Werbung

Nachricht vom 10.01.2018    

Warnstreik und Betriebsversammlung bei Metallguss Schiefelbusch

Die IG Metall-Mitglieder der Firma Metallguss Schiefelbusch in Stahlhofen am Wiesensee haben sich dazu entschlossen, die aktuelle Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie dafür zu nutzen, auch in ihrem Betrieb für die Durchsetzung des Tarifvertrages zu streiken.

Erster Warnstreik der IG Metall beim Unternehmen Schiefelbusch. Foto: IG Metall

Stahlhofen am Wiesensee. Die Beschäftigten von Schiefelbusch wollen nicht länger zu Konditionen weit unterhalb der tariflichen Regelungen arbeiten. Sie leisten gute Arbeit und erwarten dafür auch gute Bezahlung und faire Arbeitsbedingungen", so der 1. Bevollmächtigte der IG Metall Betzdorf, Uwe Wallbrecher.

Zum Ende des Jahres 2017 hat sich eine große Mehrheit der Beschäftigten für eine Mitgliedschaft in der IG Metall entschieden und damit die Voraussetzung für die Durchsetzung eines Tarifvertrages geschaffen. Am Dienstag, 9. Januar wurde in einer Betriebsversammlung über die aktuelle Situation informiert.

Die IG Metall Betzdorf hat dies zum Anlass genommen, ihre Mitglieder aus der Versammlung heraus zu einem Warnstreik aufzurufen. An dem Warnstreik nahmen rund 120 Kolleginnen und Kollegen aus dem Betrieb teil. Unterstützt in ihrer Forderung wurden sie nicht nur durch die Geschäftsstelle Betzdorf.

Uwe Zabel, Bezirk Mitte und Sebastian Hebeisen, DGB Region Koblenz zeigten ebenfalls ihre Solidaritiät mit der Belegschaft. Die Verhandlungen mit der Geschäftsführung werden federführend durch den Kollegen Uwe Zabel geführt. (PM IG Metall)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Warnstreik und Betriebsversammlung bei Metallguss Schiefelbusch

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Bislang 59 Mutationen festgestellt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 25. Februar insgesamt 4.482 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 192 aktiv Infizierte.


Corona im Westerwaldkreis: 37 neue Fälle am Mittwoch

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 24. Februar insgesamt 4.434 (+37) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 182 aktiv Infizierte.


Dachstuhl eines ehemaligen Wasserhäuschens komplett ausgebrannt

Am Donnerstagnachmittag, den 25. Februar wurden die Feuerwehren Niederahr, Arnshöfen und Meudt aufgrund eins brennenden Nebengebäudes in Niederahr gegen 15 Uhr alarmiert.


REWE-Markt in Westerburg öffnet am 11. März die Pforten

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am Donnerstag, dem 11. März 2021 um 7 Uhr, öffnen sich in dem modernen, großräumigen Gebäude in der Bahnhofstraße erstmals die Türen für die Kundschaft.


Westerwaldwetter: Dicke Pullover müssen wieder rausgeholt werden

Ein Hoch über Südosteuropa in Verbindung mit ungewöhnlich milder Luft ist heute noch wetterbestimmend für den Westerwald. Am Freitag (26. Februar) kommt die Kaltfront eines Tiefs bei Skandinavien und bringt kühle Luft mit.




Aktuelle Artikel aus der Region


„Haus mit Geschichte“ lebt weiter

Hachenburg. Die mittelalterliche Stadt Hachenburg - Anziehungspunkt für zahlreiche Touristen - kann sich freuen, ein weiteres ...

Corona im Westerwaldkreis: Bislang 59 Mutationen festgestellt

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 54,5. Aktueller Stand der Mutationsfälle im Westerwaldkreis: ...

Dachstuhl eines ehemaligen Wasserhäuschens komplett ausgebrannt

Niederahr. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Dachstuhl des ehemaligen Wasserhäuschens neben dem Spielplatz, ...

Westerwaldwetter: Dicke Pullover müssen wieder rausgeholt werden

Region. Diese Woche hat uns außergewöhnlich hohe Temperaturen beschert. Für Schlagzeilen sorgte jedoch der Saharastaub, der ...

Weiterfahrt mit marodem Gespann untersagt

Heiligenroth. Am Mittwoch, 24. Februar 2021 wurde auf der A 3, Rastplatz Heiligenroth, gegen 16:15 Uhr ein Gespann eines ...

Corona im Westerwaldkreis: 37 neue Fälle am Mittwoch

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 47,5.

Notbetreuung Adolf-Reichwein-Grundschule ...

Weitere Artikel


Projekte für den Zusammenhalt aus Rheinland-Pfalz gesucht

Region. Unter dem Motto „Welten verbinden – Zusammenhalt stärken. 100 Innovationen für Deutschland“ startet die Bewerbungsphase ...

NABU: Wieder mehr Wintervögel in den Gärten

Region. „Von den meisten Arten wurden bei der Stunde der Wintervögel in diesem Jahr wieder ähnlich hohe Zahlen gemeldet wie ...

Herz-Jesu-Krankenhaus lädt zu Dernbacher Nachtvorlesung

Dernbach. „Nach der wirklich großen positiven Resonanz auf unsere erste Dernbacher Nachtvorlesung im vergangenen Jahr, die ...

Fahrer nach wenigen Stunden erneut unter Drogeneinfluss erwischt

Rennerod. Bei der Überprüfung des Fahrers ergaben sich begründete Zweifel an seiner Fahreignung, da er Auffälligkeiten aufwies, ...

Sie hören zu, wenn das Leben plötzlich auf dem Kopf steht

Selters. Andere reagieren empfindlicher und machen dicht. Und wieder andere lernen sich selbst völlig neu kennen. Sie erleben, ...

Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer auch 2018

Montabaur. Dazu sind auch im Jahr 2018 Einzelgespräche mit einem Steuerberater im Starterzentrum der IHK-Geschäftsstelle ...

Werbung