Werbung

Nachricht vom 17.10.2017    

Bronze, Silber und Gold für Feuerwehren aus der VG Selters

Kürzlich stellten sich in Goddert insgesamt acht Gruppen (je neun Feuerwehrangehörige) und acht Staffeln (je sechs Feuerwehrangehörige) der Feuerwehren aus der Verbandsgemeinde Selters der Abnahme des rheinland-pfälzischen Feuerwehrleistungsabzeichens in den Stufen Bronze, Silber und Gold durch die Wertungsrichter des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Westerwald.

Aufgaben lösen für die Feuerwehrleistungsabzeichen. Foto: VG-Verwaltung Selters

Selters. Bei allen Leistungsstufen mussten mit unterschiedlicher Schwierigkeit und Zeitvorgabe ein Löschangriff aufgebaut sowie theoretische Fragen beantwortet werden. Zusätzlich musste für das Leistungsabzeichen Bronze eine Saugleitung gekuppelt werden. Ebenfalls galt es, sich in Erster Hilfe und Knotenkunde zu bewähren. Für die Silber-Gruppen stand zusätzlich noch ein Technischer Hilfeeinsatz auf dem Programm. In der Leistungsstufe Gold mussten die Feuerwehrleute entweder einen simulierten Werkstattbrand oder einen Gefahrgutunfall abarbeiten.

Bürgermeister Klaus Müller konnte sich, genauso wie verschiedene Ortsbürgermeister und interessierte Bürgerinnen und Bürger, als Zuschauer davon überzeugen, dass die angetretenen Feuerwehren gut aufgestellt sind und ihr Feuerwehrhandwerk verstehen. „Es freut mich sehr, wenn ich sehe, wie engagiert unsere Wehren ihr Ehrenamt ausüben. Das erfolgreiche Abschneiden am heutigen Tage zeigt nachdrücklich, wie konsequent die Einheiten diese Fortbildungschance genutzt haben. Ich hoffe sehr, dass beim nächsten Mal auch die vier Wehren, die heute nicht zugegen waren, mit von der Partie sind“, so der Bürgermeister bei seinem Besuch.



Die angetretenen Staffeln und Gruppen konnten am Tagesende allesamt das Ziel erreichen. Die Staffeln- und Gruppenführer waren sichtlich erfreut, als sie nach vielen Monaten des Übens aus den Händen des stellvertretenden Vorsitzenden des KFV, Friedhelm Nass, sowie dem Abnahmebeauftragten Michael Leukel und dem Wehrleiter der VG Selters, Tobias Haubrich, die Urkunden und Abzeichen in Empfang nehmen konnten.

Folgende Wehren waren in Goddert erfolgreich:

Feuerwehrleistungsabzeichen Bronze
Gruppen Freilingen/Weidenhahn 1 und 2
Gruppen Hartenfels/Herschbach 1 und 2
Staffeln Krümmel-Sessenhausen/Marienrachdorf 1und 2
Staffeln Maxsain 1 und 2
Gruppe Nordhofen
Gruppe Selters
Staffel Wölferlingen
Feuerwehrleistungsabzeichen Silber
Gruppe Krümmel-Sessenhausen/Marienrachdorf
Staffel Rückeroth/Selters
Feuerwehrleistungsabzeichen Gold
Staffeln Goddert 1 und 2
Gruppe Selters
(PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bronze, Silber und Gold für Feuerwehren aus der VG Selters

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Zeugen gesucht: Unfallfluchten in Dernbach und Selters

Parkende Auto angerempelt und weitergefahren: Mit Unfallfluchten dieser Art musste sich die Polizei an diesem Wochenende schon mehrmals im Kreis Westerwald beschäftigen. Für Vorfälle in Dernbach und Selters werden nun Zeugen gesucht.


Jahreshauptversammlung der Schiedsrichtervereinigung Fußballkreis Westerwald-Sieg

Rund 90 Schiedsrichter konnte Schiedsrichterobmann (KSO) Detlef Schütz zur Jahreshauptversammlung der Schiedsrichtervereinigung Fußballkreis Westerwald-Sieg in der Grillhütte in Norken begrüßen. Auch der Vorstand des Fußballkreises war mit einer Abordnung zugegen.


Evangelische Kirchengemeinden schicken Helfer, Geld und Gebete

Nach den verheerenden Unwettern in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen, bei denen mindestens 160 Menschen gestorben sind und Hunderte noch vermisst werden, ist die Betroffenheit auch im Westerwald groß. Auch die Kirchengemeinden des Evangelisches Dekanat Westerwald wollen sich mit Helfern, Spenden und Gebeten engagieren.


"Impulse Digital"-Gespräch: "Flutwelle an der Ahr – Lehren für den Westerwald?"

In ihrer digitalen Veranstaltungsreihe "Impulse" greift die CDU-Kreistagsfraktion eine aktuelle Thematik auf: "Hochwasserkatastrophe - was lernen wir daraus für den Westerwald?" Mit Vertretern von Katastrophenschutz, Behörden und Rettungsdienst soll am Mittwoch, 28. Juli, ab 19 Uhr in einer Videokonferenz erörtert werden, ob man aus den Ereignissen Konsequenzen für unsere Region ziehen kann.


Nicole nörgelt… über die Extrawurst zur Spritze

GLOSSE | Na? Sind Sie schon geimpft? Jaja, ich weiß, Sie können das Thema nicht mehr hören. Geht mir ja eigentlich auch so. Aber dann kommt man doch wieder nicht daran vorbei. Vor allem, wenn man liest, welche Kreativität Gesundheitsämter und Ärzte mittlerweile an den Tag legen, um Impfmuffel doch noch an die Nadel zu kriegen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Landesfeuerwehrverband ruft zu Spenden auf

Koblenz/Region. Ein Kamerad habe sein Haus verloren, während er selbst anderen im Einsatz geholfen habe. Ebenso droht ein ...

Metzgerei Fries in Eitelborn: Traditionelles Handwerk seit über 100 Jahren

Eitelborn. Qualität spricht sich auch herum, so ist erklärbar, dass die Metzgerei Fries auch Kunden aus der weiteren Umgebung ...

Westerwaldverein Bad Marienberg säubert die Wacholderheide und geht wandern

Bad Marienberg. Vorerst hatten die Helfer viel zu tun: So wurde das Gras um die Wacholderstöcke entfernt und die innerhalb ...

Nicole nörgelt… über die Extrawurst zur Spritze

In Berlin zum Beispiel gibt’s Walk-In-Impfungen bei Ikea, wenn man schon samstags da ist, um Teelichte zu kaufen und Hotdogs ...

"Impulse Digital"-Gespräch: "Flutwelle an der Ahr – Lehren für den Westerwald?"

Westerwaldkreis. Dabei soll im Mittelpunkt stehen, ob es aus den Hilfsmaßnahmen bereits Erkenntnisse gibt, wie man eine Region ...

Evangelische Kirchengemeinden schicken Helfer, Geld und Gebete

Westerwald. Nun zeigt sich langsam auch das ganze Ausmaß der Zerstörung. Spontan haben sich viele Einzelpersonen aus dem ...

Weitere Artikel


Darmbakterien als Heilmittel

Siegen. Mit Darmbakterien künftig Krankheiten heilen – ein Verfahren, dem sich medizinische Forscher umfangreich widmen. ...

Konzert mit dem Ensemble Concert Royal, Köln

Gackenbach. Die CD Einspielungen in 2014 mit Bläserkammermusik von Johann Wilhelm Hertel wurden 2015 mit einem ECHO Klassik-Preis ...

Forschung mit ultradünnen Schichten

Siegen. Die größten wissenschaftlichen Durchbrüche seiner Karriere seien Überraschungen gewesen, sagt Prof. Dr. Carsten Busse. ...

Puppentheater gastiert in der Stadtbücherei

Selters. Da ist der Große Bo, mancher würde ihn als einfältig bezeichnen, aber das ist ein Irrtum. Er weiß eben worauf es ...

Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke verläuft von Hachenburg in Richtung Müschenbach – Astert – Heuzert – Heimborn – Stein-Wingert – Giesenhausen ...

Teilstück der Eschelbacher Straße wird erneuert

Montabaur. Bei dem komplexen Bauprojekt werden eine Vielzahl von verschiedenen Einzelmaßnahmen zusammen durchgeführt; es ...

Werbung