Werbung

Nachricht vom 23.11.2017    

Muskelkraft, Großspender und ein Herzensprojekt

Am 9. November fand die jährliche Mitgliederversammlung des Freundes- und Förderkreises für das DRK Krankenhaus Hachenburg statt. Die Caféteria des DRK Krankenhauses in Hachenburg füllte sich gegen Abend vollständig. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Reinhold Gorges folgten die Berichte des Schatzmeisters Axel Käß und des Kaufmännischen Direktors Jürgen Ecker über die aktuelle Krankenhausentwicklung.

Übergabe des Geräts zur Muskelmessung. Fotos: DRK Krankenhaus

Hachenburg. Mit insgesamt 65.000 Euro Förderung in den Jahren 2016 und 2017 sowie aktuell 302 Mitgliedern kann man insgesamt sehr zufrieden sein, so Käß. Für die Abteilung Alterstraumatologie/Geriatrie wurde ein Gerät zur Muskelmessung finanziert. Dieses wird in der Physikalischen Abteilung sinnvoll dazu eingesetzt muskuläre Schwachstellen zu erkennen und die Muskulatur anschließend gezielt zu trainieren. Damit werden eine Stabilität des Körpers und eine Reduzierung von Schmerzen bis hin zur Schmerzfreiheit erreicht. Alle Anwesenden hatten die Möglichkeit, dieses Gerät zu testen.

Weiter bezuschusste der Verein die technische Ausstattung der Krankenpflegeschule. Mit drei Smartboards können die Schüler nun interaktiv unterrichtet werden.

Die geburtshilfliche Abteilung erhielt eine elektrische Milchpumpe sowie ein Punktionsnadelset für Neugeborene. Über einen Kapnographen, der als Beatmungsmonitoring eingesetzt wird, freute sich der Chefarzt der Anästhesie, Dr. K.-W. Christian.

Neben der medizintechnischen Ausstattung forciert der Vorstand die Arbeitserleichterung – gerade für Pflegepersonal und Ärzte. Mit der Anschaffung einer höhenverstellbaren Hubschrauberliege nebst Infusionshalter wird der Transport des Patienten zum Hubschrauber enorm vereinfacht.
Besonders erfreulich für den Vorstand und alle Anwesenden war die kurz vor der Versammlung getätigte Großspende. Joachim Bonn als Initiator und Garant überwies dem Förderverein vorerst aus eigenen Mitteln einen Betrag von 20.000 Euro zur kurzfristigen Anschaffung eines Befundungsplatzes. Diese Spende ist zweckgebunden für die neurochirurgische Abteilung unter Leitung von Prof. Dr. Hans-Georg Höllerhage. Zur Beteiligung an dieser Initiative sucht er weitere Spender.

Aktuell beteiligt sich der Verein an dem Projekt „Heimatliebe“ der Sparkasse mit dem Herzensprojekt „Barrierefreie Outdoor-Sitzecke für Patienten“. Die sogenannten Social Coins vergibt die Sparkasse in Form von Spendencodes an ihre Kunden. Ziel ist der Erhalt von 100.000 Social Coins = 1.000 Euro auf der Spendenplattform der https://www.skwws-heimatliebe.de/project/barrierefreie-outdoor-sitzecke-fur-patienten/ zur Verwirklichung dieses Projektes.



Patientenfürsprecher Bernd Schneider rief dazu auf, dem Krankenhaus Bücherspenden zukommen zu lassen. Denn der Bücherverkauf im Eingangsbereich des Hauses zugunsten des Fördervereins brachte im Jahr 2016 knapp 800 Euro. Gut erhaltene Bücher nehmen die Mitarbeiter der Pforte gerne an.

Jürgen Ecker berichtete über eine positive Entwicklung des Standortes Hachenburg, die jedoch durch hohe Mehrleistungsabschläge sich nur allmählich auf die wirtschaftlichen Ergebnisse auswirkt. Nach der Neuausrichtung auf dem internistischen Sektor im letzten Jahr will man nun die Chirurgie ebenfalls neu strukturieren. Ecker dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für das großartige Engagement während der Neustrukturierung.

Die Neuwahl des Vorstandes stand an. Für den Beisitzer Jürgen Schmidt (bisheriger Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Marienberg) wurde Andreas Heidrich als sein Nachfolger gewählt. Wir danken Jürgen Schmidt recht herzlich für seine langjährige Vereinsarbeit. Der für drei Jahre neu gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:
Vorsitzender: Reinhold Gorges
1. stellvertretender Vorsitzender: Peter Klöckner
2. stellvertretender Vorsitzender: Hendrik Hering
Schatzmeister: Axel Käß
Beisitzer: Sebastian Panzer
Beisitzer: Gerrit Müller
Beisitzer: Andreas Heidrich
Beisitzer: Robert Adolf


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Die Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" entdecken das Sonnensystem

Schönstein/Sessenbach. Die fünf Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen ...

Pflegenotstand in Rheinland-Pfalz spitzt sich zu

Region. Frei Wähler fordern entschlossenes Handeln statt leerer Versprechungen, doch die Landesregierung zeigt sich zurückhaltend, ...

Gabriele Wieland mit der höchsten Auszeichnung des Deutschen Feuerwehrverbands geehrt

Montabaur. Von den etwa 600 Aktiven, die in der VG Montabaur ihren Dienst für die Allgemeinheit versehen, fanden rund zwei ...

Falsche Handwerker zocken Rentnerin in Winkelbach ab: Polizei warnt vor Betrugsmasche

Winkelbach. Gegen 15 Uhr klingelten zwei unbekannte Männer bei der Seniorin und boten an, ihre Dachrinne für einen niedrigen ...

"Wäller Helfen" und lokale Partner starten Schwimmprojekt für Kinder im Westerwald

Westerwaldkreis. In den vergangenen Jahren hat der Verein "Wäller Helfen" bereits eine Reihe gemeinnütziger Projekte erfolgreich ...

Omnibus auf der B49 bei Montabaur ausgebrannt: Technischer Defekt führte zu Feuerwehreinsatz

Holler. Gegen 17.30 Uhr alarmierte ein Busfahrer die Feuerwehr, als er einen Brand in seinem Fahrzeug bemerkte. Der Vorfall ...

Weitere Artikel


Tag der offenen Tür am GiK

Höhr-Grenzhausen. In diesem Rahmen wird das besondere Konzept der Schule erläutert und die umfangreichen pädagogischen und ...

Kleiner Dreh – große Hilfe im Kampf gegen Kinderlähmung

Bad Marienberg. Durch die Sammlung von Kunststoffdeckeln mit einem maximalen Durchmesser von 4 Zentimetern und den anschließenden ...

Westerwald Bank verabschiedete langjährigen Fahrradsicherheitstrainer

Region/Wissen. Georg Rödder, Marktbereichsleiter der Westerwald Bank in Wissen und Betzdorf/Kirchen, und gleichzeitig Judts ...

Cappella Taboris gaben Konzert in Montabaur

Montabaur. In deklamatorischer Leichtigkeit und imitativer Polyphonie erklangen mit „Die Furcht des Herren“, „Fürchte dich ...

Emmerichenhain: Straßenbauarbeiten gehen „nahtlos" weiter

Emmerichenhain. In den vergangenen fünf Wochen wurde die Fahrbahndeckschicht auf einem Teilabschnitt von rund 2.500 Meter ...

Der Waldlehrpfad Bad Marienberg in neuem Glanz

Bad Marienberg. Nun wurde in diesem Sommer festgestellt, dass diese Tafeln "in die Jahre" gekommen waren. Die Tafeln waren ...

Werbung