Werbung

Nachricht vom 24.11.2017    

Westerwald Bank verabschiedete langjährigen Fahrradsicherheitstrainer

Eine Vielzahl von Kindergartenleiterinnen und Erzieherinnen der heimischen Kindergärten und Kitas der Region machten Gerhard Judt, der seit Jahrzehnten als Fahrradsicherheitstrainer tätig war, die Aufwartung in der Westerwald Bank, um sich zu verabschieden. Die Feierstunde fand in Wissen/Sieg statt.

Gerhardt Judt (links, Bildmitte) empfing aus den Händen von Georg Rödder, Marktbereichsleiter Wissen und Betzdorf/Kirchen eine besondere Urkunde zum Abschied. Die Jugendberater der Westerwald Bank und Enkelsohn Tom freuten sich mit Judt. Foto: WW-Bank

Region/Wissen. Georg Rödder, Marktbereichsleiter der Westerwald Bank in Wissen und Betzdorf/Kirchen, und gleichzeitig Judts Mitbürger aus Katzwinkel hielt die Laudatio auf den rührigen Mann. Bereits seit 30 Jahren verhilft Judt mit seinem Trainingsprogramm zu mehr Sicherheit im Sattel und größerer Routine im Umgang mit dem Fahrrad. Tausende von Kindern in der Region von Sieg und Westerwald haben bis heute davon profitiert. Getreu dem Motto „Mit Helm ist cool!“

Den Vorschulkindern wird vor Ort im Kindergarten die Handhabung ihres eigenen Fahrrades vorgestellt. Neben dem theoretischen Teil mit Lehrfilm und „Falltest“ bekommen die Kinder die wichtigsten Ausstattungsmerkmale eines verkehrssicheren Fahrrads gezeigt und dürfen im Anschluss in einem kleinen Fahrübungs-Parcours ihre Fahrkünste unter Beweis stellen. Diese Herausforderung bewältigte Gerhard Judt mit Bravour und viel Freude und so kommt es, dass im letzten Jahr über 60 Kinder an dem jeweiligen Trainingstag erstmalig Radfahren gelernt haben. Die Westerwald Bank führt diese Trainings bereits seit nunmehr zehn Jahren gemeinsam mit Gerhard Judt durch und sorgt für die Finanzierung, Gerhard Judt übernimmt das Training mit den Kindern und die Jugendberater der Bank begleiten oftmals vor Ort.



Vorschulkinder der Evangelischen Kindertagesstätte Hachenburg sangen eigens ein umgeschriebenes Lied für den Trainer und trieben ihm doch ein paar kleine Tränen des Abschiedes in die Augen. Die terminlich verhinderte Sozialministerin von Rheinland-Pfalz, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, sandte ihm ein herzliches Dankesschreiben und bezeichnete ihn als Vorbild im Land.

Bereits im November 2009 überreichte der damalige Wirtschaftsminister und heutige Landtagspräsident von Rheinland-Pfalz, Hendrik Hering, Gerhard Judt die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland. Er tat dieses mit den Worten: „Wir ehren damit einen sehr engagierten Bürger, der sich über Jahre hinweg selbstlos in den Dienst der Gemeinschaft gestellt und damit einen wichtigen Beitrag für unser Gemeinwesen geleistet hat.“

Gerhard Judt hat innerhalb der zehn Jahre insgesamt 12.018 Kinder im sicheren Radfahren unterwiesen, rund 500 Kinder lernten erst im Lehrgang Rad fahren. Alleine in diesem Jahr haben wieder deutlich über 1000 Kinder an seinen Fahrradsicherheitstrainings in 95 Kindergärten teilgenommen. Ganz bemerkenswert: 30.000 Kilometer legte er im Dienste der Kinder zurück.(PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Geführte Wanderung: auf den Spuren von König Konrad und dem Empire State Building

Region. Die Wanderung, unter dem Motto "W13 König Konrad, Unica und das Empire State Building", startet um 10 Uhr am Parkplatz ...

Web-Seminare der VZ: Änderungen beim Kabelfernsehen und der Nutzen von Glasfaseranschlüssen

Region. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz informiert über zwei anstehende Web-Seminare. Dabei geht es zum einen um ...

Verkehrsunfall in Kirburg: zwei Personen leicht verletzt und hoher Sachschaden

Kirburg. Am heutigen Morgen (24. Juli) kurz nach 7 Uhr kam es auf der Bundesstraße 414 bei Kirburg zu einem Verkehrsunfall. ...

Rennen um den Titel: Beste Junghandwerker treten bei den German Craft Skills an

Region. Bei der Deutschen Meisterschaft im Handwerk messen sich die besten Junghandwerker, die ihre Gesellenprüfung mit besonders ...

Kurkonzert in Bad Marienberg: Eine Stunde voller Musik im Grünen

Bad Marienberg. Bad Marienberg kann sich auf einen musikalischen Nachmittag freuen. Am Sonntag, 28. Juli, wird die Daadetaler ...

Energietipp: Energieausweise verlieren nach zehn Jahren Gültigkeit

Westerwaldkreis. Der Energieausweis ermöglicht es potenziellen Käufern oder Mietern, die energetische Qualität eines Gebäudes ...

Weitere Artikel


Kultur im Hospiz: Lyrikabend zugunsten Hospiz St. Thomas

Dernbach. Für Lyrikinteressierte ist der Abend mit Werken von Mascha Kaléko ein Genuss - aber auch Menschen, die in der turbulenten ...

Straßenbaumaßnahmen für 15 Millionen Euro bei Hachenburg

Hachenburg/Nister. Der Landesbetrieb Mobilität in Diez hatte Planer, Politiker und Vertreter der Kommunen zur Vorstellung ...

Straßensperrungen wegen Treibjagden

Region. Die Kreisstraße 126 (K 126) zwischen Ransbach-Baumbach und der Einmündung K 16 / K 149 vor Dernbach ist am 2. Dezember ...

Kleiner Dreh – große Hilfe im Kampf gegen Kinderlähmung

Bad Marienberg. Durch die Sammlung von Kunststoffdeckeln mit einem maximalen Durchmesser von 4 Zentimetern und den anschließenden ...

Tag der offenen Tür am GiK

Höhr-Grenzhausen. In diesem Rahmen wird das besondere Konzept der Schule erläutert und die umfangreichen pädagogischen und ...

Muskelkraft, Großspender und ein Herzensprojekt

Hachenburg. Mit insgesamt 65.000 Euro Förderung in den Jahren 2016 und 2017 sowie aktuell 302 Mitgliedern kann man insgesamt ...

Werbung