Werbung

Nachricht vom 02.02.2018    

Klasse 2000 bringt Bewegung in Grundschule Atzelgift-Streithausen

Der Lions Club Bad Marienberg unterstützt als Pate die Gesundheitsförderung an der Grundschule Atzelgift-Streithausen. Die Mädchen und Jungen der dritten Klasse sitzen mit Sybille Zauder (Gesundheitsfördererin Klasse 2000) und ihrer Klassenlehrerin Katja Süß in einem Stuhlkreis und hören einander zu, als jeder nacheinander seinen Mitschülern erzählt, wie es ihm heute Morgen geht.

Teilnehmer am Klasse 2000 Projekt. Fotos: privat

Atzelgift. Alle freuen sich, dass Besuch da ist. Besuch von Klaro, Sybille Zauder sowie Marlies Theillout und Doris Kohlhas vom Lions Club Bad Marienberg, der bereits zum zweiten Mal eine Klasse als Pate von Klasse 2000 unterstützt. Der Lions Club Bad Marienberg gewährt diese Unterstützung alle vier Jahre.

Das heutige Unterrichts-Thema ist das Herz. Es werden spielerisch wichtige Fragen erarbeitet und geklärt, wie zum Beispiel: Welche Farbe hat das Blut? Darf das Herz Ferien machen? Warum schlägt es mal langsamer und mal schneller?

Im Praxisteil dürfen die Kinder sich und ihre Mitschüler mit dem Stethoskop abhören und erfahren, wie die Herzen schlagen. Spannend. Erstaunliche Zahlen beziffern das komplexe Wunderwerk des menschlichen Körpers. 96.540 Kilometer Blutgefäße etwa befinden sich in einem Menschen. Das ist eine Strecke, die zweieinhalb Mal um den Äquator reicht. Eigentlich unvorstellbar. Eine kurzweilige Zeit mit Spiel, Spaß, Bewegung und Wissen, in der die Kinder konzentriert aufnehmen und mitarbeiten.

„Schon seit 2011 haben wir das große Glück, dass uns der Lions Club Bad Marienberg die Teilnahme am Gesundheitsprojekt ‚Klasse 2000’ finanziert. Wichtige Aspekte der Gesundheitserziehung werden behandelt, unter anderem gesunde Ernährung, Bewegungspausen, Möglichkeiten des Stressabbaus und der Entspannung, die Anatomie, aber auch die Gefühle sind ein wichtiger Bestandteil der Inhalte“, freut sich die Schule.

Mit sieben aktiven Lehrerinnen und vielen fleißigen Helfern bildet die Grundschule unter der Schulleitung von Bettina Fettelschoß eine sichere und verlässliche Gemeinschaft. Die Grundschule ist eine von sieben Grundschulen der Verbandsgemeinde Hachenburg. Zurzeit besuchen 75 Schüler/innen die einzügige Grundschule. Die Schule wurde 1964 als Volksschule konzipiert, in der die Schüler der vier Gemeinden Atzelgift, Streithausen, Luckenbach und Limbach unterrichtet wurden. Seit 1972 besuchen nur noch die Grundschüler dieser vier Gemeinden die Schule. Aufgrund der Planung als Volksschule stehen ein großzügiges Schulgebäude und ein weitläufiger Schulhof zur Verfügung, was effektive Bewegungs- und Spielpausen ermöglicht – und im Winter sogar Schlittenfahrten.
(Doris Kohlhas)


Klasse 2000 ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung, Gewalt-und Suchtvorbeugung in der Grundschule und wird über Spenden in Form von Patenschaften finanziert. Klasse 2000 wird laufend wissenschaftlich begleitet und überprüft.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Klasse 2000 bringt Bewegung in Grundschule Atzelgift-Streithausen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 27.03.2020

130 bestätigte Corona-Fälle im Westerwaldkreis

130 bestätigte Corona-Fälle im Westerwaldkreis

Bei der Anzahl der bestätigten Fälle gilt es zu beachten, dass diese Zahlen alle Infizierten seit Beginn der Testungen am 9. März umfassen und auch bereits genesene Personen beinhalten. Es ist jedoch aktuell nicht möglich, diese aus der Statistik herauszurechnen. Darüber hinaus gilt es zu berücksichtigen, dass die Ergebnisse der Tests aktuell erst nach circa drei Tagen vorliegen, sodass sich die Auswertung und damit die Gesamtzahl mit etwas Verzögerung darstellt.


Polizei Hachenburg warnt vor Ansammlungen von Personen

Die Polizeiinspektion Hachenburg appelliert an die Bevölkerung, die Vorgaben hinsichtlich von Ansammlungen in der Öffentlichkeit zu halten und die direkten sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren. Bei Zuwiderhandlungen sind Geldstrafen und Freiheitsstrafen möglich.


Region, Artikel vom 28.03.2020

Radfahrer verstirbt nach Sturz

Radfahrer verstirbt nach Sturz

Aus bisher nicht ersichtlichem Grund stürzte ein 54-jähriger Radfahrer von seinem Fahrrad und konnte anschließend von Ersthelfern, Polizei und Rettungskräften nicht gerettet werden. Im Krankenhaus wurde der Tod des Verunglückten festgestellt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt weiter.


Verstöße gegen Corona-Maßnahmen kosten bis zu 25.000 Euro

Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz hat bereits nach Inkrafttreten der weiteren Einschränkungen für den öffentlichen Publikumsverkehr ein konsequentes Einschreiten der Polizei bei Zuwiderhandlungen angekündigt. Die Landesregierung hat nun bekannt gegeben, welche Konsequenzen Verstöße gegen die Maßnahmen zur Verhinderung der Virus-Ausreitung haben.


Verkehrsführung während Teilerneuerung der Unterführung bei Niederelbert

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Diez informiert, dass ab Montag, 30. März die Abfahrt Horressen aus Koblenz kommend, gesperrt wird. Im Zuge der Sperrung werden Restarbeiten an den Banketten und am Brückenbauwerk sowie Restarbeiten zur Renaturierung der ehemaligen Umfahrungsrampe ausgeführt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Verkehrsführung während Teilerneuerung der Unterführung bei Niederelbert

Niederelbert. Die Sperrung wird voraussichtlich bis einschließlich 3. April andauern.

Fahrer die aus der Richtung Koblenz ...

Radfahrer verstirbt nach Sturz

Meudt. Ein 54-jähriger Radfahrer aus der Verbandsgemeinde Wallmerod befuhr die K85 in Meudt-Ehringhausen (Buchenweg). Ohne ...

Greift neue Dorf-App in Medienlandschaft ein?

Region. Über Dorf-Funk können die Einwohner/innen ihre Hilfe anbieten, Gesuche einstellen oder sich miteinander austauschen. ...

Enkeldienst: Wenn der Grandpa den Babysitter gibt

Erster Kontakt!
Ich sehen meinen Kleinen, nennen wir ihn mal Nieto, nicht so oft. Es liegen einige Kilometer zwischen unseren ...

Verstöße gegen Corona-Maßnahmen kosten bis zu 25.000 Euro

Region. Laut Mitteilung der Landesregierung Rheinland-Pfalz zu den sogenannten Auslegungshinweisen können für solche Verstöße ...

Frühlingswald geöffnet - Rudelbildung nur bei Hirschen erlaubt

Region. Menschen, die allein unterwegs sind, sind herzlich willkommen. Ebenso wenn sie den Wald mit Mitgliedern des eigenen ...

Weitere Artikel


Westerwald-Verein Buchfinkenland lädt ein

Buchfinkenland. Ein Höhepunkt wird sicher wieder der von Harry Adams organisierte Tagesausflug. Darüber gesprochen wird in ...

Kim Pfeiffer bei den DEHOGA-Regionalmeisterschaften geehrt

Bad Marienberg. Auszubildende aus der Gastronomie stellten bei den Regionalmeisterschaften des Deutschen Hotel- und Gaststättenverband ...

Mitgliederversammlung mit Kaffee und Kuchen

Horbach. Auch für alte und pflegebedürftige Menschen ist das tägliche Essen vom Frühstück bis zum Abendbrot wichtig. Deshalb ...

FWG der Verbandsgemeinde Selters wählte neuen Vorsitzenden

Selters. Gerhard Stahl erläuterte in seinem Bericht unter anderem die Gründe, die ihn dazu bewogen haben, nicht mehr für ...

Busfahrer kommt bei Unfall ums Leben

Zehnhausen. Nach bisherigen Ermittlungen hatte der Busfahrer mit seinem unbesetzten Bus die B 54 aus Zehnhausen kommend in ...

Fünf Unternehmen mit Innovationspreis ausgezeichnet

Region. „Die Unternehmen in Rheinland-Pfalz wenden sich verstärkt den Themen Digitalisierung zu, dies wird auch bei den Anmeldungen ...

Werbung