Werbung

Nachricht vom 29.01.2018    

MSG Oberwesterwald Rotenhain siegt bei Dreier-Turnier

Aufgrund der geringen Mannschaftsmeldungen in den Kreisen Westerwald/Sieg und Rhein/Lahn und Westerwald/Sieg nahmen die E-Juniorinnen der MSG Oberwesterwald Rotenhain/Bellingen (Westerwald/Sieg) sowie der MSG Altendiez (Rhein/Lahn) auch in diesem Jahr wieder an den Hallenkreismeisterschaften des Kreis Koblenz teil.

Die MSG Oberwesterwald Rotenhain/Bellingen siegte bei der Hallenkreismeisterschaft bei den E-Juniorinnen in Koblenz. Erst 15 Jahre jung und schon erfolgreich, Trainerin Lisa-Maria Heß (hinten rechts). Foto: WW/S, Willi Simon

Rotenhain. Dabei traten die Mädels MSG Oberwesterwald sogar mit zwei Mannschaften an, was die dortige gute Jugendarbeit unterstreicht. Zahlreiche Zuschauer erlebten spannende und attraktive Spiele. In einem sehr fairen Wettkampf und mit einer guten Stimmung in der Halle setzte sich die erste Mannschaft der MSG Oberwesterwald Rotenhain/Bellingen durch.

Die erst 15-jährige Trainerin Lisa-Marie Heß konnte damit gleichzeitig ihren ersten großen Titel feiern. Sie hatte erst im Oktober des vergangenen Jahres ihre Trainerausbildung beim FV Rheinland begonnen. Auch der FV Rübenach löste bei diesem Turnier noch das Ticket für die Rheinlandmeisterschaften. Der dritte Platz, der ebenfalls einen Startplatz auf den Rheinlandmeisterschaften am 25. Februar in Zell an der Mosel garantiert, wurde von der MSG Moselbogen Dieblich I in sprichwörtlich letzter Sekunde durch das Tor zum 1:0 gegen die MSG Altendiez gelöst.

Die zweite Mannschaft der MSG Oberwesterwald sowie die Mannschaften der MSG Altendiez und der MSG Moselbogen Dieblich II folgten auf den Plätzen 4, 5 und 6.

Der Titelträger aus dem Oberwesterwald überzeugte neben der spielerischen Leistung auch durch Fairness auf und außerhalb des Spielfeldes. Eine gute Werbung für den Mädchenfußball. Bleibt zu hoffen, dass sich weitere Vereine für den Juniorinnenfußball entschließen und öffnen. Bei den E-Juniorinnen wird die Basis für die weitere Zukunft gelegt. Willi Simon


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: MSG Oberwesterwald Rotenhain siegt bei Dreier-Turnier

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Wirtschaft, Artikel vom 27.01.2020

Neues Restaurant in Höhr-Grenzhausen eröffnet

Neues Restaurant in Höhr-Grenzhausen eröffnet

Nun ist es „offiziell“: Aus dem ehemaligen „Wilddieb“ am Zoll in Höhr-Grenzhausen wurde das Restaurant und Bar „Fischer`s“. In monatelanger Arbeit haben der Eigentümer, die Schützengesellschaft „Germania „ Grenzhausen 1861 e.V., und die neuen Pächter Michelle Fischer und Sascha Limberg die Räumlichkeiten aufwendig und „mit viel Liebe zum Detail“ renoviert.


Region, Artikel vom 28.01.2020

Tödlicher Verkehrsunfall auf der L 292

Tödlicher Verkehrsunfall auf der L 292

Am heutigen Dienstagmittag, den 28. Januar, um 12.10 Uhr, ereignete sich auf der Landesstraße 292 ein Verkehrsunfall, bei dem der 54-jährige Fahrer eines Suzuki tödlich verunglückte. Die Polizei sucht Zeugen.


Statement zum geplanten Krankenhausstandort in Hattert

Ortsbürgermeister Christoph Hoopmann nimmt Stellung: Die Suche nach einem geeigneten Standort für das neue Westerwald-Klinikum sorgt seit Monaten für Diskussionen. Die Beteiligten haben sich zuletzt auf eine Lösung in Hattert/Müschenbach geeinigt. Auch der Ortsgemeinderat Hattert hat sich mit überwältigender Mehrheit (16:1) für den Standort in Hattert ausgesprochen.


Neue Pumpen für die Feuerwehren Heilberscheid und Nomborn

Das Interesse an den neuen Pumpen war groß: Andree Stein, der Erste Beigeordnete und Brandschutzdezernent der Verbandsgemeinde (VG) Montabaur, freute sich, dass so viele Feuerwehrleute ins Feuerwehrhaus nach Nentershausen gekommen waren. Der Anlass war allerdings auch ein Grund zur Freude: Die Löschgruppen aus Heilberscheid und Nomborn erhielten je eine neue tragbare Pumpe für ihre Feuerwehrfahrzeuge.


Ungereimtheiten bei Krankenhaus-Standortfrage – Ministerin nimmt Stellung

AKTUALISIERT | Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt. Die nimmt nun Stellung.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Rockets verlieren auswärts in Neuwied

Diez-Limburg. „Gratulation an Neuwied. Die Bären haben verdient gewonnen.“ Frank Petrozza suchte am Sonntagabend nicht lange ...

SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Hachenburg. Das letzte Wochenende im Januar ist bei den Fußball-Fans rot angestrichen. Zu diesem Termin findet seit 29 Jahren ...

Rockets beenden die Hauptrunde mit 7:1-Kantersieg gegen Neuwied

Diez-Limburg. Jedes Derby – egal in welcher Tabellenkonstellation, egal in welcher Saisonphase – ist immer auch eine Charakterfrage. ...

Neuer Verteidiger für die Rockets: EGDL verpflichtet Florian Pompino

Diez-Limburg. „Ich habe mich zuletzt auf mein Studium und meinen Job konzentriert“, sagt Pompino. „Da war an Eishockey nicht ...

Endlich starten die (Pre)Playoffs: Rockets vor Heimspiel gegen Ratingen

Diez-Limburg. Spricht man Frank Petrozza auf den diesjährigen Modus in der Regionalliga West an, bekommt man spontan Sorge, ...

Reifenscheidt bleibt Eisbären-Trainer

Nentershausen. „Wir möchten den eingeschlagenen Weg, eigene Talente aus dem Nachwuchsbereich zu entwickeln und in die erste ...

Weitere Artikel


Osterfreizeit und Sommerfreizeit für Kinder und Jugendliche

Hachenburg. Erlebt eine tolle erlebnispädagogische Freizeit mit drei Übernachtungen. Freut euch auf ein buntes Programm mit ...

SG Atzelgift/Nister wurde ausgezeichnet

Atzelgift/Nister. Mit einer faustdicken Überraschung wartete das Team der SG Atzelgift/Nister beim diesjährigen Hachenburger ...

SSV Hattert: Bambini-Treff mit Wied

Hattert. Ansonsten treffen sich die Hatterter Bambini freitags zum Training, aufgeteilt in eine jüngere (16 bis 17 Uhr) und ...

Verschiebung der Müllabfuhr wegen Rosenmontag und Fastnachtdienstag

Westerwaldkreis. Verschiebung der Abfuhr wegen Rosenmontag (vorzeitige Abholung)

Wegen Rosenmontag (12. Februar) erfolgt ...

D 1 Mädchen vom JFV Oberwesterwald dominierten Spiele

Rennerod. Mit 22:1 Toren und der Maximalpunktzahl von 12 Zählern beherrschten die Mädels von den Trainern Michael Gateau ...

Fünf Jahre Solidarpakt Windenergie in der VG Hachenburg

Hachenburg. Das Vertragswerk sieht vor, dass die Pachteinnahmen aus Windenergieanlagen nach einem festgelegten Schlüssel ...

Werbung