Werbung

Sport | - keine Angabe -


Nachricht vom 09.10.2017    

Günter Geimer startete bei Ironman 70.3 Weltmeisterschaft in Chattanooga

Für Günter Geimer aus Atzelgift wurde am 10. September 2017 erstmals der Traum wahr, von einem Start bei einer WM der besten Altersklassenathleten der Welt, bei der Ironman 70.3 Weltmeisterschaft in Chattanooga, Tennessee.

Günter Geimer aus Atzelgift bei der Ironman 70.3 Weltmeisterschaft in Chattanooga, Tennessee. Fotos: Die MANNschaft e.V.

Atzelgift/Chattanooga. Die Reise begann einige Tage im Voraus mit den beiden Begleitern Christin Geimer und Christian Strauch. Der Flug ging über Frankfurt nach Atlanta und von dort aus ins 200 Kilometer entfernte Chattanooga. Natürlich gehörte es dazu, in den Tagen vor dem Wettkampf einmal die Strecke mit dem Rad abgefahren zu sein.

Die Radstrecke von 90 Kilometern hatte 1.100 Höhenmeter, wobei nach circa 7 Kilometern der erste steile Anstieg über 5 Kilometer mit über 400 Höhenmetern folgte. Dieser sollte das Feld am Sonntag, 10. September auseinander ziehen. Dort galt es, sich die Kräfte einzuteilen und nicht schon am ersten Berg die Körner zu verschießen.

An den folgenden Tagen durfte man morgens im Tennessee River die Schwimmstrecke abschwimmen. Im Laufe des Samstags, 9. September wurde noch die letzte Trainingseinheit absolviert um in den Rennmodus zu kommen. Am Sonntag, den 10. September um 8.42 Uhr war es dann endlich soweit – Startzeit! Die Vorbereitung vor dem Start verging recht schnell und schon war Günters Startzeit an der Reihe.

Geschwommen wurde in der jeweiligen Altersklasse 55 bis 59 im Rolling Start – alle 8 Sekunden 6 Starter, Günter konnte so ohne Stress schwimmen. Nach dem Schwimmausstieg galt es jetzt schnell das Rad unter den 2.500 Teilnehmern zu finden und sich auf die Radstrecke zu begeben, um dort schnell seinen Rhythmus zu finden und sich an den Werten seiner Trainerin Natascha Schmitt zu orientieren.

Zurück nach den 90 Kilometern und einer Zeit von 2:52 Stunden wurde schnell zum Laufen gewechselt. Hier hatte Günter im Vorfeld die größten Bedenken, da er sich Mitte Juli (2017) beim Training einen Muskelfaser-Riss im hinteren Oberschenkel zugezogen hatte und der ein gezieltes Training in den letzten 6 Wochen einschränkte. Auf der welligen, 21 Kilometer langen Laufstrecke mit giftigen Anstiegen und Bergab-Passagen bei 350 Höhenmetern galt es nun bei der Stimmung den Lauf zu genießen. Jedoch zufrieden mit der Leistung nach 5:42:07 Stunden letztlich als 112. in der Altersklasse 55 bis 59 konnte Günter Geimer bei der IM 70.3 Weltmeisterschaft in Chattanooga – Tennessee das Ziel erreichen.

Ein weiterer Traum und Wunsch wäre, zusammen mit seinem Sohn Christian bei der IM 70.3 WM im nächsten Jahr in Südafrika, Port Elizabeth an den Start zu gehen,
jedoch müssen sich beide erst noch dafür qualifizieren.

--
PM Die MANNschaft e.V.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Günter Geimer startete bei Ironman 70.3 Weltmeisterschaft in Chattanooga

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Sängerin Kathy Kelly zieht in „Big Brother“-Container

Wenn diese Woche Freitag um 20.15 Uhr auf SAT1 die neue Staffel von „Promi Big Brother“ startet, wird mit Kathy Kelly (57) von der Kelly Family auch eine Sängerin aus der Verbandsgemeinde Rennerod in den kameraüberwachten Fernsehcontainer ziehen. Für die Kandidaten galt aufgrund vertraglicher Vereinbarungen bis zuletzt Stillschweigen. Seit letzten Donnerstag sind sie bereits in einem geheimen Hotel ohne Kontakt zur Außenwelt bis zum Einzug abgeschottet.


Region, Artikel vom 03.08.2020

Erneut brennende Autos in Rennerod

Erneut brennende Autos in Rennerod

Gegen Mitternacht brannten gestern (2. August) in der Westerwaldstraße in Rennerod zwei Fahrzeuge. Die Polizei ermittelt noch die Brandursache und ob ein Zusammenhang mit dem Brand aus den frühen Morgenstunden besteht. Sachdienliche Zeugenaussagen werden erbeten.


Region, Artikel vom 03.08.2020

Verkehrsunfallfluchten und Unfall mit Quad

Verkehrsunfallfluchten und  Unfall mit Quad

Die Polizeiinspektion Hachenburg fahndet nach einem weißen LKW, durch dessen Führerhaus die Grundstücksbegrenzungsmauer eines Privatanwesens in Höchstenbach beschädigt wurde. Bei Wahlrod verunglückte ein Quad-Fahrer mit Sozia, diese wurde beim Umkippen des Fahrzeugs leicht verletzt. Eine unfallflüchtige Fahrerin, die auf dem REWE-Parkplatz einen PKW beschädigte, wurde gefunden und alkoholisiert angetroffen.


Region, Artikel vom 03.08.2020

Detlef kommt und hat Hitze im Gepäck

Detlef kommt und hat Hitze im Gepäck

Das Hochdruckgebiet Detlef ist im Anmarsch und bringt Hitze aus der Sahara mit. Die Temperaturen dürften in sich unserer Region auf 32 bis 35 Grad einpendeln. Am Wochenende werden auch die Nächte warm. Teilweise gibt es Tropennächte, das heißt die Temperatur sinkt nicht unter 20 Grad.


Vier Auszubildende starten bei EDEKA Osterkamp ins Berufsleben

Vier Schulabgänger haben am 1. August ihre Ausbildung bei EDEKA Osterkamp in drei Berufen begonnen: Verkäufer/in in der Bedienungsabteilung, Fleischer/in und Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel. Bereits seit der Gründung des Marktes im Jahr 1989 engagiert sich EDEKA Osterkamp als Ausbildungsbetrieb und bildet Nachwuchstalente in kaufmännischen Berufen aus.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Biermarathon in Hachenburg - ein tolles Erlebnis mit Disziplin, Sport und guter Laune

Hachenburg. Nachdem Wetter am Freitag mit bis zu 34 Grad, war ein drückend heißer Tag beim Biermarathon am Samstag zu erwarten. ...

Enrico Förderer ist wieder im Rennen

Leuterod. Diese Regeln wurden von den Teilnehmern eingehalten, da an den nächsten zwei Wochenenden weitere Rennveranstaltungen ...

Ex-Eisbären-Keeper Matheo Raab erhält Profivertrag beim FCK

Nentershausen. Der gebürtige Wolfenhausener war insgesamt sechs Jahre in Diensten der Eisbachtaler und absolvierte als damals ...

Eisbachtaler testen sieben Mal für neue Oberligasaison

Nentershausen. Den Auftakt bildet am Samstag, 25. Juli, die Partie bei Bezirksligist SG Weitefeld. Anpfiff der Partie auf ...

10. Fußball-Feriencamp 2020 mit dem SV Gehlert

Gehlert. Campleiter Florian Hammel und seine vom DFB zertifizierten und pädagogisch geschulten Teamer Sadik Koyun und Vladi ...

Corona: Weitere Lockerungen im Kontaktsport

Region. Damit können beispielsweise die übliche Saisonvorbereitung und der Spielbetrieb in den Ballsportarten wie Fußball, ...

Weitere Artikel


Historischer Herbstmarkt war nass

Meudt. Kein Glück hatten die Organisatoren des historischen Herbstmarktes in diesem Jahr mit dem Wetter. Schon als Ortsbürgermeister ...

Spanische Musik im Kulturkeller

Montabaur. Unter dem Titel „Al Alva Venid" bringen die beiden international tätigen Künstler Laia Blasco López (Blockflöte ...

Naturschutzinitiative fordert Nachbesserung bei Edeka-Bau

Ransbach-Baumbach. „Die NI hält das Ergebnis der artenschutzrechtlichen Bestandsaufnahme, dass „keine wertgebenden Tier- ...

Kriminelle Gruppierung zerschlagen: Festnahmen in Koblenz

Region. In einer am Montag, den 9. Oktober durchgeführten konzertierten Aktion
haben italienische und deutsche Ermittler ...

Kinderschutzbund würdigt Engagement der Kettcar-Gang

Staudt. Die fünf Jungs gründen die „ Staudter Kindergemeinde“. Sie haben auch eine genaue Vorstellung davon, wie ihr Einsatz ...

23. Harmonika-Treffen in Hachenburg

Hachenburg. Handgemachte Musik, die noch unverfälscht und natürlich klingt, das zu erleben ist wohl der Grund, warum sich ...

Werbung