Werbung

Nachricht vom 15.12.2017    

Fahren unter Drogeneinwirkung

Aufmerksame Polizeibeamte überprüften in Wallmerod einen Autofahrer auf seine Fahrtüchtigkeit, dabei fanden sie bei dem Verkehrsteilnehmer einen kleinen Cannabis-Vorrat. Da der Mann augenscheinlich dem Stoff bereits zugesprochen hatte, wurde er an der Weiterfahrt gehindert.

Symbolfoto

Westerburg. Am Donnerstag, dem 14. Dezember, wurde um 20.45 Uhr ein PKW- Fahrer in Wallmerod zwecks Überprüfung seiner Fahrtüchtigkeit angehalten. Der 25-jährige PKW-Fahrer aus der Verbandsgemeinde Montabaur zeigte drogentypische Ausfallerscheinungen. Ein Drogenvortest verlief positiv im Hinblick auf Abbauprodukte von Cannabis. Die Durchsuchung seines Autos führte zur Sicherstellung eines Grip-Tütchens mit geringen Mengen Cannabis. Daraufhin wurde eine Blutprobe angeordnet, die auf der Dienststelle von einem Arzt entnommen wurde. Der Führerschein des Mannes wurde vorläufig sichergestellt.
(PM Polizeiinspektion Westerburg)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 103 neue Fälle und zwei Todesfälle gemeldet

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 12. April 5.708 (+103 seit Freitag) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 503 aktiv Infizierte, davon 270 Mutationen.


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

An Gerüchten ist mal was dran, mal auch nicht: Das seit geraumer Zeit kursierende Gerede, dass ein 62 Jahre alter Mann wegen des Verdachts des Totschlags festgenommen wurde, hat die Staatsanwaltschaft Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers offiziell bestätigt.


Region, Artikel vom 12.04.2021

Dachstuhlbrand in Selters

Dachstuhlbrand in Selters

VIDEO | Am Montagvormittag, den 12. April kam es in Selters zu einem Dachstuhlbrand. Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Herschbach und Selters hatten die Lage schnell im Griff.


Lockdown, Lockdown light, Lockdown hart, Brückenlockdown

LESERMEINUNG | Immer weniger Bürger können die Entscheidungen der Politik verstehen und nachvollziehen. Ihnen fehlt eine klare Strategie. Ein gewisser Frust macht sich bei den Bürgern breit. Der nachstehende Leserbrief beschreibt dieses Empfinden.


Politik, Artikel vom 12.04.2021

Besuch beim Drive-In Testzentrum Montabaur

Besuch beim Drive-In Testzentrum Montabaur

Jüngst sind an vielen Orten sogenannte Schnelltestzentren entstanden, um sich ohne Anlass und auch ohne Symptome auf das Virus testen zu lassen. Jeder Bürger hat die Möglichkeit, sich mindestens einmal in der Woche diesem Corona-Test zu unterziehen und die Gewissheit zu haben, ob man infiziert ist oder nicht.




Aktuelle Artikel aus der Region


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

Altenkirchen. Der Volksmund ist immer gerne bereit, Dinge zu kommunizieren, für die letztendlich die Nachweisbarkeit fehlt. ...

Kuriere bauen Redaktion und Reichweite aus

Region. Die letzten Monate waren sehr arbeitsintensiv für die Kuriere. Neben der redaktionellen Berichterstattung, besonders ...

Der Spiegel der Gesellschaft

Der Brief im Wortlaut:
„Zurzeit wird der Begriff „Spiegel der Gesellschaft“ recht häufig verwendet, nach meiner Meinung ...

Corona im Westerwaldkreis: 103 neue Fälle und zwei Todesfälle gemeldet

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 121,3, der Landesdurchschnitt bei 117,7. Am 10. ...

Dachstuhlbrand in Selters

Selters. Warum es am Montagvormittag zu dem Dachstuhlbrand gekommen ist, steht noch nicht fest. Die Ermittlungen werden von ...

ASB Westerwald richtet weiteres Testzentrum in Westerburg ein

Westerburg. Aufgrund der enormen Nachfrage richtet der Kreisverband nun zum 13. April 2021 ein weiteres Testzentrum in Westerburg ...

Weitere Artikel


Kleinkunstbühne will mit anspruchsvoller Kultur Mut machen

Montabaur. Beiträge dazu sind erfolgreiche Formate wie die Reihe „Musik in alten Dorfkirchen“, die “Westerwälder Kabarettnacht“, ...

Wirgeser Pfarrer möchte Augen für Gottes Blickwinkel öffnen

Wirges. Zunächst war er Vertretungspfarrer in der Evangelischen Martin-Luther-Kirchengemeinde Wirges, dann deren Vakanzverwalter ...

Klaus Lütkefedder weiterhin Verbandsbürgermeister von Wallmerod

Wallmerod. Für Klaus Lütkefedder bedeutete dieser Akt, den Blick zurück, aber ganz besonders nach vorne zu richten. „Es war ...

Fische im Wiesensee suchen Schutz im Überlaufbauwerk

Stahlhofen am Wiesensee. Ein Anruf beim Fischereiexperten Wolfram Stähler von der Stähler Fischzucht in Hadamar-Niederzeuzheim ...

Baustellenampel umgefahren und abgehauen

Hachenburg. Nach dem Unfall entfernte sich der Fahrer unerlaubt von der Unfallstelle, ohne den Schaden zu melden. Bei dem ...

Alter Markt Hachenburg im Lichterglanz verzaubert seine Gäste

Hachenburg. Nach dem gelungenen Auftakt der Weihnachtsmarkt-Eröffnung für geladene Gäste in den Geschäftsräumen der Westerwaldbank ...

Werbung