Werbung

Nachricht vom 03.10.2017    

Herbstmarkt in Gebhardshain ist vorbereitet

Für den Herbstmarkt in Gebhardshain am Samstag, 21. Oktober ist soweit alles bestens organisiert. Es gibt die bewährten Stände, einiges Neue ist hinzu gekommen, die Vereine sind mit Angeboten vor Ort, der Einzelhandel hat sich gerüstet, für Kinder hat man Überraschungen parat. Jetzt hoffen die Veranstalter auf gutes Wetter und wünschen sich viele Gäste.

Die Veranstaltergemeinschaft des Herbstmarktes laden ein. Foto: pr

Gebhardshain. Die Vorbereitungen für den Herbstmarkt in Gebhardshain am dritten Samstag im Oktober, in diesem Jahr also am 21. Oktober, laufen auf Hochtouren.
Das ergab ein Gespräch der Organisatoren des Herbstmarktes mit Ortbürgermeister Jürgen Giehl, dem Vorstand der Kultur- und Festgemeinschaft, dem Marktmeister Frank Menzel und dem Vorstand der Werbegemeinschaft.

Mittlerweile liegen, wie Frank Menzel berichtete, die meisten Anmeldungen von den Händlern und Marktbeschickern vor. Der Herbstmarkt wird also in etwa wieder die gleiche Anzahl an Ständen aufweisen, wie in den Jahren zuvor. Dabei haben der Marktmeister und die Kultur- und Festgemeinschaft großen Wert auf Anbieter, Produzenten und Erzeuger aus der heimischen Region und aus dem Westerwald gelegt. Das soll auch in den nächsten Jahren noch weiter verstärkt werden, ums so dem Herbstmarkt wieder ein wenig den Charakter zu geben den er früher hatte, nämlich ein Kram- und Viehmarkt für die heimische Region.

Aus diesem Grund haben die Vorsitzenden der Kultur- und Festgemeinschaft, Rudi Rödder und Christian Seifer, versucht, über 40 Erzeuger aus der Region für den Markt zu gewinnen. Gerne würde man auch Obst und Gemüse oder andere landwirtschaftliche Erzeugnisse anbieten. Allerdings, so betonten sie, ist es sehr schwer, hier „einen Fuß in die Türe zu bekommen“. Trotzdem haben einige Händler ihr Kommen zugesagt.

Sehr froh ist man, dass wieder viele Vereine dabei sind. Mit kulinarischen Spezialitäten und mit zur Jahreszeit passenden Getränken, sorgen sie unter anderem für verlockende Angebote. Das gleiche gilt auch für die heimische Gastronomie. Ebenso wird der Einzelhandel viele und interessante Angebote vorhalten. Aber auch die Polizei und die Freiwillige Feuerwehr, Löschzug Steinebach werden mit Informationen vor Ort sein.

Und für die Kinder gibt es wieder den Flohmarkt. Schausteller Frankholz bringt wieder das Kinderkarussell und die Eisenbahn mit. Und um 15 Uhr stehen Lamas und Alpakas für einen Spaziergang bereit. Und wenn das Wetter gut ist, kommt auch ein Streichelzoo zum Markt.

Mit einem Segway-Parkour bieten die Veranstalter in diesem Jahr außerdem wieder etwas Neues an. Vor dem Rathaus hat man dann die Möglichkeit, die Welt auf zwei Rädern zu entdecken. Und eine weitere Neuerung ist geplant. Und zwar soll der Herbstmarkt schon um 9 Uhr geöffnet werden. Marktende ist, wie bisher, 18 Uhr.

Ansonsten bleibt es aber beim bisherigen Programm-Ablauf: Die offizielle Eröffnung des Marktes erfolgt durch Ortsbürgermeister Jürgen Giehl um 11 Uhr. Es folgt der Fassanstich durch eine prominente Persönlichkeit unter Mithilfe von „Gambrinus“. Musikalisch umrahmt der Musikverein Steinebach den Fassanstich und spielt anschließen beim Platzkonzert auf. Das alles wird unterstützt von der Hachenburger Brauerei und der rhenag. Nun hoffen die Veranstalter auf gutes Wetter am Markttag und viele Gäste und Besucher.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Herbstmarkt in Gebhardshain ist vorbereitet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Wirtschaft, Artikel vom 10.08.2020

Projekt Autohof Heiligenroth wird eingestellt

Projekt Autohof Heiligenroth wird eingestellt

Das Bauvorhaben Autohof Heiligenroth wird nicht weiterverfolgt. Diese Entscheidung hat der Investor, die Firma Bellersheim Immobilien GmbH & Co. KG aus Neitersen, getroffen. Die Entscheidung fiel nachdem das Verwaltungsgericht Koblenz die Rodungsgenehmigung für das Waldstück gekippt hatte, auf dem der Autohof gebaut werden sollte.


Vereinsheim Altstadt oder Sanierung der Stadthalle?

Nach der Sommerpause muss der Hachenburger Stadtrat in einer der nächsten Ratssitzungen „dicke Bretter“ bohren und dabei politische Balance wahren. Es geht um die Frage: Gasthaus D-Haus umbauen oder Stadthalle sanieren?


Region, Artikel vom 10.08.2020

Fortbildung für Feuerwehren der VG Wallmerod

Fortbildung für Feuerwehren der VG Wallmerod

Am Samstag den 25. Juli trafen sich die Führungskräfte der Feuerwehren der VG Wallmerod zu einer Fortbildung zum Thema Wald- und Flächenbrände, sogenannte Vegetationsbrände. In den letzten Jahren ist die Zahl an Wald- und Vegetationsbränden gestiegen. Grund dafür sind Großteils der Klimawandel sowie andere Faktoren, welche sich auf die Natur einwirken.


Verkehr auf L 268 zwischen Roßbach und Oberdreis freigegeben

Die Landesstraße 268 zwischen Roßbach (im Westerwaldkreis) und Oberdreis (im Kreis Neuwied) ist wieder für den Verkehr freigegeben worden. Anlass genug für den SPD-Landtagsabgeordneten Hendrik Hering gemeinsam mit Bürgermeister Peter Klöckner in Roßbach bei Ortsbürgermeister Willfried Oettgen vorbeizuschauen, um gemeinsam die zehnmonatige Bauzeit zu besprechen und das Ergebnis zu begutachten.


Vor heimischem Fußball-Neustart: Konzepte und Maßnahmen beachten

Der Sport versucht trotz Covid-19-Pandemie auf breiter Front, ins "Normalleben" zurückzukehren. Fußball auf höchstem Niveau, Formel 1 oder Leichtathletik sind mit deutlichen Abstrichen als Folge der Abstands- und Hygienevorgaben in ihre Wettkampfarenen zurückgekehrt. Die Fußballer im Kreis Westerwald/Sieg (WW/S) stehen in den Startblöcken. Sie werden in wenigen Wochen wieder um Punkte und Tore kämpfen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Fortbildung für Feuerwehren der VG Wallmerod

Wallmerod. Allein im Juli dieses Jahres wurden die Feuerwehren der VG Wallmerod zu vier Flächenbränden alarmiert. Anfang ...

Vor heimischem Fußball-Neustart: Konzepte und Maßnahmen beachten

Altenkirchen. Die Zwangspause war fast sechs Monate lang. Die Fußballer der heimischen Ligen maßen zum letzten Mal Anfang ...

Vielbacher Insektenhotel mit eigenem Funkmast

Vielbach. Ortsbürgermeister Uli Schneider, der die Zwei zusammen mit ihrem Arbeitsanleiter, Schreinermeister Patrick Neuroth, ...

Nicole nörgelt… über egoistische Urlaubsrückkehrer

Dierdorf. Und dann sollen die sich zuhause auch noch auf Corona testen lassen? Ja, pfui! Wo bleibt denn da die Freiheit, ...

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Dierdorf. Die schwarzgefleckte Ringelnatter (Natrix natrix) mit hellem Bauch und gelben Kopfflecken ist tagaktiv und auch ...

Geschnitzte Weinfässer von bleibendem Wert

Hattert-Hütte. Befährt man mit dem Auto von der Autobahn oder aus Ingelheim kommend die Rheinstraße, so fallen die Wahrzeichen ...

Weitere Artikel


Mittelalterliches Gemeindefest brach alle Erwartungen

Kirburg. Neben verschiedenen Marktständen wie Töpfern, Schmuck und Leinen, Seife und Salben, Waldschau, Imkerei, selbstgebackenem ...

Ein Festtag für den SV Salz

Salz. Die Zielsetzung lautete: Schaffung eines Kunstrasen- Kleinspielfeldes, um unter anderem zwölf Jugendmannschaften mit ...

Verrückte Irrtümer zwischen Mann und Frau

Region. Vermutlich haben sie ihren Glauben an lebendige Beziehungen weggeschmissen und meinen die Tiefe im Meer zu erschaffen. ...

Das Petermännchen-Theater hat Frau Holle engagiert

Rothenbach. In diesem Jahr bringt das Petermännchen-Theater den allseits bekannten Märchen-Klassiker der Gebrüder Grimm „Frau ...

Prof. Dr. Sven Gottschling liest aus seinem Buch

Dernbach. Wie das umgesetzt werden kann, warum es nicht nur belastend sondern auch erfüllend ist, mit sterbenskranken Menschen ...

Wahlrod feierte Kirmes und Oktoberfest

Wahlrod. Das Kirmeswochenende in Wahlrod endete, nun schon zum fünften Mal, mit dem zünftigen Oktoberfest. Wie in den Vorjahren ...

Werbung