Werbung

Nachricht vom 17.02.2018    

5. Internationales Tennisturnier "AK ladies open" ist eröffnet

Am Samstag, 17. Februar wurde das international besetzte Weltranglisten-Tennisturnier eröffnet. Auf den drei Plätzen im SRS-Sportpark in Altenkirchen wird um die Qualifikation für das Hauptfeld des Weltranglistenturniers der Damen gekämpft. Die "AK ladies open" führen junge, bereits auf der Weltrangliste platzierte Tennisspielerinnen aus 25 Nationen in die Kreisstadt.

Eröffneten die 5. "AK ladies open" Hans-Günter Schmidts, Turnierdirektor Razvan Mihai und Sigi Paulat (von links). Fotos: kkö

Altenkirchen. Der Projektleiter der „AK ladies open“, Sigi Paulat begrüßte in seiner Eröffnungsrede die, wie er es nannte, im Hintergrund tätigen Personen. Hierzu zählen die Linienrichter unter der Leitung von Detlef Köster, die Turnierärzte Susanne Georg-Nies und Dr. Birger Flohr sowie die Ballkinder und natürlich die Spielerinnen. Von der Verbandsgemeinde war Bürgermeister Fred Jüngerich erschienen. Er bedankte sich bei allen Sponsoren, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich sei.

Hans-Günter Schmidts, SRS-Gesamtleiter, bedankte sich bei allen Beteiligten und wies auf die Wirkung dieses hoch dotierten Turniers, immerhin 25.000 Dollar gibt es für die Siegerin, für die Kreisstadt und die Verbandsgemeinde Altenkirchen hin. Schmidts: „Es ist nicht selbstverständlich, dass ein solches Turnier in einer verhältnismäßig kleinen Stadt stattfindet. Das Hotel Glockenspitze und die Halle „Burgwächter Matchpoint“ bieten Spielerinnen und Zuschauern, sowie allen Beteiligten optimale Rahmenbedingungen“. Turnierdirektor Razvan Mihai gab dann die Courts für die Qualifikationsspiele frei. Die AK ladies open sind in der vorletzten Februarwoche das einzige europäische Frauen-Weltranglistenturnier der 25.000-Dollar-Kategorie. „Wir werden bis zum Finale am Sonntag eine Woche lang Weltklassetennis zu sehen bekommen“, ist sich Mihai sicher.



Ein Highlight wird am Dienstag, 20. Februar, ab 19 Uhr die „Night Session“ sein. Hier spielt die ehemals 32. der Weltrangliste, Ursula Radwanska. Mitglieder der Tennisverbände Rheinland und Mittelrhein erhalten an diesem Tag 50 Prozent Ermäßigung auf den Eintrittspreis.

Alle Verantwortlichen waren sich einig, dass es bis zu den Finalspielen, die am Sonntag, 25. Februar, ab 13 Uhr stattfinden, zu spannenden und sehenswerten Wettkämpfen kommen wird. Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einer Messe, bei der Pastor Cassie Carsten, Südafrika anwesend sein wird. (kkö)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!




Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: 5. Internationales Tennisturnier "AK ladies open" ist eröffnet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Vorbericht Eishockey: Die Moskitos kommen zu den Rockets

Limburg-Diez. „Die gestrige Niederlage war sicherlich vermeidbar“, ärgert sich der sportliche Leiter am Arno Lörsch noch ...

Eishockey: Rockets unterliegen in Herne

Limburg-Diez. In den ersten drei Minuten zeigten die Herner den Gästen jedoch, wer der Herr im Hause war und so ging es erstmal ...

Eishockey: Starker Auftritt der EGDL wird nicht belohnt

Limburg-Diez. 44 Minuten waren am Diezer Heckenweg gespielt, als Sandis Zolmanis aus halbrechter Position lediglich das Gestänge ...

Souveräner 3:0 Sieg der Westerwald Volley im Rheinlandderby gegen den TV Feldkirchen

Ransbach-Baumbach. „Das hatten wir so nicht erwartet. Wir hatten mit erheblicher Gegenwehr gerechnet“, wunderte sich der ...

Tischtennis: Grenzau will im Heimspiel gegen Mühlhausen punkten

Höhr-Grenzhausen. Dramatisch, packend, mitreißend: Die letzten Partien der Westerwälder – egal ob in der Tischtennis-Bundesliga ...

EG Diez-Limburg: Auswärtsfahrt an die Ostsee, Heimspiel gegen Tilburg

Limburg-Diez. Die Piranhas aus Rostock laufen bisher den eigenen Erwartungen hinterher. Mit einem nominell starken Kader ...

Weitere Artikel


„Kinder Garten Eden" betreut jetzt 113 Kinder

Gemünden. Bei einer offiziellen Schlüsselübergabe kamen die Mitarbeiter der Kindertagestätte, Mitglieder der Evangelischen ...

Leidenschaft für klassische Oldtimer

Region. Alle Fahrzeuge, die älter sind als dreißig Jahre, sich in einem verkehrstüchtigen und fahrbereiten Zustand befinden, ...

Brände in Westerburg und Zehnhausen

Westerburg. Am 17. Februar wurden um 23.20 Uhr Feuerwehr und Polizei Westerburg wegen eines brennenden Gartenhauses in der ...

2. Frühjahrs- und Ostermarkt der „Hoppykünstler“

Mündersbach. Zahlreiche Aussteller nutzen die Veranstaltung, um ihren Ideenreichtum zu präsentieren. Es gibt ein buntes Angebot, ...

Fakeshops, Phisingmail und Co

Hachenburg. Umso wichtiger ist es, sich zu wappnen und nicht über den Tisch ziehen zu lassen. Woran erkenne ich ein Fakeshop, ...

Seniorennachmittag zum Thema Verkehrssicherheit

Marienrachdorf. Zu dem Vortrag lädt das Demenznetzwerk Selters um 15 Uhr in die Mehrzweckhalle Marienrachdorf, Theodor-Heiss-Ring ...

Werbung