Werbung

Nachricht vom 07.02.2018    

Gewerkschafter im Gespräch mit Landrat Achim Schwickert

„Wir haben Sie zu einem Gespräch eingeladen, weil wir gerne in einem Austausch mit Ihnen wären“, so begrüßte Helmut Glöckner, Vorsitzender des DGB Kreisverbandes Westerwald, im Namen des Vorstandes Achim Schwickert, den Landrat des Westerwaldkreises. Schwickert war der Einladung gerne gefolgt und gab in den mehr als zwei Stunden einen Einblick in seine Arbeit als Landrat.

Gewerkschafter im Gespräch mit Landrat Schwickert (2. v. l.). Fotos: privat

Montabaur. Deutlich wurde den Gewerkschaftern durch seine Ausführungen, dass die Kreise so gut wie keine eigenen steuerbaren Einnahmen haben und so angewiesen sind auf die Erhebung von Umlagen von den Kommunen und die Landeszuschüsse im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs. Schwickert legt, so schilderte er es, großen Wert auf die Ausstattung der kreiseigenen Schulen und den Ausbau der Kitas. Eine attraktive Schulsituation und gute Betreuungssituation für Kinder halte junge Familien im Kreis und beeinflusse auch ihren Zuzug. Außerdem lägen ihm der Erhalt und die Reparatur der Kreisstraßen am Herzen, stellte der Landrat dar.

Bezüglich der ärztlichen Versorgung auf dem Lande teilt er die Einschätzung der Gewerkschafter, dass diese in spätestens zehn Jahren ein großes Problem darstellt, deshalb begrüße er Reformen des Numerus Clausus und auch Überlegungen, Gesundheitszentren aufzubauen. Seinen Erfahrungen nach habe sich dabei aber auch gezeigt, dass Gesundheitszentren in der finanziellen Trägerschaft von den Ärzten selbst oder den Krankenhäusern effektiver arbeiten, als solche in der Trägerschaft von Kommunen. Angesprochen darauf, dass er als Landrat auch Arbeitgeber sei, machte Schwickert deutlich, dass er Vorgaben des Rechnungshofes gemacht bekomme zum Beispiel bei der Reinigung der Schulen: angestellte Reinigungskräfte zu haben, würde er selbst sehr bevorzugen, ist aber nach Anmerkung des Rechnungshofs teurer als die Vergabe an eine Firma.



Als die Gewerkschafter ihn danach fragten, ob er auch das Mittel der sachgrundlosen Befristung einsetze, antwortete Schwickert damit, dass ihm diese die Möglichkeit der Verlängerung der Probezeit gäbe, was für viele Arbeitsbereiche sinnvoll sei. Gleichzeitig sprach er davon, dass bei den Bezahlungsmöglichkeiten, die er als Landrat habe, es schwer sei, qualifiziertes Personal zu bekommen, zum Beispiel suche er jetzt einen technischen Werksleiter. Auch Ärzte für das Gesundheitsamt seien nicht leicht zu finden.

Zum Ende des Gespräches wurde noch das Thema Tourismus gestreift und hier bekannte der Landrat, dass er es für bedenklich halte, dass es auf dem Westerwaldsteig mittlerweile lange Strecken ohne eine Einkehrmöglichkeit gäbe. Hier wünschte er sich mehr Ansiedlung von Gaststätten und gleichzeitig wisse er um die Herausforderung, solche dann betriebswirtschaftlich erfolgreich zu führen. Alle Anwesenden zeigten sich mit dem Verlauf des Gespräches zufrieden und verständigten sich darauf, weiterhin in einem konstruktiven Austausch zu sein. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Gewerkschafter im Gespräch mit Landrat Achim Schwickert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Montabaur: Kleinflugzeug abgestürzt - Pilot stirbt, Kind schwer verletzt

VIDEO | AKTUALISIERT Im Bereich des Segelflugplatzes bei Montabaur ist am Samstag, den 12. Juni gegen 15:50 Uhr ein Kleinflugzeug abgestürzt. Dies teilte die Polizei in einer Presseerstmeldung mit.


Region, Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Motorradfahrer wird bei Unfall auf A 3 schwer verletzt

VIDEO | Am Freitagabend, den 11. Juni kam es gegen 21.29 Uhr auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Frankfurt am Main in Höhe des Autobahndreiecks Dernbach zu einem Motorradunfall, bei dem sich der Fahrer schwere Verletzungen zuzog. Sanitätssoldaten leisteten Erste Hilfe. Längere Vollsperrung der Richtungsfahrbahn.


Corona im Westerwaldkreis: Nur sieben Neuinfektionen am Wochenende

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Sonntag, den 13. Juni 7.406 (+7) bestätigte Corona-Fälle am Samstag und Sonntag. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 125 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 12.06.2021

Randalierer beschädigten Pool

Randalierer beschädigten Pool

In der Bad Emser Straße in Welschneudorf badeten wahrscheinlich Jugendliche in der vergangenen Nacht (zum 12. Juni 2021) in einem privaten Pool. Dabei wurde der Rand des Beckens stark beschädigt, außerdem ließen die Wasserfreunde Unrat zurück. Die Polizei Montabaur bittet um Zeugenhinweise.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Kommunaler Klimaschutz - Was können wir im Westerwald anpacken?

Montabaur. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel und Kreistagsmitglied Annette Aller vom mitausrichtenden CDU-Gemeindeverband ...

GVWG verabschiedet: Pflege wird verbessert

Wirges. "Mit dem heutigen Beschluss setzen wir wichtige Verbesserungen für Pflegebedürftige, deren Angehörige und für die ...

Es geht um den Klinikstandort Müschenbach beim Flächennutzungsplan

Hachenburg. Dabei geht es insbesondere um den Klinikstandort in Müschenbach, aber auch um die Ausweisung geringfügiger Flächen ...

CDU fordert kostenlose Schwimmkurse für Schüler bis 12 Jahre

Hachenburg. Der Verbandsgemeinderat soll dafür ein Budget von zunächst 10.000 Euro zur Finanzierung des Angebots zur Verfügung ...

Impulse digital: Zwischenbilanz zu den Corona-Impfungen

Montabaur. Im Gespräch mit Hausarzt Dr. Klaus Fischer (Ransbach-Baumbach) und dem stellvertretenden organisatorischen Leiter ...

Hering/Bätzing-Lichtenthäler drängen auf Freigabe der Wege auf dem Stegskopf

Hachenburg. Die beiden Abgeordneten haben eine schnelle Bearbeitung und eine sich daraus ergebende zügige Aufhebung der Verordnung ...

Weitere Artikel


Ortsgemeinderat Wittgert bringt Gewerbegebiet auf den Weg


Wittgert. Auf diese Ausschreibung haben neun Firmen ein Angebot abgegeben, welche von dem Ingenieurbüro GBI aus Montabaur ...

Else staunt: Wer hat wen überrumpelt?

Region. Man kann es kaum glauben, die Würfel in Berlin sind gefallen, es soll nun eine neue Regierung geben. Mehr als vier ...

Eisenbahnbundesamt führt öffentliche Lärmaktionsplanung durch

Ransbach-Baumbach. Auf Wunsch ist es auch in gedruckter Form erhältlich. Alternativ hierzu können Beteiligungen auch per ...

Stadtrat Montabaur verabschiedet Haushalt mit Rekordinvestitionen

Montabaur. Der Haushalt ist (zum fünften Mal in Folge) ausgeglichen, die Steuereinnahmen sind auf hohem Niveau stabil, es ...

One Billion Rising mit Westerwälder Beteiligung

Westerwaldkreis. Für die Region Westerwald lädt der Frauennotruf Koblenz e.V. zusammen mit weiteren Kooperationspartnerinnen ...

Internationaler Frauentag am 8. März

Koblenz/Neuwied/Staudt/Bendorf. 10 bis 12 Uhr: Historischer Rathaussaal der Stadt Koblenz, Willi-Hörter-Platz 1, Rathausgebäude ...

Werbung