durchaus auch ...

Märchenhafter Nachmittag am Wiesensee

Bad Marienberg. Bei leckeren Häppchen und Getränken, strahlendem Sonnenschein und einem traumhaften Blick über den zugefrorenen ...

Josef Zolk lebt Raiffeisen

Flammersfeld. Für die Pfarrerin Silvia Schaake war es eine große Ehre, dass die Veranstaltung des „Raiffeisentages in Flammersfeld“ ...

Faszinierendes Tanzspektakel in Herschbach

Herschbach. Die Kinder und Junioren der Vereine konnten ihr Können unter Beweis stellen und sich einem großen Publikum präsentieren. ...

Werbung