Werbung

Nachricht vom 21.11.2017    

Ein Feuerwerk der Klarinettenmusik entfacht

Einen Abend voller musikalischer Impulsivität erlebten die Besucher des Konzertes von Dimitri Schenker und Jan Weigelt im gut besetzten Stadthaus Selters. Mit Klarinette und Klavier nahm das Duo mit dem Namen JanDi seine Gäste mit auf eine Zeitreise durch 200 Jahre Musikgeschichte.

Das Duo JanDi entfacht in Selters eine Feuerwerk der virtuosen Klarinettenmusik. Foto: privat

Selters. Seltene, kaum aufgeführte Stücke und bekannte Melodien von Tschaikowsky wechselten sich ab. In schwindelerregendem Tempo spielte Dimitri Schenker die virtuosen Läufe auf der Klarinette und wechselte gekonnt zu weiten Melodie-Spannungsbögen. Zur Musik von Schumann erklärte der Pianist Jan Weigelt, sie sei nicht nur einfach schön und erklärbar, sondern ihr wohne immer auch etwas Zauberhaftes inne. Dies machten beide Musiker mit der verträumt romantischen Musik hörbar.

Dramatischer wurde es in den Variationen über die Verdi-Oper Rigoletto von Luigi Bassi. Hier zeigte Weigelt welche Klangfülle der Sauter-Flügel im Stadthaus zu bieten hat. Dramatisch und kurz darauf wieder verspielt, fast volkstümlich, in langen umspielten und virtuosen Tonläufen brillierten Klarinettist und Pianist.

Der zweite Teil gehörte der Musik von Gershwin. „Promenade“, sein Hauptwerk die „Rhapsody in Blue“ und der Blues aus „Ein Amerikaner in Paris“ verbinden klassische Komposition mit Attitüden des Jazz. Wie so genannte „blue notes“ gewöhnliche Akkordfolgen zur Jazzharmonik machen, demonstrierte Jan Weigelt eindrücklich am Klavier. Mit dem Stück „After you, Mr. Gershwin“ entwickelte der ungarische Zeitgenosse Béla Kovács die Musik des großen amerikanischen Meisters weiter. Die beiden Musiker präsentierten die rhythmisch akzentuierte und immer wieder überraschende Musik auf beeindruckende Weise. Aber spätestens bei „Stranger on the Shore“ von Acker Bilk und einem echten ungarischen Csárdás waren die Zuhörer im Stadthaus vollends begeistert und beim Applaus nicht mehr auf den Plätzen zu halten.



Mit diesem Konzert ging das Veranstaltungsjahr des „Forum Selters“ zu Ende. Das nächste Jahr ist in Planung und wartet auf mit Kabarett, mit Jazz, einem Workshop für orientalischen Tanz, einem Abend mit den Lieblingsplatten der Besucher und weiteren Veranstaltungen. (PM)


Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Gebrochener Horizont: Bodo Rotts Ausstellung in der Emmanuel Walderdorff Galerie

Molsberg. Mit seiner seit 2015 begonnenen und kontinuierlich erweiterten Werkserie "Hortus Convulsus" hat Bodo Rott eine ...

Wer hat Kassia entführt? Kommissar Galavakis ermittelt: Lesung mit Nikola Vertidi in Montabaur

Montabaur. Dr. Irene Lorisika versprach "Wärme von innen" durch das Thema. Das bestätigten die sonnig-reizvollen Fotografien, ...

Christian Wirmer spielt am 18. Juni um 19 Uhr im KulturWerk Wissen Jon Fosse: "Morgen und Abend"

Wissen. Vor allem, weil Jon Fosse im letzten Jahr mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet wurde und seine eindringliche, ...

Volker Höh und Birte Bornemann laden ein zu "Zwischen Rebhuhn und Fasten" am 30. Juni in Marienthal

Marienthal. Passend dazu nehmen Volker Höh und Birte Bornemann ihre Zuhörer mit ins spanische Àvila des 16. Jahrhunderts. ...

Sommer, Sonne und "Randale": Rock am Ring 2024

Nürburg. Während die ersten Besucher bereits am Mittwoch, den 5. Juni, die Campingplätze am Nürburgring betraten und es sich ...

"Montabaurer Lachnacht": Erstklassige Kabarett- und Comedy-Show erwartet Zuschauer

Montabaur. Das Publikum kann sich auf einen fantastischen Mix aus Humor und Unterhaltung freuen, moderiert von dem bekannten ...

Weitere Artikel


Sechsjähriges Kind bei Unfall leicht verletzt

Unnau. Am Montagnachmittag, um 16.45 Uhr, ereignete sich in Unnau ein Verkehrsunfall, bei dem ein sechs-jähriges Kind verletzt ...

Verkehrsunfallflucht mit LKW – Zeugen gesucht

Kroppach. Am Montagnachmittag, 15.25 Uhr, befuhren die 30-jährige Fahrerin eines Skoda und der 37-jährige Fahrer eines Seat ...

Themenforum mit Fachleuten am 23. November in Siershahn

Siershahn. Siershahn. Veranstalter sind die Friedrich-Ebert-Stiftung und das Forum Soziale Gerechtigkeit. Die Diskussionsveranstaltung ...

Schüler gestalten Gedenkveranstaltung mit

Selters. Stadtbürgermeister Rolf Jung begrüßte die Gäste. Geistliche Worte sprachen der evangelischen Pfarrer Christian Elias, ...

Französisches Flair im Dorfgemeinschaftshaus Langenbach

Bad Marienberg. Der Ausschuss-Vorsitzende Thomas Kempf freute sich, fast 50 Interessenten begrüßen zu können. Auch Stadtbürgermeisterin ...

Zwei Stars der Poetry-Szene in Hachenburg

Hachenburg. In dem Solo-Programm von Nektarios Vlachopoulos. „Niemand weiß, wie man mich schreibt“ mischt der ehemalige Deutschlehrer ...

Werbung