Werbung

Nachricht vom 17.11.2017    

"Distanz und Nähe" – Kunstmarkt in Sims Werkstatt

Weihnachten naht und der erste Kunstmarkt im Advent lädt am Samstag und Sonntag, 2. und 3. Dezember von 12 bis 19 Uhr in Sims Werkstatt zu einem außergewöhnlichen Weihnachtsbazar ein. Unter dem Ausstellungstitel "Distanz und Nähe" präsentieren sich gleich 14 Künstler mit ihren Werken.

Winterweg Hoher Westerwald von Kurt Thomas. Fotos: Veranstalter

Rennerod. In stimmungsvoller Atmosphäre bietet die Bildergalerie in der ehemaligen Klempnerwerkstatt einen großen Fundus an außergewöhnlicher Kunst zu erschwinglichen Preisen. Die Bandbreite umfasst nahezu alle Bereiche der bildenden Kunst innerhalb der letzten hundert Jahren: Ölmalerei, Bleistiftzeichnungen, Aquarelle, Farbradierungen und Collagen.

Die Bleistiftzeichnung eines Korbträgers von Fritz Boehle (1873 - 1918), einem renommierten Frankfurter Künstler der Jahrhundertwende, korrespondiert mit der Lithographie einer Waldlandschaft des süddeutschen Malers Lovis Corinth (1858 - 1925). Corinths souveräne Art zu komponieren, tritt im strengen Schwarz-Weiß erst richtig hervor. In der Art und Weise, wie er spielerisch Gehölzzüge zu umreißen vermag, Wald und Haus schemenhaft im Hintergrund, steckt eine bewundernswerte Leistung, so aufgelöst erscheint hier die Landschaft, voll Monumentalität in diesem doch kleinen Format.

Gleichwertig behaupten sich dazu die zwei Landschaftspanoramen in Öl von Kurt Thomas (Jahrgang 1949). Mit einem herrlich kräftigen tiefen Nachtblau eröffnet er mit gratiger Wegführung einen Sog in die Landschaft des Hohen Westerwaldes, dem sich der Betrachter kaum entziehen kann. Das so typische Naturgefühl der Westerwälder Landschaft hat der Dortmunder Maler authentisch in seiner Spachteltechnik übertragen und öffnet mit jeder Schicht die Aussicht auf ein Stück Himmelsblau und sich ausbreitende helle Lichtungen. Seine Malerei verleiht den Bäumen, Wäldern und Wolken eine ganz besondere Dynamik.
Mediterraner hingegen erscheinen die federleichten Aquarelle der italienischen Künstlerin Leone Rosella (Jahrgang 1952). Auf einem Steinbett im Grünen oder über die Häuser am Berghang deuten helle Farbtupfer schimmernde Silhouetten an, spielerisch leicht komponiert und doch in strenger Komposition gehalten. Die 'Kleine Dachlandschaft' des Berliner Graphikers Claus Haase (Jahrgang 1930) dagegen brilliert mit hunderten von Bleistiftlinien eine lebendige quirlige Stadtszenerie.



Die Radierungen von Horst Janssen (1929 - 1995), dem genialen Hamburger Zeichner, dürfen natürlich in dieser Ausstellung nicht fehlen. Janssens Werke sind ein Spiel aus Licht, Schatten und Bewegung. Er gilt als einer der herausragendsten und produktivsten deutschen Zeichner und Grafiker des 20. Jahrhunderts. Die beiden Radierungen in der Ausstelllung heben dieses zeichnerische Können durch ihre zentrale Präsentation nochmal hervor.

Als Entdeckung gilt natürlich auch der Maler Josef Wittlich (1903 - 1982) aus Höhr-Grenzhausen. Aufgewachsen als Kind eines Knopfmachers in ärmlichen Verhältnissen zeichnete und malte er schon von Kindesbeinen an. Bis zu seinem Tode arbeitet er als Hilfsarbeiter in einer Keramikfirma im Unterwesterwald. Als Maler wurde er erst im hohen Alter entdeckt. Er gilt als Vorreiter der Pop-Art und seine Einflüsse reichen bis in die naive Malerei hinein. Er malte seine Bilder nach Vorlagen von Postkarten, vor allem Szenen aus dem Ersten Weltkrieg, aber auch Frauenbilder und Porträts aus Boulevard-Illustrierten. Von diesem Ausnahmekünstler von internationalem Rang zeigt die Ausstellung eine farbige Lithographie mit der Darstellung von vier grell-bunten Soldaten.

So reihen sich 20 Werke, Zeichnungen und Gemälde aus den letzten hundert Jahren aneinander und geben einen Querschnitt durch die europäische Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts.
Wer also das besondere und individuelle Geschenk mit bleibendem Wert sucht, der wird auf dem 1. Kunstmarkt in Sims Werkstatt in Rennerod bestimmt fündig. Geschenkideen für besondere Menschen in vorweihnachtlicher Stimmung bieten einen gemütlichen und anregenden Treffpunkt der außergewöhnlichen Art.

1. Kunstmarkt im Advent am Samstag, 2. Dezember und Sonntag, 3. Dezember von 12 – 19 Uhr in Sims Werkstatt, Kunstkabinett der Buchhandlung Lang, Hauptstraße 71 in 56477 Rennerod. Telefon 02664-227; E-Mail: antiquariat-lang@t-online.de.
(PM Marlies & Helmut R. Lang)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: "Distanz und Nähe" – Kunstmarkt in Sims Werkstatt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Schwerer Unfall auf L 281 - Eine Tote und ein Schwerverletzter

VIDEO | Am Mittwoch, 12. Mai, gegen 6:20 Uhr, ereignete sich in der Gemarkung Hachenburg auf der Landstraße 281 ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde eine Fahrerin tödlich verletzt, ein weiterer Fahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 12. Mai 6.992 (+32) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 459 aktiv Infizierte, davon 301 Mutationen.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bei 111,9 - ein Todesfall

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 11. Mai 6.960 (+16) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 494 aktiv Infizierte, davon 327 Mutationen.


Region, Artikel vom 12.05.2021

PKW-Aufbruch und gefährliche Randale in Nister

PKW-Aufbruch und gefährliche Randale in Nister

Die Polizei sucht Zeugen zu einem PKW-Aufbruch in Kombination mit gefährlichem Einbruch in den Straßenverkehr, weil nicht nur Sachen von und aus dem Auto entwendet, sondern auch die Bremsleitung durchtrennt und alle Radmuttern gelöst wurden.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Wäller Helfen Charity Event: Top Location, Top Acts, Top Catering

Enspel. Es ist ein Nachmittag, um Danke zu sagen, die Gemeinschaft zu feiern, ein buntes Programm miteinander zu genießen ...

Ausstellung „Völker des Nordens“ im Kunstverein Montabaur

Montabaur. Am 16. Mai 2021 hätte die Vernissage der Kunstausstellung vom Kunstverein Montabaur im b-05 stattfinden sollen. ...

Buchtipp: „Frauen wie wir“ von Eva Klingler

Dierdorf/Karlsruhe. Nur der norddeutsche Dauerbesuch Gerda zeigt durch Fragezeichen-Reaktionen, dass manche Redewendungen ...

"Brothers in Arms" gaben eindrucksvolles Online-Konzert

Wissen. Live Konzerte mit Publikum sind wegen der Pandemie zurzeit leider nicht möglich, deshalb fand man den Ausweg, per ...

Django Reinhardt erhält Verdienstorden von Bundespräsident Steinmeier

Berlin/Koblenz. „Die Zukunft beginnt mit erinnern“. Dieser Satz von Aleida Assmann ist zweifellos ein gutes Leitmotiv für ...

Für Kinderchorland-Preis Rheinland-Pfalz bewerben

Region. Vom 27. August bis zum 9. September rollt der Kinderchorland-Sing-Bus durch Rheinland-Pfalz, sofern es die Zahlen ...

Weitere Artikel


Kein Ausschluss des Nordischen Sportes vom Stegskopf

Emmerzhausen. Hierdurch müssen viele Westerwälder Sportler alljährlich in etwas mageren Wintern viele Wege mit dem Auto zurücklegen ...

Tödlicher Unfall bei Herschbach

Herschbach/Oberwesterwald. In einer leichten Rechtskurve kam das Fahrzeug ohne Fremdeinwirkung nach links von der Fahrbahn ...

Kostenfreies Seminar für Existenzgründer

Montabaur Das kostenfreie Seminar findet am 7. Dezember von 10 bis 15 Uhr in der IHK-Geschäftsstelle Montabaur statt. Die ...

Sprachkurs für Asylbewerber erfolgreich abgeschlossen

Bad Marienberg. Da fast allen Teilnehmern zwischenzeitlich eine berufliche Ausbildung vermittelt werden konnte, ist dieser ...

Die Andreasgemeinde ist seit 20 Jahren einzigartig

Herschbach. Seit nunmehr zwei Jahrzehnten folgt die evangelische Gemeinde dem sogenannten Andreasprinzip: dem Prinzip des ...

Naturschutzinitiative e.V. (NI) erhält die bundesweite Anerkennung

Quirnbach. In der Begründung des Umweltbundesamtes heißt es hierzu (auszugsweise): „Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) „erfüllt ...

Werbung