Werbung

Nachricht vom 04.02.2018    

Gemischtwarenladen der Verkehrspolizei

Bei einer Unfallflucht wurde bei Borod ein Weidezaun beschädigt. Zum Glück erlitten die Pferde auf der Weide keinen Schaden. In Bad Marienberg wurde ein Fahrer ohne Fahrerlaubnis erwischt und an der Weiterfahrt gehindert. In Lochum wurde ein Fahrer wegen Führens eines PKW unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr gezogen. In Großseifen zerkratzen Unbekannte einen PKW vorsätzlich.

Symbolfoto

Borod. Durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer wurde ein Weidezaun in der Gemarkung Borod beschädigt. Den Ermittlungen zufolge ereignete sich der Unfall in der Zeit vom 2. Februar, 18 Uhr bis 3. Februar, 11 Uhr im Bereich einer Feldgemarkung außerhalb der Ortslage Borod. Demnach dürfte der Fahrzeugführer einen Feldweg aus Richtung Steinweg befahren haben und hierbei nach rechts von der Fahrbahn abgekommen sein. Der Unfallverursacher stieß gegen den 1,80 Meter hohen und 12 Meter langen Wildgatterzaun, wobei mehrere Zaunelemente mitsamt Pfosten umgedrückt wurden. In der umzäunten Weide befanden sich zur Unfallzeit mehrere Pferde, die jedoch keinen Schaden erlitten. Die Polizei Hachenburg bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 02662-95580.

Bad Marienberg. Am 2. Februar, gegen 12 Uhr, führten Beamte der PI Hachenburg eine Verkehrskontrolle in Bad Marienberg durch. Hierbei fiel auf, dass der 23-jährige Fahrer eines PKW nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Die Weiterfahrt wurde untersagt, den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren.



Lochum. Am 2. Februar, gegen 5 Uhr, wurde der Fahrer eines PKW in Lochum einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten bei dem 23jährigen Fahrer drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein Drogenvortest bestätigte den Verdacht, so dass die Entnahme einer Blutprobe durchgeführt wurde. Den Fahrer erwartet nun ein Straf-, und Bußgeldverfahren.

Großseifen. Durch bislang unbekannte Täter wurde in der Zeit vom 3. Februar, 11 Uhr bis 12:15 Uhr, ein geparkter PKW in der Höhenstraße beschädigt. Den Ermittlungen zufolge wurde die Lackierung der gesamten Beifahrerseite mit einem scharfkantigen Gegenstand zerkratzt. Die Schadenssumme beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Hachenburg unter 02662-95580.
(PM Polizeidirektion Montabaur)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Lockdown, Lockdown light, Lockdown hart, Brückenlockdown

LESERMEINUNG | Immer weniger Bürger können die Entscheidungen der Politik verstehen und nachvollziehen. Ihnen fehlt eine klare Strategie. Ein gewisser Frust macht sich bei den Bürgern breit. Der nachstehende Leserbrief beschreibt dieses Empfinden.


Waldbrandtragekörbe bei den Feuerwehren angekommen

Die SPD in der Verbandsgemeinde Bad Marienberg hatte im VG-Rat beantragt, dass die Feuerwehren mit Waldbrandtragekörben ausgestattet werden. Die Antragsteller haben die langen und heißen Sommer der vergangenen Jahre nicht vergessen.


Corona: Ausnahmen für vollständig Geimpfte in Rheinland-Pfalz

Am Freitag, den 9. März hat der rheinland-pfälzische Ministerrat Änderungen der Corona-Bekämpfungsverordnung sowie der Absonderungsverordnung beraten und beschlossen.


Krankenhausneubau in Müschenbach: Mediziner reagiert auf Äußerungen von Erwin Rüddel

LESERMEINUNG | Kürzlich hatte der CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel die "Vorgänge" rund um den geplanten Klinikneubau in Müschenbach kritisiert. Die vom Land favorisierte Einheitslösung vor Hachenburg sei nicht überzeugend. Eine Gegenrede des Arztes Tıp Dr. Türkei Michael Blees.


Region, Artikel vom 10.04.2021

Leserbrief zu Corona-Regeln für Kindergärten

Leserbrief zu Corona-Regeln für Kindergärten

LESERMEINUNG | Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig stellte verstärkte Maßnahmen für sicheren Kita-Betrieb vor: Ausweitung der Maskenpflicht, weniger Durchmischung und Teststrategie. Hierzu erreicht uns ein Leserbrief eines Kita-Leiters, der die Situation aus seiner Sicht schildert.




Aktuelle Artikel aus der Region


Lockdown, Lockdown light, Lockdown hart, Brückenlockdown

Der Brief im Wortlaut:
„Sehr geehrte Frau Weber, sehr geehrte Frau Dreyer,
ich bin Bürgerin des Landes RLP, wohnhaft im ...

Waldbrandtragekörbe bei den Feuerwehren angekommen

Bad Marienberg. Daher war es der SPD ein Anliegen, dass jetzt reagiert wird und nicht erst, wenn das Kind in den Brunnen ...

Wir vom „WällerLand“ - Monika Leithold: „Wir gehen wandern“

Weltersburg. Das ist das Fazit von Monika Leithold aus Weltersburg, die sich vornahm, mit ihren beiden jüngsten Kindern in ...

Nicole nörgelt... - über Maskenmode und Testwahnsinn

Region. Jetzt, wo jeder Schüler in Rheinland-Pfalz das Recht hat, sich zweimal pro Woche in der Schule selbst auf Corona ...

Neue Schulmensa der Heinrich-Roth-Realschule plus eröffnet

Montabaur. Das großräumige und aufgrund der fast komplett aus Glas bestehenden Fronten lichtdurchflutete Gebäude lädt nicht ...

Tipps zum Umgang mit Zecken

Region. Die blutsaugenden Spinnentiere werden aktiv, sobald draußen die Temperatur an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen ...

Weitere Artikel


Wieder Anrufe durch "falsche Polizeibeamte"

Montabaur. Bei der Polizei in Montabaur wurden am Samstagabend, 3. Februar insgesamt vier Fälle angezeigt, wonach es durch ...

Einbruch in Seniorenresidenz

Heimborn. Durch bislang unbekannte Täter wurde in der Nacht vom 3. auf den 4. Februar ein Einbruch in eine Seniorenresidenz ...

A-Junioren SG Betzdorf unangefochten Hallenkreismeister

Rennerod. Die Betzdorfer, betreut von Christian Puligheddu, machten in der Schulsporthalle in Rennerod quasi einen Durchmarsch. ...

Drei neue Fußgänger wegen Trunkenheitsfahrten

Montabaur. Alkoholeinwirkung war offenbar Ursache eines Verkehrsunfalles, der sich am Freitagnachmittag, 2. Februar gegen ...

Zwei Unfallflüchtlinge in Montabaur

Montabaur. Am Freitagvormittag, 2. Februar wurde in der Zeit zwischen 8.40 und 9.35 Uhr ein in der Ortslage Wirges, Berliner ...

Umweltministerium: Erneuter Wolfsnachweis in Rheinland-Pfalz

Region. Ende Januar 2018 hat die Großkarnivoren-Experten an der Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft (FAWF) ...

Werbung