Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 10.10.2017    

Gebete und Kerzen statt Hassparolen und Waffen

Die Wallfahrtsleitung der Abtei Marienstatt lädt am Mittwoch, den 18. Oktober zum diesjährigen Wallfahrtsabschluss ein. In diesem Jahr steht die Wallfahrt angesichts des Krieges, des Terrors und der Flucht vieler Menschen wieder im Zeichen des Friedens.

Marienstatt. Am Mittwoch, den 18. Oktober lädt die Wallfahrtsleitung der Abtei Marienstatt zum diesjährigen Wallfahrtsabschluss ein. Die Saison wurde am 1. Mai mit einer Friedenswallfahrt eröffnet und zahlreiche Pilgerinnen und Pilger fanden ihren Weg in das Tal an der Nister um ihre Anliegen, Bitten und Dank vor Maria zu bringen. Beschlossen wird diese Zeit nun ebenfalls mit einem großen Anliegen. Auch der Wallfahrtabschluss in diesem Jahr steht ganz im Zeichen des Friedens. Inmitten von Krieg, Gewalt und Hass sind alle friedfertigen und friedliebenden Mitmenschen dazu aufgerufen, ihren Beitrag zu leisten und ihr Licht in die Finsternis der Welt zu tragen. Im Abschlussgottesdienst und der anschließenden Lichterprozession durch die Basilika wird besonders gebetet für die Menschen in den Krisen- und Konfliktgebieten weltweit, deren Alltag von Terror und Gewalt bestimmt wird. Familien sind auf der Flucht und meist fehlt das nötigste zum Überleben. Es gilt ein Zeichen zu setzen: Gebete und Kerzen statt Hassparolen und Waffen!

Der Abschlussgottesdienst beginnt am 18. Oktober um 19:30 Uhr mit anschließender Lichterprozession und Gebet um Frieden in der Welt.



Kommentare zu: Gebete und Kerzen statt Hassparolen und Waffen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


B 255 Vollsperrung im Bereich der Anschlussstelle Montabaur

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Diez teilt mit, dass die Arbeiten zur Gewinnung einer verbreiterten Durchfahrt im Zuge der Bundesstraße B 255 unter dem A 3- Bauwerk bei Montabaur genau im Zeitplan liegen und sich dem Ende zuneigen. Durch die Verbreiterung wird eine weitere, zweite Fahrspur in Richtung Rennerod gewonnen.


Region, Artikel vom 07.07.2020

Corona: Zwei neue Fälle in der VG Hachenburg

Corona: Zwei neue Fälle in der VG Hachenburg

Am 7. Juli gibt es 383 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 343 wieder genesen. 173 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Die beiden neuen Fälle sind in der VG Hachenburg aufgetreten.


Politik, Artikel vom 07.07.2020

Gegen Volksverhetzung und Verschwörungstheorien

Gegen Volksverhetzung und Verschwörungstheorien

Klar positioniert haben sich Evangelische Christen bei einer Gegenveranstaltung zu einer Kundgebung von sogenannten Grundrechtsdemonstranten in Bad Marienberg. Der Verein Demos e.V. hatte zu der Gegendemo eingeladen. Die Kundgebung begann um 18 Uhr an der Bismarckstraße / Ecke Langenbacher Straße. Trotz wechselhaftem Wetter waren rund 150 Teilnehmer gekommen.


Region, Artikel vom 07.07.2020

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Die in der Zehnten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 19. Juni 2020 angeordnete Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (sogenannte Maskenpflicht) in öffentlichen und gewerblichen Einrichtungen ist rechtmäßig. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz.


Westerwälder Handhygiene: „Patschehäändscheer nass maache“

Der Westerwälder weiß, wie er sich in Zeiten von Corona zu verhalten hat. In erster Linie bedeutet das die Einhaltung der Hygienevorschriften, Abstand halten, wenn nötig Maske tragen und Hände waschen. Und für alle Wäller, die das mit dem Hände waschen noch nicht genau verstanden haben, gibt es nun auch eine besondere Anleitung.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: Zwei neue Fälle in der VG Hachenburg

Montabaur. Die Kreisverwaltung Montabaur gibt aktuell folgende Zahlen bekannt:
Getestete Personen gesamt 5.472
Positiv ...

Gesund aufwachsen in Zeiten von Corona

Mainz/Region. Referentin ist die Diplom-Psychologin Sabine Maur. Sie ist Präsidentin der Landes-Psychotherapeuten-Kammer ...

Achtung: In diesen Sommerferien ist das Jugendzentrum Hachenburg geöffnet!

Hachenburg. Die Mitarbeiter appellieren: „Schaut Euch auch bitte unser Video auf Facebook vorher genau an. Anmelden könnt ...

B 255 Vollsperrung im Bereich der Anschlussstelle Montabaur

Montabaur. Während der geplanten Bauzeit wurde am Bauwerk der A 3 das Verblendmauerwerk zurückgebaut, die Arbeiten zur Verstärkung ...

Älterer Falschfahrer auf A 48 - Zeugen gesucht

Bendorf. Durch eine Streife der PI Bendorf konnte der Falschfahrer, der PKW Mercedes eines 77-jährigen Fahrzeugführers aus ...

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Koblenz. Der Antragsteller, ein Mann aus dem Landkreis Mayen-Koblenz, wandte sich mit einem Eilantrag gegen die in der Neunten ...

Weitere Artikel


Die Olchis kommen zurück ins Haus Mons Tabor

Montabaur. Am Sonntag, den 5. November findet um 16 Uhr die Uraufführung des Stücks „Die Olchis kommen zurück – Das geheime ...

Zusammenstoß mit LKW endete tödlich

Herschbach. Am Dienstagmorgen, den 10. Oktober um 10.45 Uhr war ein 39-jähriger mit einem Kipper-LKW unterwegs. Aus dem Landkreis ...

Westerwälder Grüne blicken nach vorn

Montabaur. Der Kreisverband Bündnis90/Die Grünen Westerwald diskutierte auf seiner Kreismitgliederversammlung Anfang Oktober ...

Hilfe für Waldbewohner - Der Wildkatzenkalender ist wieder da

Westerwaldkreis. Weil Wildkatzen sehr scheu sind, zurückgezogen und versteckt in unseren Wäldern leben, tagsüber meist schlafen ...

Groß-Circus Constanze Busch kommt nach Heiligenroth

Heiligenroth. Der bekannte Groß-Circus Constanze Busch kommt für ein einmaliges Sondergastspiel von Donnerstag, den 19. Oktober ...

Ein Ehepaar, ein Thema, zwei Sichtweisen

Höhr-Grenzhausen. Am Freitag, dem 27.Oktober, um 20 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat“ in Höhr-Grenzhausen ...

Werbung