Werbung

Nachricht vom 18.02.2018    

Faszinierendes Tanzspektakel in Herschbach

Die TSG Westerwald-Mittelrhein 2003 e.V. der Stadt Selters, so lautet der vollständige Name des rührigen Vereins aus Selters, hatte zum „14. Ball der Schau- und Gardetänze“ in die Hergispachhalle nach Herschbach eingeladen. Viele Vereine aus der näheren und weiteren Umgebung folgten gerne der Einladung und gaben dem Tanzspektakel einen würdigen Rahmen.

Fotos: WEAR

Herschbach. Die Kinder und Junioren der Vereine konnten ihr Können unter Beweis stellen und sich einem großen Publikum präsentieren. Im zweiten Teil des Programms durften natürlich auch die Erwachsenen oder Senioren der Vereine auf die Bühne. Ein abwechslungsreiches Programm der Gruppen, alle in bunten Fantasiekostümen, begeisterte die Zuschauer. Die einzelnen Vorführungen wurden von einer Jury bewertet, am Ende wurden die begehrten Pokale überreicht.

Ein kleiner Auszug aus der Liste der erschienenen Vereine: Narrenzunft Grün-Gelb Koblenz-Karthause, TSV Bärenland Hillscheid, TSV Phönix Kaden, Mosella Tanzverein Kobern-Gondorf, KG Husaren Schwarz-Weiß Siegburg, MCV Bad Marienberg, KG Odendorf, Wenter Flöhe Windhagen, TSV Uckerath, TuS 07 Bannberscheid, K.K. Rot-Weiß Koblenz. Trotz der Bewertungen fanden alle Vorführungen mit einer gewissen Leichtigkeit statt und wurden fachkundigen Publikum mit viel Beifall bedacht. WEAR


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
   


Kommentare zu: Faszinierendes Tanzspektakel in Herschbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Inzidenzwert im Westerwaldkreis weiter auf Talfahrt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 17. Mai 7.083 (+4) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 387 aktiv Infizierte, davon 266 Mutationen.


DLRG Ortsgruppe Bad Marienberg betreibt weiteres Testzentrum

Am 17. Mai 2021 eröffnete die DLRG Ortsgruppe Bad Marienberg mit tatkräftiger Unterstützung der DLRG Ortsgruppe Westerburg ein Schnelltestzentrum in Bad Marienberg. Auf Initiative der Werbegemeinschaft Bad Marienberg wurde das Zentrum in der Bismarckstraße 3 direkt neben der Praxis Dr. Morstadt im verkehrsberuhigten Bereich eingerichtet.


Kostenlose Corona-Schnelltests im Drive- und Walk-In Westerburg

Es geht kaum schneller und einfacher: Online einen Termin buchen, kurz an der Teststation anhalten, Schnelltest im Auto und zum Einkaufen, nach Hause oder auf die Arbeit fahren. Das Ergebnis und Testzertifikat, zum Beispiel zum Einlass beim Friseur, erhält man 15 bis 30 Minuten später per SMS und E-Mail.


Wirtschaft, Artikel vom 17.05.2021

EVM öffnet Kundenzentren im Westerwaldkreis wieder

EVM öffnet Kundenzentren im Westerwaldkreis wieder

Dank konstant niedriger Sieben-Tages-Inzidenz können die Geschäfte in Westerburg, Höhr-Grenzhausen und Montabaur öffnen. Dazu gehören auch die Kundenzentren der Energieversorgung Mittelrhein (evm) in Höhr-Grenzhausen, Montabaur und Westerburg .


Enrico Förderer startete in der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft

Auch wenn Corona die meisten Sportarten erst mal eingefroren hatte, ging es für Enrico Förderer bereits Anfang März wieder los. Als erste Kartbahn durfte das Pro Kart Raceland in Wackersdorf für Lizenzsportler öffnen, damit diese wenigstens die Möglichkeit eines Trainings bekommen konnten, welche das Team natürlich ausgiebig nutzte.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Vortrag: Vorsorge für den Erstfall - Prevedere l'emergenza

Wirges. Erwachsene Kinder müssen für ihre Eltern handeln und erfahren, dass dies nur mit Hilfe einer
- Vorsorgevollmacht
 ...

Senioren freuen sich auf Spaziergang und „Wald-Café“

Buchfinkenland. Das hat eine aktuelle Umfrage in der Pandemie ergeben, die Anfang des Jahres erstellt wurde und die den Fragen ...

BUND-Tipp im Mai: Lauschen Sie der Kreuzkröte

Berlin/Koblenz. Wenn unsereins an Kröten denkt, hat er entweder Geld oder warzige Tiere vor Augen, die nur eine Krötenmutter ...

Heimlicher Mitbewohner: Würfelfleckrüssler

Quirnbach. In Deutschland vermehrt sich diese Art, wie auch die meisten Dickmaulrüssler (Otiorhynchus), parthenogenetisch. ...

Kostenfreies Online-Event „Gemeinsam gegen Cybermobbing“

Region. Unterstützung gefordert

Eltern sehen sich einem steigenden Handlungsdruck ausgesetzt, zumeist fehlt jedoch das ...

„Equipe EuroDeK“ startete digital im Rennsattel

Montabaur/Nassau. Das Ziel der 23 Gründungsradler ist es, ihr Hobby Radsport mit dem Einsatz für Europa, Demokratie und Klimaschutz ...

Weitere Artikel


Josef Zolk lebt Raiffeisen

Flammersfeld. Für die Pfarrerin Silvia Schaake war es eine große Ehre, dass die Veranstaltung des „Raiffeisentages in Flammersfeld“ ...

Märchenhafter Nachmittag am Wiesensee

Bad Marienberg. Bei leckeren Häppchen und Getränken, strahlendem Sonnenschein und einem traumhaften Blick über den zugefrorenen ...

Jahreshauptversammlung Förderverein der FF Hellenhahn

Hellenhahn-Schellenberg. In seinem Jahresbericht gab Günter Prellberg einen Rückblick auf das abgelaufene Jahr. Den Schwerpunkt ...

Bunte und artenreiche Wiesen - ein Auslaufmodell

Rennerod/Bad Marienberg. Dipl.-Geograph Markus Kunz erklärt vergangene und gegenwärtige Nutzungen von Grünland, stellt gefährdete ...

Ab März wieder Schweißausbildung in Wissen

Wissen. Somit haben die regionalen Unternehmen ab 1. März wieder die Möglichkeit, schweißtechnische Aus- und Weiterbildung ...

Einbruch in ein Mehrfamilienhaus

Langenhahn-Hintermühlen. Im Zeitraum von Samstag, 17. Februar, 21.15 Uhr, bis Sonntag, 18. Februar, 1 Uhr brachen bisher ...

Werbung