Werbung

Nachricht vom 29.10.2017    

Verkehrsunfall mit Flucht und wieder Geisterfahrer

In Bad Marienberg kollidierte ein BMW-Fahrer beim Zurücksetzen mit einem Gartenzaun, besah sich den Schaden und fuhr schnell davon. In Heiligenroth wurde erneut ein Geisterfahrer gesichtet. ZU beiden Fällen werden von der Polizei Zeugen gesucht.

Symbolfoto

Bad Marienberg. Am 27. Oktober, um 18:56 Uhr kam es in der Büchtingstraße in Bad Marienberg, zu einem Verkehrsunfall mit Flucht. Der männliche Fahrer eines silberfarbenen PKW BMW, 3er-Baureihe, kollidierte beim Zurücksetzen mit einem Gartenzaun und beschädigte diesen. Nachdem der Fahrer sich den entstanden Schaden angesehen hatte stieg eine junge Frau mit einem Kleinkind in den PKW ein. Im Anschluss entfernte der Fahrer sich mit dem PKW zügig von der Unfallstelle. Der Fahrer wird als jüngerer Mann mit dunklen Haaren beschrieben.
Hinweise zum Fahrzeug oder dem Unfallverursacher nimmt die Polizei in Hachenburg entgegen.

Heiligenroth. Am Sonntag, 29. Oktober, 14:44 Uhr wurde erneut ein Geisterfahrer auf der B 255 mitgeteilt. Dieses Mal dürfte nach Angaben eines Zeugen eine ältere Frau mit einem dunkelgrauen Familienvan die B 255 auf der Richtungsfahrbahn Nord befahren haben. Dabei fuhr diese von Staudt kommend entgegensetzt in Fahrtrichtung Heiligenroth. Die Polizeidirektion Montabaur bittet um Zeugenaussagen: Telefon: 02602-9226-0.
(PM Polizeidirektion Montabaur)




Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Auf dem Wellersberg eröffnet Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Siegen/Region. Bislang war das Angebot im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie im Wesentlichen auf ...

Niederlassung von Ärzten im Westerwaldkreis wird gefördert

Westerwaldkreis. Zum 1. Januar 2022 ist die Förderrichtlinie hausärztliche Versorgung des Westerwaldkreises in Kraft getreten. ...

Löschung eines Kabelbrands in Dausenau

Montabaur/Dausenau. Am Mittwoch, den 26. Januar, kurz nach 16.30 Uhr, wurde der Leitstelle Montabaur ein Brand in Dausenau ...

Corona: Der Westerwald steckt mitten in der Omikron-Wand

Westerwaldkreis. Die Inzidenz im Westerwaldkreis steigt rasant weiter. Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz bereits bei 760,7. ...

Corona-Impfkampagne des MVZ Dierdorf/Selters

Selters/Dierdorf. Am 4. Dezember 2021 startete das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Dierdorf/Selters in Kooperation ...

Erschütternd: Leukämie-kranke Ida aus Wissen für Autobetrug instrumentalisiert

Region. Karin Ermert, die mit ihrem Mann Jochen das Autohaus Kamp in Wissen betreibt, ist "einfach erschüttert", wie sie ...

Weitere Artikel


Sturm wehte Industriedach auf Bahngleise

Langenhahn. In der Nacht von Samstag, 28. Oktober auf Sonntag, 29. Oktober, lösten sich durch Sturm größere Teile einer Hallenbedachung ...

Polizei warnt vor Anrufen falscher Polizeibeamten

Westerburg. Dabei wurde den Angerufenen gegenüber mitgeteilt, dass sich in der Nachbarschaft ein Einbruch ereignet habe und ...

Rücksicht nehmen auf vierbeinige Verkehrsteilnehmer

Region. Durch die Fahrzeugbeleuchtung geraten Pferde als Fluchttiere schnell in Panik. Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit ...

Wohnungseinbrüche in Hachenburg

Hachenburg. Vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein Haus im Ziegelhütter Weg angegangen. Nachdem es dem ...

Innovatives Lions-Quest- „Zukunft in Vielfalt“

Hartenfels. Sechzehn hochmotivierte Lehrer/innnen weiterführender Schulen aus den Landkreisen Altenkirchen, Westerwald und ...

Neubau: Heizen mit Holz

Montabaur. Holz als Rohstoff ist bei richtiger Verwendung in einer modernen Feuerstätte ein umweltgerechter Brennstoff, wenn ...

Werbung