Werbung

Nachricht vom 11.01.2018    

Immer mehr junge Wäller wollen Gruppen leiten

38 junge Wäller haben sich auf der Jugendburg Hohensolms zum Jugendleiter ausbilden lassen – so viele wie noch nie. Mit der Ausbildung erhielten sie das Zertifikat zum Erwerb der Jugendleiter-Card, kurz: Juleica. Mit dieser Karte dürfen sie nun ganz offiziell Jugendgruppen auf Freizeiten oder in der Kirchengemeinde leiten.

Juleica-Teilnehmer aus dem Westerwald. Foto: Peter Bongard

Westerwaldkreis. Insgesamt haben 105 Jungen und Mädchen aus sechs Dekanaten an der Juleica-Schulung teilgenommen. Die Delegation aus dem Westerwald war die größte Gruppe. Während des einwöchigen Kurses lernten die Jugendlichen in Workshops und Vorträgen Wissenswertes zu Themen wie Rolle und Selbstverständnis, Religionspädagogik, Kinderschutz, Entwicklungspsychologie oder zur Arbeit in Gruppen. Dank des Kurses sind sie nun in der Lage, mit jungen Menschen ein inhaltliches und methodisch gutes Programm zu gestalten.

Die Jugendreferenten des Evangelischen Dekanats Westerwald, Christoph Franke und Marco Herrlich, freuen sich, dass die Teilnehmerzahlen aus dem Westerwald stetig steigen: „Die Resonanz ist ungebrochen“, sagt Christoph Franke. „2015 fuhren sieben Jungen und Mädchen mit; ein Jahr später waren es schon 32 und diesmal sind’s 38. Es ist toll, dass sich so viele junge Leute in der Jugendarbeit engagieren.“

Die Juleica ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Jugendarbeit – nicht nur der kirchlichen. Sie ist ein Qualifikationsnachweis und dient der Legitimation der Inhaberinnen und Inhaber. (bon)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Immer mehr junge Wäller wollen Gruppen leiten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Region, Artikel vom 25.05.2020

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Missachtung eines bevorrechtigten Fahrzeugs war die Ursache eines schweren Unfalls bei Herschbach. Der Unfallverursacher beabsichtigte von der Auffahrt Industriegebiet Herschbach auf die L305 in Richtung B413 aufzufahren, auf der ein junger Autofahrer fuhr. Bei der Kollision der Fahrzeuge wurden beide Fahrer verletzt. An den Autos entstanden Totalschäden.


Wirtschaft, Artikel vom 25.05.2020

"Sonnen-Aufgang" im Hachenburger Traditions-Gasthaus

"Sonnen-Aufgang" im Hachenburger Traditions-Gasthaus

Auch das von vielen Menschen liebevoll als das Wohnzimmer von Hachenburg bezeichnete Traditionsgasthaus zur Sonne musste im Zuge der C-19-Pandemie schließen. Am Donnerstag um 16 Uhr ist jedoch die Sonne „wieder aufgegangen“. Natürlich unter Einhaltung aller Vorschriften zum Schutz der Gäste. Permanente Desinfektion, Mundschutz der Mitarbeiter und der Gäste (außer am Tisch) gehört ebenso dazu wie die Absperrung der Theke und dass Gläser nur noch mit der Spülmaschine gereinigt werden.


Region, Artikel vom 25.05.2020

Dreister Handydiebstahl aus Telekom-Shop

Dreister Handydiebstahl aus Telekom-Shop

Am Samstag setzten zwei Diebe eine offenbar trainierte Taktik ein, indem sie in einem Telekom-Shop blitzschnell den Diebstahlschutz mehrerer Mobiltelefone abrissen und sofort aus dem Laden flüchteten. Der anwesende Verkäufer konnte nur noch den Schaden melden. Die Polizei Hachenburg bittet um Zeugenaussagen.


Region, Artikel vom 25.05.2020

3. Demo in Bad Marienberg verlief ruhig

3. Demo in Bad Marienberg verlief ruhig

Die Polizei Hachenburg meldet etwa 70 Teilnehmer bei der Demonstration gegen die aktuelle Corona-Politik in Bad Marienberg. Auf dem Marktplatz wurden Reden gehalten, bevor ein Demonstrationszug durch die Stadt erfolgte. Es kam weder zu Störungen bei der Versammlung, noch zu Verkehrsstörungen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Das Koblenzer Highlight fliegt wieder

Koblenz. Der Fahrbetrieb unterliegt den derzeit für den ÖPNV gültigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen (8. CoBeLVO vom 25. ...

Vogelschilder in der Holzbachschlucht: Einweihung eines „mega coolen“ Themenwegs

Gemünden. Zu der offiziellen Einweihung sind Vertreter der beiden hier aufeinanderstoßenden Verbandsgemeinden gekommen, die ...

Elija ist das 500. Vincenz-Baby

Limburg. Elija heißt die kleine Persönlichkeit, die diesmal das Rennen um die Jubiläumsgeburt gewonnen hat. Mit einem Kampfgewicht ...

Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Region. In der neuesten Verordnung wird unter anderem die Eröffnung der Fitnessstudios, Tanzschulen, Veranstaltungen, Kino, ...

3. Demo in Bad Marienberg verlief ruhig

Bad Marienberg. Für den 25. Mai war bei der Versammlungsbehörde die bereits dritte Versammlung unter dem Motto "Demonstration ...

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Herschbach. Am 25. Mai ereignete sich gegen 18.22 Uhr auf der L305 bei Herschbach ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 25 Jahre ...

Weitere Artikel


Nach der Schule in die Schule?

Montabaur. Im Rahmen der Reihe … und donnerstags ins BIZ informiert Berufsberaterin Stefanie Münch am 25. Januar um 16 Uhr ...

Veranstaltungsreihe in Kirburg zum Jahresthema „Begegnung“

Kirburg. „Begegnung schafft den Raum dafür, den anderen wahrzunehmen, sich mit Themen auseinander zu setzen, die einem vorher ...

Gut besuchter Neujahrsempfang der Westerwald Bank

Ransbach-Baumbach. Ausgesprochen erfolgreich sei das Jahr 2017 als erstes Geschäftsjahr der neuen „Westerwald Bank“ abgeschlossen ...

Vortragsreihe am Dienstag rund um das Leben in seiner Vielfalt

Selters. Aus privater Initiative und viel Engagement wird eine kleine Gruppe von Erwachsenen mit Behinderung in persönlicher ...

Winterkonzert des Collegium Musicum Siegen

Siegen. Das Collegium Musicum Siegen präsentiert am Sonntag, 4. Februar, 17 Uhr, selten gehörte und ungewöhnlich besetzte ...

Kosten sparen mit dem Haushaltsbuch

Hachenburg. Denn tägliche kleine Ausgaben für Drogerieartikel oder den Snack zwischendurch können sich am Monatsende zu erstaunlichen ...

Werbung