Werbung

Nachricht vom 06.10.2017    

Autofahrer mit 2,3 Promille unterwegs - 30.000 Euro Sachschaden

Straßenverkehrsgefährung, Unfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro geht auf das Konto eines 39-jährigen Autofahrers, der mit 2,3 Promille Atemluftalkoholkonzentration letztlich aus dem Verkehr gezogen wurde. Zum Glück gab es keine Verletzten.

Symbolfoto

Rothenbach. Am Donnerstag, 5. Oktober, 14.55 Uhr, befuhr ein 39-jähriger kroatischer Fahrzeugführer mit einem VW T5 die B 255 von Montabaur in Richtung Langenhahn. Im Bereich Rothenbach geriet er mehrfach nach links in den Gegenverkehr und kollidierte
dort zunächst mit einem entgegenkommenden Lkw.

Der Verursache fuhr aber weiter und kollidierte dann mit einem weiteren entgegenkommenden Lkw, der nach dem Zusammenstoß nach rechts in den Graben geriet und dort gegen einen Baum stieß. Der Unfallverursacher fuhr auch hier einfach weiter und konnte schließlich im Rahmen der Fahndung auf einem Tankstellengelände in Langenhahn aufgefunden werden.

Der kroatische Fahrzeugführer stand erheblich unter Alkoholeinwirkung und war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,3 Promille. Es wurde eine Blutprobe entnommen und eine Sicherheitsleistung angeordnet. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise nur der Verursacher leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Mit dem Umweltkompass durch die Natur des Westerwaldes

Montabaur. Diesen überreichen die drei Kreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis auch für das Jahr 2020 im Rahmen ...

Nötigung im Straßenverkehr - Zeugen gesucht

Unnau - B414 / Kirburg. Am 10. Dezember wurde ein geschädigter Verkehrsteilnehmer auf der B 414 zwischen der Abfahrt Norken ...

Zweimal Verkehrsunfallflucht - Zeugenhinweise erbeten

Hachenburg. Am 11. Dezember ereignet sich zwischen 17 Uhr und 17:30 Uhr auf dem Parkplatz der Bäckerei Hehl in der Graf-Heinrich-Straße ...

Limburg-Kalender ausverkauft: 4.000 Euro für St. Vincenz-Hospital

Limburg. Der Andrang auf den Kalender mit den farbenfrohen Motiven der Limburger Altstadt war so groß, dass die ersten 300 ...

Verkehrsunfallflucht in Dreikirchen

Dreikirchen. Am 11. Dezember kam es in der Zeit zwischen 18 Uhr und 19:10 Uhr in der Ringstraße in Dreikirchen zu einer Verkehrsunfallflucht. ...

Weihnachtsmarktfahrt nach Düsseldorf

Ransbach-Baumbach. An wunderschön geschmückten Buden gab es Glühwein, heiße Schokolade und ein wahres kulinarisches Erlebnis. ...

Weitere Artikel


Neue Medien standen im Fokus der Netzwerkkonferenz

Wirges. Am 27. September fand im Bürgerhaus in Wirges die 9. Netzwerkkonferenz des Kreisjugendamtes statt. „Neue Medien“ ...

"Robonauten-Camp" in Bad Marienberg kam gut an

Bad Marienberg. „Ich kann jetzt programmieren“, war nur ein Kommentar eines der Kinder des „Robonauten-Camps“. Es kann dem ...

Erste Seniorenmesse findet in Selters statt

Selters. Die Stadt Selters und die Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS) haben die Seniorenmesse ...

Diebstahlserie aufgeklärt - Täter in U-Haft

Westerburg. Im Zeitraum von April bis Mitte September 2017 kam es im Bereich der Verbandsgemeinde Westerburg zu einer Häufung ...

IHK Koblenz verzeichnet stabile Ausbildungszahlen

Koblenz. Die Lage auf dem Ausbildungsmarkt im nördlichen Rheinland-Pfalz bleibt trotz Schwankungen in den verschiedenen Regionen ...

Naturwunder auf der Mineralienbörse in Horhausen

Horhausen. Die „Westerwälder Ausstellung und Börse für Mineralien, Fossilien und Schmuck“ – kurz „Mineralienbörse“ genannt ...

Werbung