Werbung

Nachricht vom 08.02.2018    

Tolle Fastnachtsfeier der Grundschule Hellenhahn-Schellenberg

Die „Schellenberg-Grundschule“ war in eine fastnachtliche Narrhalla umgewandelt. Schüler der ersten bis vierten Schulklasse boten für Eltern, Großeltern und Schulkameraden ein spritzig fröhliches und kunterbuntes Programm. Spontaner Beifall für gelungene Darbietungen und herzerfrischendes Lachen waren Gradmesser dieser unterhaltsamen Fastnachtsfeier.

Schier zur Verzweiflung bringen die Schüler der dritten Klasse ihre „Lehrerin“ Fotos: Willi Simon

Hellenhahn-Schellenberg. Die kommissarische Leiterin der Grundschule Anja Pfeil-Stickel begrüßte eine erwartungsvoll gestimmte Gästeschar zur ‚Zweiten Schellenberger Schulsitzung‘ im Foyer der Schule. Als Co-Ansager fungierten wechselweise Schüler der vierten Klasse, die ein „Riesenprogramm“ ankündigten.

Ein „Knaller“ war bereits der erste Programmpunkt. In tollen Kostümen zeigten die Funkenmariechen, die „Blau-Weißen Fünkchen“ vom Sportverein eine artistische Darbietung. Dafür gab es reichlich Applaus. Für die Choreographie zeichneten Sabrina Schön und Jannika Neumann verantwortlich.

Justin und Luan wiesen glaubhaft nach, dass das Leben eines Kindes eine echte Qual sein kann. Danach wusste man, das Leben als Kind ist halt nicht immer leicht.

Auf der anderen Seite unserer Erdkugel liegt Australien. Die Jüngsten der Grundschule, die Schüler der ersten Klasse, boten dazu passend einen Känguru-Dance. Sie hüpften, tanzten und sangen mit Begeisterung. Von Lampenfieber keine Spur.

Was herauskommt, wenn Tiere ihre charakteristischen Merkmale tauschen, demonstrierte die Klasse 2 und leitete danach zu einem „Tanzalarm der Tiere“ über. Klasse gemacht.

Danach wurde es kriminalistisch. Ein Einbrecher wird von einem aufmerksamen Passanten bei einem Einbruch ertappt. Aber statt die Polizei zu informieren, ruft dieser einen ‚dritten Mann‘, damit Skat gespielt werden kann. Leo, Tizian und Justin zeigten diesen Sketch.

Eine Menge ‚Fun‘ hatte die Klasse 3. Bei ihrem akrobatischen Tanz zu „Run Boy run“, tauchte am Ende aus einer Tänzerpyramide zum Schluss Klassenlehrerin Beate Schnabel auf. Auch hier gab es einen Riesenapplaus.




Anzeige

Die ‚Narrhalla‘ wurde dann zur Schulklasse, in der es drunter und drüber geht. Sie raubten der verzweifelten „Lehrerin“ Seraphina schier die letzten Nerven. Bei der Klassenarbeit gab es eine Menge Sechsen, aber nur deshalb, weil es eine Sieben leider noch nicht gibt.

Danach waren die Schüler der Klasse 4 an der Reihe. Mit „Santiano“ ging es auf große (Meer-)Fahrt. Auch eine große Buddel Rum war mit dabei, aber nicht gefüllt mit Rum, sondern - zur Freude aller Schüler – mit Süßigkeiten. Von einem ganz neuen Produkt auf dem Obstmarkt berichteten Connor, Linus und Yannik. Connor wollte unbedingt „wiederauffüllbare Bananen“ kaufen. Eine Marktlücke. Darauf muss man erst auch einmal kommen.

Eine Überraschung gab es dann zum Schluss. Drei Schülerinnen, die auch in der Renneroder Tanzgarde mitwirken, setzten den Schlusspunkt.

Fazit: Eine super Fastnachtsfeier von und in der „Schellenberg-Grundschule“, ein großes Lob allen, die mitgewirkt hatten. Ein ebenso großes Kompliment aber auch an das Lehrerinnenkollegium für die Vorbereitung und die Ideen, die sie in diese mit viel Applaus bedachte Fastnachtsfeier eingebracht hatten. Im Anschluss durfte man sich in der Cafeteria an leckerem Kuchen, belegten Broten, Kaffee und Getränken (zu mehr als moderaten Preisen) bedienen. Der Erlös ist zur Mitfinanzierung der Abschlussfahrt der 4. Klasse bestimmt. Willi Simon


Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Tolle Fastnachtsfeier der Grundschule Hellenhahn-Schellenberg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Engagement wird belohnt: Vier Westerwälder im Beisein von Landrat geehrt

Montabaur. Wie einer Presseinfo des Westerwaldkreises zu entnehmen ist, freute sich Landrat Achim Schwickert besonders, dass ...

AKTUALISIERT: Vermisste Person aus Mörsbach konnte lebend aufgefunden werden

Steinebach/Mörsbach. Die Feuerwehr Steinebach gehörte zu den Feuerwehren in den beiden Kreisen Altenkirchen und Westerwald, ...

Schüsse in Breitscheid: Verletzte Frauen kannten den Schützen - Zusammenhang mit Tat in Dormagen wahrscheinlich

Breitscheid (Kreis Neuwied). Die Kuriere hatten über die Schüsse bereits hier und hier berichtet. Bei den beiden in Breitscheid ...

Für den Ernstfall mit der Drehleiter geprobt: Feuerwehr-Maschinisten aus vier Verbandsgemeinden trafen sich

Selters. Die eingeladene Wehr Bad Marienberg musste den Termin leider absagen. Die Drehleitern der fünf Wehren wurden alle ...

Limbacher Kultur- und Verkehrsverein: Abschlussradtour führt zum "Schmanddippe"

Limbach. Der Weg dorthin führt vom Wanderdorf Limbach zunächst über die Nistermühle und Hattert nach Wied. Durch das langsam ...

Verkehrskontrolle in Höhr-Grenzhausen: 24-Jähriger unter Drogeneinfluss

Höhr-Grenzhausen. Ein freiwilliger Drogenschnelltest verlief entsprechend positiv, im Rahmen der Durchsuchung konnte eine ...

Weitere Artikel


Vielzahl von Geschwindigkeitsverstößen auf B 255 festgestellt

Boden. Bei der Kontrolle wurden 101 Verkehrsteilnehmer festgestellt, die ihre Fahrzeuge mit einer Geschwindigkeitsüberschreitung ...

Sicherer Umgang mit Erdgas und Strom bei Bränden

Region. „Nicht nur bei Bränden, auch bei anderen Unfällen ist es wichtig, dass die Helfer der Feuerwehren wissen, welche ...

Narren stürmten Rathaus Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Tanja I., „Young Wild Lady“, mit bürgerlichem Namen Tanja Heuser, zog als Obermöhn der Session mit ihrem ...

Verteilerkasten beschädigt - Verkehrsunfallflucht

Kölbingen. Der unbekannte Fahrzeugführer kam vermutlich auf Grund von Schneeglätte von der Fahrbahn ab und beschädigte den ...

Aktion „Adventskalendergeschichten“ abgeschlossen

Montabaur. Bei der Aktion „Adventskalendergeschichten“ erhalten die Kinder für jeden Schultag in der Adventszeit ein Kapitel ...

Eisenbahnbundesamt führt öffentliche Lärmaktionsplanung durch

Ransbach-Baumbach. Auf Wunsch ist es auch in gedruckter Form erhältlich. Alternativ hierzu können Beteiligungen auch per ...

Werbung