Werbung

Nachricht vom 22.10.2017    

Vox Humana Ensemble führt Mendelssohns Lobgesang auf

Mit der Aufführung von Felix Mendelssohns „Lobgesang“ durch das Vox Humana Ensemble wirft ein hochkarätig besetztes sinfonisches Chorkonzert seine Schatten voraus. Die musikalische Entdeckungsreise auf den Spuren der Reformation findet am Sonntag, den 29. Oktober um 18 Uhr in der katholischen Christ-König-Kirche in Westerburg statt.

Vox Humana. Foto: Vox Humana

Westerburg. „Als Chor des evangelischen Dekanats Bad Marienberg lassen wir es uns selbstverständlich nicht nehmen, im Jahr des Reformationsjubiläums auch einen musikalischen Beitrag zu leisten und die Reformation zum Klingen zu bringen“, so der künstlerische Leiter des Chores, Dekanatskantor Christoph Rethmeier. Und so probten die Sängerinnen und Sänger des Vox Humana Ensemble, welches in den vergangenen Jahren regelmäßig durch hochklassige Konzerte von sich reden machte, die letzten Monate intensiv an ihrem Konzertprogramm „auf den Spuren der Reformation“.

Dekanatskantor Christoph Rethmeier sagt über das Programm seines Chores: „Martin Luther hat mit seinen Gedanken nicht nur die Kirche der damaligen Zeit verändert, sondern auch ganz wichtige Impulse gesetzt für das gesellschaftliche und kulturelle Leben. In der Auseinandersetzung mit den biblischen Texten entdeckte er, dass Gott ganz anders ist, als bisher gedacht und brachte damit einen Stein ins Rollen, der nicht mehr aufzuhalten war. Dieses „ganz andere“ wollen wir in unserem fünfundzwanzigsten großen sinfonischen Chorkonzert musikalisch inszenieren, für die Menschen in unserer Region.“

Dazu hat Christoph Rethmeier nicht nur ein außergewöhnliches Programm gestrickt, voller musikalischer und theologischer Tiefe, sondern neben renommierten Solisten auch ein hochkarätiges Orchester gewinnen können. „L’arpa festante ist eines der traditionsreichsten deutschen Ensembles für Alte Musik. Die Musikerinnen und Musiker gehören im Bereich der historischen Aufführungspraxis im deutschsprachigen Raum zu den Besten ihres Faches. Je nach Entstehungszeit der aufgeführten Werke verwendet L’arpa festante das passende Original-Instrumentarium und kann so die Klangfarben der Werke originalgetreu nachzeichnen. Wir haben in der Vergangenheit schon grandiose Konzerte, hier im Westerwald, miteinander gestalten können, zuletzt „Die Schöpfung“ von Haydn. Dass L´arpa festante sich in diesem Jahr mit uns musikalisch auf die Spuren der Reformation macht, ist ein echtes Highlight!“ so Rethmeier begeistert.



Gemeinsam mit den Solisten Ulrike Fulde (Sopran), Stefanie Schaefer (Mezzosopran) und Bernhard Schneider (Tenor) musizieren L`arpa festante und das Vox Humana Ensemble Otto Nicolais kirchliche Festouvertüre „Ein feste Burg ist unser Gott“, Antonín Dvoráks „Biblische Gesänge“ und Felix Mendelssohns Sinfonie-Kantate „Lobgesang“.

Eintrittskarten können vorab in der Buchhandlung Logo in Westerburg oder beim Fotostudio Röder-Moldenhauer in Bad Marienberg, erworben werden (Vorverkauf 19 Euro/ 10 Euro; Abendkasse 22 Euro / 13 Euro). Die Abendkasse ist ab 17.15 Uhr besetzt.
(PM Sabine Hammann-Gonschorek)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Vox Humana Ensemble führt Mendelssohns Lobgesang auf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


H.G. Butzko las der Politik die Leviten - Hachenburg staunte

Hachenburg. Der Mix aus Ironie, Zynismus und Satire ist im Endeffekt nicht jedermanns Sache, doch Kabarett steht nicht dafür, ...

Buchtipp: „Freiheit meiner Daseinsfreude“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Für die Poetin ist klar, dass in jedem Menschen der Traum von der großen Freiheit lebt, der „der ...

Einladung zum Jazzbrunch im Stöffel-Park

Enspel. Der Jazzbrunch ist etwas für Liebhaber unterhaltsamer Jazzmusik, guten Essens und außergewöhnlicher Locations. Und ...

Kunst trotz Corona: Kunstschaufenster geht ins dritte Jahr

Altenkirchen. Das Kunstforum Westerwald betreibt das “Kunstfenster Bahnhofstraße 20“, welches sich in die beachtliche Kulturszene ...

Musikalischer Abendgottesdienst mit Cappella Taboris in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Im Februar setzt die Musikkirche mit der Cappella Taboris die neu gegründete Reihe der Musikalischen Abendgottesdienste ...

„Rock the forest“ in Rengsdorf - endlich kracht es wieder im Wald

Rengsdorf. Die Vorfreude und die Hoffnung sind groß, dass der geplante Termin Ende Juli 2022 tatsächlich durchgeführt werden ...

Weitere Artikel


Betrunkenen Fahrer mit Feuerwehr gesucht

Hellenhahn-Schellenberg. Am Samstag, 21. Oktober, um 22:20 Uhr kam ein PKW auf der K51 zwischen Seck und Hellenhahn-Schellenberg ...

Wohnungseinbrüche in Hachenburg, Nistertal und Streithausen

Hachenburg. Durch unbekannte Täter wurde ein Wohnhaus in der Bleichstraße in Hachenburg am 20. Oktober in der Zeit von 19 ...

Randalierer beschädigten Sportplatz in Kirburg

Kirburg. In der Zeit vom 20. Oktober, 22 Uhr bis 21. Oktober, 9 Uhr wurde der Sportplatz in Kirburg beschädigt. Den Ermittlungen ...

Verkehrsrandalierer gesucht

Waldmühlen. Am Samstag, 21. Oktober gegen 3.50 Uhr randalierte eine bisher unbekannte, männliche Person auf der Landstraße ...

Kompletträder, Tresor und Schmuck gestohlen

Großholbach. Unbekannte Täter drangen am späten Freitagnachmittag, 20. Oktober zwischen 17.30 Uhr und 20.30 Uhr, in der kurzen ...

Schlägerei bei Kneipenfestival in Montabaur

Montabaur. Auch bei dem diesjährigen Kneipenfestival im Stadtgebiet Montabaur kam es wieder zu tätlichen Auseinandersetzungen. ...

Werbung