Werbung

Nachricht vom 22.01.2018    

Vielzahl von drogenbeeinflussten Fahrern festgestellt

Bei Verkehrskontrollen vom 18. bis 21. Januar im Raum Ebernhahn/ Montabaur/ Selters zog die Polizei mehrere Fahrer aus dem Verkehr, die wegen Drogeneinflusses verkehrsuntüchtig unterwegs waren. Besonders krass war der Fall eines jungen Fahrers, dessen Mutter unter Drogeneinfluss auf der Wache erschien.

Symbolfoto

Ebernhahn/ Montabaur/ Selters. Am Donnerstag, 18. Januar, 17.15 Uhr wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Ebernhahn festgestellt, dass ein neunzehnjähriger PKW-Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Circa eine Stunde später erschien die Mutter des jungen Mannes, um diesen bei der Polizeiinspektion Montabaur abzuholen. Es wurde hierbei festgestellt, dass die Mutter mit dem PKW zur Dienststelle gefahren war und ebenfalls unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Auch in diesem Fall erfolgte die beweissichernde Maßnahme in Form einer Blutprobe, weiterhin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz eingeleitet.



Ebenfalls am 18. Januar wurde gegen 20.30 Uhr in Ebernhahn ein achtunddreißigjähriger PKW-Fahrer festgestellt, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Am Sonntag, 21. Januar, 13.15 Uhr wurde in Selters eine dreiundvierzigjährige PKW-Fahrerin im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüft, die drogentypische Konsumanzeichen aufwies. Im Rahmen der Kontrolle wurden eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Auch in diesem Fall erfolgten die polizeilichen Maßnahmen (Blutprobe, Untersagung der Weiterfahrt, Einleitung entsprechender Ermittlungsverfahren).
(PM Polizeiinspektion Montabaur)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert fällt unter 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 14. Mai 7.049 (+18) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 432 aktiv Infizierte, davon 312 Mutationen.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert nur noch knapp über 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 13. Mai 7.031 (+39) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 452 aktiv Infizierte, davon 304 Mutationen.


Region, Artikel vom 14.05.2021

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Die Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung auf dem Weg vom Köppel zum PKW-Waldparkplatz zwischen Jugendlichen, die Schlägerei artete in gefährliche Körperverletzung aus, als Erwachsene streitschlichtend eingriffen.


Hundertjähriger Dornröschenschlaf der „Grube Edelstein“ in Luckenbach

Vor hundert Jahren, am 30. April 1921 wurde die „Grube Edelstein“ in Luckenbach geschlossen. Zwar wurden dort nie Edelsteine abgebaut, die Namensgebung ist sicherlich ein Ausdruck der Wertschätzung, weil der Eisenerzabbau in der Region vielen Menschen den Lebensunterhalt sicherte.


Region, Artikel vom 13.05.2021

Dieseldiebstahl am Sportplatz neben der B54

Dieseldiebstahl am Sportplatz neben der B54

Zeugenaufruf der Polizeiinspektion Westerburg: Wer hat einen Dieseldiebstahl auf dem Parkplatz am Sportplatz in Hellenhahn-Schellenberg oder ein auffälliges Fahrzeug bemerkt, mit dem der Diebstahl begangen worden sein könnte?




Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldwetter: Wochenende wird feucht und kühl

Region. In der Nacht zum Samstag klingen die Schauer ab. Es ist teils stärker bewölkt. Die Nachttemperaturen kühlen auf bis ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert fällt unter 100

Montabaur. Der maßgebliche Inzidenzwert des Kreises für die Bundesnotbremse liegt laut RKI heute bei 99,6, Vortag 101, Vorgestern ...

Der Hexenweg in Friesenhagen: Erlebnisweg über dunkle Zeiten im Wildenburger Land

Friesenhagen. Die Zeiten der Hexenverfolgung sind lange vorbei, dennoch war das Wildenburger Land mit dem Kirchspiel Friesenhagen ...

Nichts ist für die Ewigkeit

Koblenz. Wie lange sollte man sich eigentlich an seinen neuen Strom- oder Erdgasversorger vertraglich binden? Diese Frage ...

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Ransbach-Baumbach. Am Donnerstag, dem 13. Mai 2021 gegen 18:30 Uhr, kam es zwischen Jugendlichen auf dem Weg vom Köppel zum ...

Dieseldiebstahl am Sportplatz neben der B54

Hellenhahn-Schellenberg. Am Donnerstag, dem 13. Mai 2021, gegen 13:40 Uhr, bemerkte ein Wanderer an einem Lastkraftwagen, ...

Weitere Artikel


Diebstahl von amtlichen Kennzeichen an zwei PKW

Ebernhahn. Im Zeitraum vom 19. Januar, 19 Uhr - 20. Januar, 16 Uhr, wurden in Ebernhahn, Kapellenstraße, die beiden amtlichen ...

VG Hachenburg stellt Weichen für dritte Ganztags-Grundschule

Hachenburg. Bislang gibt es in der Verbandsgemeinde Hachenburg zwei Ganztagsgrundschulen in Alpenrod und der Stadt Hachenburg. ...

Jahresabschluss des Betriebszweiges Abwasserwerk

Hachenburg. Die Bilanz zum 31. Dezember 2016 schließt in Aktiva und Passiva mit einer Bilanzsumme von 55.623.457,31 Euro ...

„Starke Eltern-starke Kinder®“ - Mehr Freude mit Kindern

Höhr-Grenzhausen. Eltern verlieren in den drei typischen Krisenzeiten des Alltags – morgens, mittags, abends – manchmal aus ...

Neues gemeinsames Unterkunftsverzeichnis Kannenbäckerland

Höhr-Grenzhausen. Im Bereich der beiden Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen und Ransbach-Baumbach gibt es zehn Hotels mit 788 ...

Kulturpreis Westerwald wird erneut ausgelobt

Bereits zum dritten Mal wird die Auszeichnung von den sieben Service-Clubs im Westerwald verliehen – bisherige Preisträger ...

Werbung