Werbung

Nachricht vom 18.11.2017    

Die Winterwelt lädt nach Montabaur ein

Montabaur im Advent – das ist der gemütliche Adventstreff in der Altstadt mit dem großen Adventskalender am historischen Rathaus. Täglich um 17 Uhr wird hier ab dem 1. Dezember ein neues Adventskalender-Fenster mit einem Bühnenprogramm von vielen verschiedenen Kindergruppen beleuchtet.

Adventsmarkt Montabaur. Fotos: Nitz

Montabaur. Zuvor um 16.30 Uhr gibt es für die Kleinen schon Adventsgeschichten in der Fuhrmannskapelle an der kath. Kirche St. Peter in Ketten. Kulinarische Angebote auf dem Großen Markt runden die stimmungsvolle Atmosphäre in der historischen Altstadt ab.

Neben diesem täglichen Adventsprogramm wird es vom 1. bis 10. Dezember wieder den Adventsmarkt an der katholischen Kirche geben. Hochwertiges Kunsthandwerk, die Süwag Eisstockbahn und Weihnachtsleckereien laden auf den gemütlichen Platz ein. An den ersten beiden Adventswochenenden werden die Besucher hier mit einem Live-Musikprogramm und weiteren Highlights in eine winterliche Weihnachtswelt entführt. Ein besonderes Erlebnis für die kleinen und großen Besucher sind auch 2017 wieder die Tiere in der Krippe.

Besondere Veranstaltungen

Adventsmarkt an der katholischen Kirche vom 1. bis 10. Dezember
Der Adventsmarkt mit ausgesuchtem Kunsthandwerk, der Süwag-Eisstockbahn und Weihnachtsleckereien lädt an der katholischen Kirche zum Verweilen ein. Vom ersten bis zum zweiten Adventswochenende werden hier die Besucher mit einem stimmungsvollen Musikprogramm in eine besinnliche Weihnachtswelt entführt.

Rund um den Adventskalender am Rathaus vom 1. bis 24. Dezmber
Der Adventskalender am historischen Rathaus, der vom Bürgerverein Montabaur organisiert wird, ist das Herzstück im Advent in Montabaur. Hier wird täglich, ab dem 1. Dezember, ein neues Adventskalender-Fenster mit einem Bühnenprogramm von vielen verschiedenen Kindergruppen beleuchtet. Kinder aus verschiedenen Schulen und Kindergärten der Region gestalten jeweils um 17 Uhr kleine Aufführungen für alle, die sich weihnachtlich einstimmen möchten. Begleitet von Chören und Bläsergruppen lassen sie jeden Termin zu einem kleinen Event werden. Den Auftakt gestalten die Bläserklassen 6b und 8b der Anne-Frank-Realschule plus Montabaur am 1. Dezember. Das Abschlusskonzert am 24.Dezember - um ausnahmsweise 13 Uhr - gibt schon traditionell der Kinderchor St. Peter in Ketten Montabaur.

Kulinarische Angebote auf dem Großen Markt runden die stimmungsvolle Atmosphäre in der historischen Altstadt ab – mit einer herzhaften Bratwurst, bei Dampfnudeln, Crepes oder bei einem heißen Glühwein oder Punsch kann man die besinnliche Jahreszeit mit der Familie und Freunden genießen.


Die Öffnungszeiten

Adventsmarkt an der katholischen Kirche vom 1. bis 10. Dezember
Montag – Freitag 16 - 20 Uhr
Samstag – Sonntag 11.30 – 20 Uhr

Rund um den Adventskalender am Großen Markt vom 1. bis 23. Dezember
täglich 11.30 – 20 Uhr

Am Wochenende (Freitag und Samstag) je nach Witterung gemütlicher Ausklang bis 22 Uhr.

Adventsgeschichten in der Fuhrmannskapelle vom 1. bis 23. Dezember
Eine schöne Einstimmung erhalten alle Kinder vom 1. bis 23. Dezember täglich um 16.30 Uhr, wenn sie in der Fuhrmannskapelle neben der katholischen Pfarrkirche den Adventsgeschichten lauschen. Dieses Angebot für Kindergarten- und Grundschulkinder wird abgerundet mit einem anschließenden Laternenzug zum Rathaus, wo dann der Adventskalender beleuchtet wird. Veranstalter ist der Sachausschuss Kinder der kath. Kirchengemeinde St. Peter in Ketten

Caritative Angebote und Aktionen am Großen Markt vom 1. bis 18. Dezember
Sozial engagierte Gruppen aus Schulen, Vereinen, Kindergärten usw. haben wieder ein buntes Angebot zugunsten gemeinnütziger Zwecke zusammengetragen. In zwei Holzhäuschen am Großen Markt finden Sie eine bunte Palette an Weihnachtsgeschenken und Deko-Artikeln für ihr Zuhause. Den Auftakt gibt wieder die Anne Frank Realschule plus Montabaur.

So schön ist Montabaur im Advent - vorweihnachtliche Stadtführungen
Ein besonderes Angebot der Stadt Montabaur ist die kostenlose Stadtführung im Advent. Es geht durch die stimmungsvoll beleuchtete Altstadt, die in dieser Jahreszeit ein besonderes Flair hat. Treffpunkt ist jeweils am „Mon-Stiletto“ an der katholischen Kirche St. Peter in Ketten. Die Termine sind an den Adventssamstagen 2., 9., 16. und 23. Dezember jeweils um 17 Uhr. Für den einstündigen Rundgang ist keine Anmeldung notwendig.

Kindertag im Rathaus mit Kindertheater, Weihnachtsbaumschmücken, Bastelangeboten und Kinderbetreuung am Samstag, 2. Dezember im Rathaus Montabaur, Bürgerhalle, Eintritt frei!
11 Uhr bis 17 Uhr kostenfreie Kinderbetreuung mit buntem Bastelangebot in Zusammenarbeit mit dem Haus der Jugend. Anmeldung vor Ort, maximal 2 Stundrn.

14.30 Uhr: Weihnachtsbaumschmücken mit Schulkindern in der Bürgerhalle
15 Uhr: „Gloria, der übermütige Weihnachtsengel“- eine Weihnachtsgeschichte von und mit Beatrice Hutter für Kinder von 4 bis 10 Jahren in der Bürgerhalle des Rathauses.



Am Adventskranz brennen schon alle vier Kerzen. Ist Gloria mit den Weihnachtsvorbereitungen also fertig? Von wegen! Sie schnarcht selig auf ihrer Wolke. Da platzt dem Oberengel der Kragen. Er trompetet die Schlafmütze wach. Das Krippenspiel muss aufgebaut werden... putzen, flicken, räumen. Oooje! Aber dann findet Gloria in all dem Durcheinander allerlei Dinge, mit denen sich herrlich Quatsch machen lässt. So macht arbeiten Spaß! Und zusammen mit den Zuschauern gelingt es dem wuseligen Engel, noch rechtzeitig zu Weihnachten die Krippe festlich herzurichten. Natürlich wird dabei auch gesungen, musiziert und getanzt.

Eintritt frei. Veranstalter: Stadt Montabaur in Kooperation mit dem Haus der Jugend. Kontakt: Stadt Montabaur, Monika Decker, Telefon: 02602/126-272

münz spendenlauf und Stiftungspreis, 3. Dezember
Beim münz spendenlauf und Stiftungspreis erhalten zehn Schulen und zehn Sportvereine aus dem PLZ-Gebiet 56 über 8.000 Euro Spendengelder zur Förderung des Sports bei Kindern und Jugendlichen in der Region. Die Teamregistrierung erfolgt unter www.muenz-sport.de/spendenlauf. Der Startschuss für den 30-minütigen Lauf fällt am 3. Dezember um 15:30 Uhr. Alle registrierten Teams erhalten Spendengelder aus der münz Stiftung. Infos und Anmeldung unter www.muenz-sport.de.

Die Bläserklassen der Anne-Frank-Realschule plus Montabaur sind immer wieder aktiv dabei.

Traditionell eröffnen die Bläserklassen der Anne-Frank-Realschule plus am 1. Dezember um 17 Uhr den Adventskalender am Rathaus mit einem vorweihnachtlichen Konzert. In diesem Jahr spielen die Bläserklassen 6b und 8b unter der Leitung von Thomas Eberth. Sie werden unterstützt vom Schulorchester der Anne-Frank-Realschule plus.

Das Hohenloher Figurentheater spielt „König Sofus und das Wunderhuhn“ in der Sparkasse Westerwald-Sieg. Die Theateraufführungen des Hohenloher Figurentheaters, für die jedes Jahr vor Weihnachten zahlreiche Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern in die Kundenhallen der Sparkasse Westerwald-Sieg kommen, haben eine lange Tradition. In diesem Jahr feiert diese Tradition ihr 40-jähriges Jubiläum.
Zu diesem Jubiläum präsentiert die Sparkasse das Theaterstück „König Sofus und das Wunderhuhn“, das bisher noch nie in diesem Rahmen aufgeführt wurde. Anders als bei allen bisherigen Stücken, die mit Stabfiguren gespielt wurden, handelt es sich hierbei um ein reines Marionettenstück, bei dem die Puppenspieler die Figuren stehend von oben bewegen. In dem Stück geht es um die Liebe zu kleinen Dingen, um Mitmenschlichkeit und Freundschaft. Mit den aufwendig handgeschnitzten 60 Zentimeter großen Marionetten und dem liebevoll gestalteten Bühnenbild, der lebendigen Figurenführung, den charakteristischen Stimmen von Johanna und Harald Sperlich, einer Reihe von Spezialeffekten, der fein abgestimmten Lichtregie und der Musik von Prof. Manfred Schoof, verspricht die Umsetzung von Tankred Dorsts Stück ein märchenhaftes Theatererlebnis für Groß und Klein zu werden.

In der Geschichte findet Rosalind, die Enkelin von König Sofus, ein Wunderhuhn. Der König mag das Huhn nicht, weil dessen Gegacker seine Morgenansprache stört. Er beschließt, es schlachten zu lassen. Als die Prinzessin das Wunderhuhn beschützt, wird der König so wütend, dass er beide aus dem Schloss jagt. Von nun an ist er wirklich unausstehlich. Niemand will mehr etwas mit ihm zu tun haben. Sogar die Dinge um ihn herum machen sich aus dem Staub. Der Thronsessel, sein roter Mantel, seine Schuhe, der Schrank – alles verschwindet spurlos. König Sofus ist auf einmal ganz allein und verzweifelt. Wie es Rosalind gelingt, mit Hilfe des Wunderhuhns, der Geschichtenerzählerin und ihrer Freunde Timo und Tomo, den König wieder zum Lachen zu bringen, wie dieser sich mit dem Huhn versöhnt und dann auch alle Sachen wieder zurückkommen, kann man in der fantasievollen Inszenierung des Hohenloher Figurentheaters erleben.

Aufgrund der hohen Besucherzahl werden in diesem Jahr in der Kundenhalle in Montabaur erstmalig zwei Vorstellungen angeboten, die am Samstag, den 9. Dezember, um 14 Uhr und um 16 Uhr stattfinden. Dazu werden kostenlose Eintrittskarten im Service der Geschäftsstelle Montabaur ausgegeben.

Die Kinder-Dampfeisenbahn fährt wieder am 3. Adventswochenende (16. – 17. Dezember)
Am 16. und 17. Dezember von 14 bis 18 Uhr, hat die Kindereisenbahn wieder an der katholischen Kirche St. Peter in Ketten ihren festen Platz. Die kostenfreie Rundfahrt lässt Kinderherzen höher schlagen, wenn es zischt und dampft und langsam dunkel wird. Die Bewirtung wird in diesem Jahr wieder die GK Heiterkeit stellen. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Vorbereitungen zur Gewerbe- und Leistungsschau in Hof verlaufen planmäßig

Hof. Robert Fischbach, Vorsitzender des Gewerbevereins Hof e. V., berichtet von einem erfreulichen Anmeldestand: "Bis Mitte ...

Europaabgeordneter Karsten Lucke zu Gast beim Frauenfrühstück in Hachenburg

Hachenburg. Grund dafür war der Besuch von Karsten Lucke, der seit 2022 Abgeordneter des Europaparlamentes ist und sich besonders ...

A61: Messarbeiten erfordern Vollsperrung der Moseltalbrücke Winningen am 26. Mai

Region. Für die bevorstehende umfassende Sanierung der Moseltalbrücke Winningen arbeitet die Niederlassung West der Autobahn ...

Aktualisiert: Ehemaliges Hotel in Bruchertseifen steht in Flammen

Bruchertseifen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand der Dachstuhl bereits im Vollbrand. Aufgrund des Einsatzstichwortes ...

Verkehrseinschränkungen in Wirges und Moschheim: Mehrere Bahnübergänge vorübergehend gesperrt

Wirges/Moschheim/Staudt. Betroffen sind die Bahnübergänge im Zuge der Landesstraße 300 (L 300) zwischen Wirges und Moschheim ...

Atzelgifter Sommerkirmes kehrt zurück: Mega-Stimmung vom 31. Mai bis zum 3. Juni

Atzelgift. Die Atzelgifter Sommerkirmes ist bei vielen Menschen ein Fixpunkt im Terminkalender. In diesem Jahr lädt die Kirmesjugend ...

Weitere Artikel


Lulo Reinhardt Accoustic Lounge feat. Doug Martin

Höhr-Grenzhausen. Erfreulicherweise sind auch alle Tracks Eigenkompositionen und nicht die nächste Variante einer der vielen ...

Jugendlicher flüchtete nach Unfall unter Alkohol

Alpenrod-Hachenburg. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, am 19. November, um circa 2:10 Uhr, hat ein 16-jähriger Jugendlicher ...

Ehrung verdienter Feuerwehrleute der VG Wallmerod

Wallmerod. Daher geht an die verdienten, langjährigen Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen aus den Wehren der Verbandsgemeinde ...

Von der Planung bis zur Übergabe: Immer mit dem Energieberater

Montabaur. Deshalb sollte bereits frühzeitig, wenn es um die Frage geht, welches Haus gebaut werden soll, ein qualifizierter ...

Ein Meilenstein für die Zahngesundheit in Ruanda

Hachenburg / Gisagara (Ruanda) Zahnersatzleistungen und komplizierte Eingriffe sind in Ruanda nicht möglich. Es gibt nur ...

Konzert mit “Endlich” im Kulturzentrum „Zweite Heimat“

Höhr-Grenzhausen. „Endlich“ erzählen mit ihren deutschsprachigen Liedern nicht nur alltägliche Geschichten. Alles in allem: ...

Werbung