Werbung

Nachricht vom 15.02.2018    

Rettungskräfte können im Gottesdienst neue Kraft tanken

In ihren Einsätzen machen Rettungskräfte oft Erfahrungen, die sie an die Grenzen bringen. Aus diesem Grund lädt die Notfallseelsorge Westerwald zu einem Gottesdienst für Rettungskräfte am Mittwoch, 21. Februar, um 18.30 Uhr in die Evangelische Stiftskirche nach Gemünden ein.

Gemünden. „Früher oder später kommen wir im Einsatz zu der Erkenntnis, dass wir nicht alles regeln können und längst nicht alles in unserer Hand liegt“, sagt Pfarrerin Ulrike Braun-Steinebach, die die Notfallseelsorge leitet. „In solchen Momenten muss sich ein anderer über der Situation erbarmen“, sagt sie. Solche Gedanken an einen Gott, der selbst in Krisen klar sieht, helfen ihr und vielen ihrer Kollegen. „In dem Gottesdienst werden wir daher nach der Predigt ein Entlastungsritual anbieten, um das, was man aus den Einsätzen mitgenommen hat, symbolisch abzulegen und neue Kraft zu tanken.“

Der Gottesdienst richtet sich zwar an Rettungskräfte wie Feuerwehrleute, Sanitäter oder eben Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorger, ist aber offen für alle Interessierten. (bon)


Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Rettungskräfte können im Gottesdienst neue Kraft tanken

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Galerie Walderdorff in Molsberg zeigt internationale Kunst im ehemaligen Gutshof

Molsberg. Galerist Walderdorff, der aus dem Schloss stammt, gründete im Jahr 2000 in Köln eine Galerie für zeitgenössische ...

Westerwälder Rezepte: Frischkäse-Torte mit Aprikosen und Löffelbiskuits

Zutaten:
110 Gramm Zucker
125 Gramm Butter, zerlassen
330 Gramm Frischkäse
250 Milliliter Orangensaft (von 3 frisch gepressten ...

Westerwaldverein Bad Marienberg e. V.: Wanderung zu den Watzenhahner Riesen

Bad Marienberg. Von der Ortsmitte aus ging es ortsauswärts stetig bergan, gut dass Bänke an der Steigung zum Verschnaufen ...

Erziehungsberater: Kinder sind gestresster als früher

Westerburg. Es kümmert sich um Kinder und Jugendliche, wenn sie unter der Trennung der Eltern leiden, ihnen die Schule zu ...

Familienfahrt nach Pirmasens: Mit der Kreisjugendpflege ins Dynamikum-Science Center

Höhr-Grenzhausen. Also rein ins Abenteuer… Unter dem Leitmotto „Bewegung“ kann getüftelt, ausprobiert und entdeckt werden. ...

Nach dem Tod des Westerwälder Wisents: NABU fordert Aufklärung

Region. Der Bulle, der bereits seit über einem Jahr im Westerwald herumwanderte, soll gebrochene Beine sowie einen Madenbefall ...

Weitere Artikel


Kleinwagen suchen neuen Besitzer

Hachenburg/Region. Allein die Westerwald Bank hat rund 12.000 Gewinnsparer. Ein Viertel jedes Loseinsatzes wandert in gemeinnützige ...

Klangimprovisationen im Historica-Gewölbe

Montabaur. Auch das Improvisationsduo „Hatifnatten“ aus Berlin hat im Februar spannende Klänge im Gepäck. Zwei Hauptfiguren ...

Kartenvorverkauf für Kabarettnacht am 17. Februar

Oberelbert. Vorbestellungen sind ausnahmslos nicht möglich. Falls danach noch Karten übrig sind, werden diese ab Dienstag, ...

Naturschutz im Garten

Molsberg. Seine langjährige Praxiserfahrung als begeisterter Gärtner vermittelte er unter anderem in Seminaren, Kursen, Workshops ...

Die Geschichte einer Molkerei dokumentiert

Selters. „Ich freue mich, dass es Menschen gibt, die sich für die Geschichte unseres Ortes interessieren und diese so engagiert ...

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die Kirchengemeinde

Selters. Die Termine sind: „Die Gemeinde ins rechte Licht gesetzt: Tipps für das gute Pressebild und für Fotos in dunklen ...

Werbung