Werbung

Nachricht vom 24.10.2017    

Komplementäre Behandlungsmethoden für Krebspatienten

Viele Krebspatienten haben das Bedürfnis, selbst einen Beitrag zu ihrem Therapieerfolg zu leisten. Eine besondere Rolle spielt dabei der Bereich der sogenannten Komplementärmedizin - also Verfahren und Mittel wie Mistelpräparate, Vitamine, Spurenelemente, Heilkräuter & Co., die nicht zur konventionellen "Schulmedizin" zählen.

Prof. Dr. Karsten Münstedt. Foto: privat

Hachenburg. Angesichts der verwirrenden Vielfalt von Tipps und Methoden ist es jedoch nicht immer einfach, zwischen wissenschaftlich fundierten und unseriösen Mitteln und Therapien zu unterscheiden. Orientierung wollen die rheinland-pfälzische Krebsgesellschaft und die Techniker Krankenkasse (TK) mit der Informationsveranstaltung "Komplementärmedizin für Krebspatienten" bieten, die am 6. November ab 17 Uhr in der Stadthalle Hachenburg, Leipziger Straße 8 a, stattfindet.

"Wir wollen den Betroffenen das Rüstzeug für ihre persönliche Entscheidung an die Hand geben. Sie sollen selbst fundiert entscheiden können, auf welche komplementärmedizinische Maßnahmen sie setzen möchten – und worauf sie tatsächlich besser verzichten", erklärt Prof. Dr. Karsten Münstedt. Der Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe und Chefarzt am Ortenau-Klinikum in Offenburg stellt in seinem Vortrag sinnvolle Angebote vor und liefert fundierte und unabhängige Informationen zum Thema.

Das kostenfreie Angebot richtet sich an alle Interessenten unabhängig vom jeweiligen Krankenversicherer; auch Fachpublikum und Medizininteressierte sind herzlich willkommen. Aus organisatorischen Gründen wird um vorherige Anmeldung bei der Krebsgesellschaft unter der Telefonnummer 02 61 / 98 86 5-0 oder per E-Mail an koblenz@krebsgesellschaft-rlp.de gebeten.



Über die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e. V.: Eine Tumorerkrankung stellt einen wesentlichen Einschnitt im Leben dar. Von einem Moment auf den anderen ist nichts mehr so, wie es war – und zwar nicht nur für den Betroffenen selbst, sondern auch für seine Familie, sein gesamtes Umfeld. In dieser schwierigen Situation hilft die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz mit fundierten Informationen und professioneller psychoonkologischer Unterstützung weiter. Der gemeinnützige Verein unterhält dazu nicht nur vier Beratungszentren in Koblenz, Trier, Ludwigshafen und Kaiserslautern, sondern sind auch regelmäßig mit regionalen Sprechstunden in ganz Rheinland-Pfalz unterwegs. In der Westerwald-Region können Betroffene dieses ebenfalls kostenfreie Angebot an jedem 3. Dienstag des Monats in Bad Marienberg und Montabaur bzw. an jedem 3. Mittwoch des Monats in Altenkirchen und Betzdorf wahrnehmen. Weitere Infos unter www.krebsgesellschaft-rlp.de. .


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Komplementäre Behandlungsmethoden für Krebspatienten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Seit Oktober 2019 wird an der neuen Brücke zwischen Hachenburg und Nister schon gearbeitet. Die Brücke führt die L288 im Gefälle über die B 414. Seither wird der gesamte Fließverkehr auf der B414 an dieser Stelle abgeleitet, wer nach Hachenburg will, muss über die B414 einen weiten Bogen fahren.


Westerwaldwetter: Zunehmende Schwüle - Sonntag schwere Gewitter

Zwischen einem kräftigen Hoch über Osteuropa und einer Tiefdruckzone, die sich von Großbritannien bis zur iberischen Halbinsel erstreckt, ist mit südlicher Strömung heiße Saharaluft in den Westerwald eingeflossen.


Region, Artikel vom 18.06.2021

Motorradfahrer bei Überholmanöver verletzt

Motorradfahrer bei Überholmanöver verletzt

Glück im Unglück hatte ein Motorradfahrer am Mittag des 18. Juni 2021. Er kollidierte beim Überholen mit einem PKW, den er hinter einem LKW befand. Der Motorradfahrer brach sich ein Bein, außerdem entstand erheblicher Sachschaden an mehreren Fahrzeugen.


Corona im Westerwaldkreis: Es gelten neue Lockerungen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 18. Juni 7.416 (+5) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 85 aktiv Infizierte.


Corona im Westerwaldkreis: Drei Neuinfektion und ein Todesfall

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 17. Juni 7.411 (+3) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 84 aktiv Infizierte.




Aktuelle Artikel aus der Region


„Spocki“ aus dem Tierheim: Vom Albtraum zum Traumhund

Ransbach-Baumbach. Wer in seine Augen schaute, der ahnte, dass er etwas ganz Besonderes ist. Die Mitarbeiter im Tierheim ...

Corona im Westerwaldkreis: Es gelten neue Lockerungen

Montabaur. Das Gesundheitsamt informiert, dass eine 83-jährige Frau aus der VG Westerburg verstorben ist. Der relevante Inzidenzwert ...

Dreifelden/Dreikirchen: Zweimaliger Enkeltrick

Montabaur. Das Geld wurde schließlich in der Nähe des Golfplatzes in Dreifelden an den Täter übergeben.

Täterbeschreibung: ...

Kadenbach: Motorradfahrer verletzt - Zeugen gesucht

Kadenbach. Am Donnerstag, 17. Juni 2021, gegen 19:55 Uhr, ereignete sich auf der K 114 zwischen Kadenbach und Arzbach-Bierhaus, ...

Kanu fahren, klettern oder Geocaching mit der Evangelischen Jugend

Westerburg. Schon im vergangenen Jahr waren die Ausflüge in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Marienberg ...

Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Hachenburg. Nun wird es bis zur Öffnung der Brücke über die B 414 zwischen Hachenburg und Nister nicht mehr lange dauern. ...

Weitere Artikel


Infovortrag: „Chancen und Grenzen einer gesetzlichen Betreuung“

Montabaur. Als Referent des Abends konnte der im Betreuungsrecht renommierte Rechtsanwalt Herr Dr. Jörg Tänzer, Gründer des ...

Evangelische Dekanatssynoden tagten in Alpenrod

Alpenrod. So war denn auch der gemeinsame Haushalt für das neue Dekanat das zentrale Thema der Tagung. Der Leiter der Finanzabteilung ...

Julia Krawczyk: 2. Platz beim Mal- und Zeichenwettbewerb

Andernach/Westerburg. Mit dem Wettbewerb sollen Kinder im Unterricht für Sicherheit und Gesundheitsförderung sensibilisiert ...

Geistliche Abendmusik – Orgelkonzert mit Martin Löw

Montabaur. „Musik für den Moment“ – gespielt an der charmanten Denkmalorgel in der Wäller Kreisstadt. Dabei musiziert der ...

Stöffel-Park wird zur Filmkulisse

Enspel. Es wird ein Film über das Thema der Kriegsfotografie. „Wir jagen einen Jeep in die Luft - in echt - und lassen einen ...

Viele Besucher feierten ökumenisches Gemeindefest in Montabaur

Montabaur. Die Evangelische Kirchengemeinde besteht insgesamt aus mehr als 4000 Mitgliedern und hat damit so viele Schäfchen ...

Werbung