Werbung

Nachricht vom 10.02.2018    

Kompletter Vorstand gratuliert frisch gebackenen Bankkaufleuten

„Herzlichen Glückwunsch zum Abschluss Ihrer Ausbildung." Der gesamte Vorstand der Westerwald Bank nahm sich Zeit um zehn Auszubildenden Glückwünsche auszusprechen und deren Prüfungsergebnisse zu würdigen. Vorstandssprecher Wilhelm Höser und seine Vorstandskollegen Dr. Ralf Kölbach, Andreas Tillmanns und Markus Kurtseifer gratulierten den erfolgreichen Absolventen.

( v.l.n.r.): 1. Reihe: Wilhelm Höser, Markus Ferdinand, Wilfried Franken, Madeleine Lenz, Maria Kern, Isabella Krah, Ricarda Schmalzbauer, Tanja Landskron, Birgit Laatsch, Dr. Ralf Kölbach. 2. Reihe: Fabian Broich, Andreas Müller, Dennis Winkler, Raphael Thewalt, Nico Uhr, Markus Kurtseifer, Andreas Tillmanns. Foto: WW-Bank

Hachenvueg. Die Azubis - zwischen 18 und 25 Jahre alt - hatten am 1. August 2015 bei der Westerwald Bank oder bei der ehemals Volksbank Montabaur - Höhr-Grenzhausen ihre Ausbildung begonnen. Insgesamt liegen nun zweieinhalb Jahre duale Ausbildung in den Geschäftsstellen der Bank und Fachabteilungen hinter den Absolventen. Daneben gab es noch Berufsschulunterricht in Montabaur und Wissen, bankinterne Seminare, überbetrieblicher Unterricht durch den Genossenschaftsverband sowie einen Projektauftrag und ein betriebliches Gesundheitsmanagement speziell für Auszubildende. Durch den Einsatz an verschiedenen Orten haben sie mehrere Geschäftsstellen und interne Abteilungen durchlaufen und kennengelernt.

„Die Zusammenarbeit mit den Kollegen hat sehr gut geklappt, die Ausbilder der Bank standen uns mit Rat und Tat zur Seite“, so ihr einhelliges Urteil. Ein Lob auch für die Bankkunden: „Sie haben uns schnell akzeptiert und unsere Arbeit anerkannt.“ Fachkräfte gewinnt die Bank in erster Linie aus dem eigenen Nachwuchs. Zwölf junge Menschen werden pro Lehrjahr ausgebildet, der Einsatz erfolgt möglichst wohnortnah. „Der kürzeste und für Bewerber kostengünstigste Weg ist die Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal“, rät Ausbildungsbetreuer Markus Ferdinand. Hier können sich Interessenten für den Ausbildungsbeginn zum 1. August 2019 bewerben. Im Online-Bewerbungsportal unter www.westerwaldbank.de gibt es auch weitere Informationen über die verschiedenen Ausbildungs- und Praktikumsangebote der Westerwald Bank.



Der erste wichtige Schritt ist überstanden, jetzt geht es um Weiterbildung und „Fußfassen“ im Beruf. Der Vorstand und die Personalabteilung zeigten sich zufrieden mit den Ergebnissen, auch die Integration der drei Auszubildenden von der ehemals Volksbank Montabaur – Höhr-Grenzhausen kann als sehr gut gelungen bezeichnet werden.

Wie sieht die Zukunft der Absolventen aus?
Sieben bleiben bei der Bank und starten in den unterschiedlichen Geschäftsstellen unter anderem als Kundenberater für junge Kunden, drei nehmen ein Vollzeitstudium auf. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kompletter Vorstand gratuliert frisch gebackenen Bankkaufleuten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


„Spocki“ aus dem Tierheim: Vom Albtraum zum Traumhund

Die Geschichte von „Spocki“, die französische Dogge aus dem Tierheim in Ransbach-Baumbach, ist es wert, stellvertretend für alle Tiere aus Tierheimen erzählt zu werden. Da saß das armselige Hündchen „Spocki“ im Tierheim, weil es von seiner Familie abgegeben wurde.


A 48 – Zweiwöchige Verkehrseinschränkung in der AS Koblenz-Nord

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH lässt ab dem 21. Juni 2021 Teilbereiche der AS-Koblenz-Nord erneuern. Die Arbeiten sollen circa zwei Wochen dauern. Im Rahmen der Bauarbeiten wird die Verbindungsrampe von Mülheim-Kärlich kommend in Richtung A 48 / Trier saniert.


Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Seit Oktober 2019 wird an der neuen Brücke zwischen Hachenburg und Nister schon gearbeitet. Die Brücke führt die L288 im Gefälle über die B 414. Seither wird der gesamte Fließverkehr auf der B414 an dieser Stelle abgeleitet, wer nach Hachenburg will, muss über die B414 einen weiten Bogen fahren.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 7,9 gesunken

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Samstag, den 19. Juni 7.419 (+3) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 80 aktiv Infizierte.


CDU-Impulse: Bei Corona-Impfungen auf einem guten Weg

Die Abläufe beim Landesimpfzentrum Westerwald in Hachenburg sowie den Haus- und Betriebsärzten haben sich zwischenzeitlich bewährt und laufen gut, lediglich der Umfang der zur Verfügung stehenden Impfdosen ist teilweise schwer kalkulierbar.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Arbeiten an Stromnetzen Hachenburg und Selters

Hahn am See. Für diese Arbeiten schaltet die ENM, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein ...

Kultur- und Kreativbranche macht einen Standort lebendig

Region. Grund genug für den Branchenverband Descom bei den 19. Designgesprächen den Blick aufs Land zu richten. Wirtschaftsministerin ...

Einkaufsstadt Hachenburg unterstützt den Wäller Markt

Hachenburg. Der Ratsbeschluss war auf Antrag der CDU erfolgt. Hachenburg ist damit die erste Kommune auf Stadt- und Ortsgemeindeebene, ...

„Sommer der Berufsbildung“ bei der bei der HwK Koblenz gestartet

Koblenz. Der Startschuss zur Veranstaltungsreihe fiel online am 17. Juni mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und ...

Bau-Boom im Westerwaldkreis hält an

Region. Danach flossen für den Neubau im Westerwaldkreis Investitionen in Höhe von rund 184 Millionen Euro. „Der Boom der ...

Acht Fleischer-Meisterschüler stellten sich anspruchsvollen Prüfungsaufgaben

Region. Und da das Auge bekanntermaßen mitisst, standen hier nicht nur die Produkte im Rampenlicht, sondern auch die Absolventen ...

Weitere Artikel


Frühling im Westerwald - Filmvorführung

Holler. Der bekannte Hobbyfilmer Walter Klug aus Daubach bringt mit bunten Eindrücken den Zuschauerinnen und Zuschauern den ...

End-lich leben

Alpenrod. Nach einer impulsgebenden Einführung mit Referentin Tina Sandhöfer, Leiterin eines Hospitz- und Palliativdienstes ...

Von Arbeitsrecht bis Zeitmanagement

Montabaur. Der Startschuss fällt am 20. Februar mit einem neuen Thema: Weiterbildung –
qualifiziert in die Zukunft. Fachliche ...

Kommunikation - mehr als nur reden

Ransbach-Baumbach. Und schließlich gibt es noch einen Sprachkurs in Herzenssprache – lassen Sie sich überraschen.

Kirsten ...

Neue Fachkräfte für Unternehmen

Montabaur. Sie gehören zu den 144 jungen Menschen von insgesamt 148 Prüfungsteilnehmern aus beiden Landkreisen, die in dieser ...

Schlaganfall: rechtzeitig erkennen und schnell behandeln

Dierdorf/Selters. Im Evangelischen Krankenhaus in Selters befindet sich eine regionale Schlaganfalleinheit unter Leitung ...

Werbung