Werbung

Nachricht vom 03.10.2017    

Herbstmarkt in Gebhardshain ist vorbereitet

Für den Herbstmarkt in Gebhardshain am Samstag, 21. Oktober ist soweit alles bestens organisiert. Es gibt die bewährten Stände, einiges Neue ist hinzu gekommen, die Vereine sind mit Angeboten vor Ort, der Einzelhandel hat sich gerüstet, für Kinder hat man Überraschungen parat. Jetzt hoffen die Veranstalter auf gutes Wetter und wünschen sich viele Gäste.

Die Veranstaltergemeinschaft des Herbstmarktes laden ein. Foto: pr

Gebhardshain. Die Vorbereitungen für den Herbstmarkt in Gebhardshain am dritten Samstag im Oktober, in diesem Jahr also am 21. Oktober, laufen auf Hochtouren.
Das ergab ein Gespräch der Organisatoren des Herbstmarktes mit Ortbürgermeister Jürgen Giehl, dem Vorstand der Kultur- und Festgemeinschaft, dem Marktmeister Frank Menzel und dem Vorstand der Werbegemeinschaft.

Mittlerweile liegen, wie Frank Menzel berichtete, die meisten Anmeldungen von den Händlern und Marktbeschickern vor. Der Herbstmarkt wird also in etwa wieder die gleiche Anzahl an Ständen aufweisen, wie in den Jahren zuvor. Dabei haben der Marktmeister und die Kultur- und Festgemeinschaft großen Wert auf Anbieter, Produzenten und Erzeuger aus der heimischen Region und aus dem Westerwald gelegt. Das soll auch in den nächsten Jahren noch weiter verstärkt werden, ums so dem Herbstmarkt wieder ein wenig den Charakter zu geben den er früher hatte, nämlich ein Kram- und Viehmarkt für die heimische Region.

Aus diesem Grund haben die Vorsitzenden der Kultur- und Festgemeinschaft, Rudi Rödder und Christian Seifer, versucht, über 40 Erzeuger aus der Region für den Markt zu gewinnen. Gerne würde man auch Obst und Gemüse oder andere landwirtschaftliche Erzeugnisse anbieten. Allerdings, so betonten sie, ist es sehr schwer, hier „einen Fuß in die Türe zu bekommen“. Trotzdem haben einige Händler ihr Kommen zugesagt.

Sehr froh ist man, dass wieder viele Vereine dabei sind. Mit kulinarischen Spezialitäten und mit zur Jahreszeit passenden Getränken, sorgen sie unter anderem für verlockende Angebote. Das gleiche gilt auch für die heimische Gastronomie. Ebenso wird der Einzelhandel viele und interessante Angebote vorhalten. Aber auch die Polizei und die Freiwillige Feuerwehr, Löschzug Steinebach werden mit Informationen vor Ort sein.

Und für die Kinder gibt es wieder den Flohmarkt. Schausteller Frankholz bringt wieder das Kinderkarussell und die Eisenbahn mit. Und um 15 Uhr stehen Lamas und Alpakas für einen Spaziergang bereit. Und wenn das Wetter gut ist, kommt auch ein Streichelzoo zum Markt.

Mit einem Segway-Parkour bieten die Veranstalter in diesem Jahr außerdem wieder etwas Neues an. Vor dem Rathaus hat man dann die Möglichkeit, die Welt auf zwei Rädern zu entdecken. Und eine weitere Neuerung ist geplant. Und zwar soll der Herbstmarkt schon um 9 Uhr geöffnet werden. Marktende ist, wie bisher, 18 Uhr.

Ansonsten bleibt es aber beim bisherigen Programm-Ablauf: Die offizielle Eröffnung des Marktes erfolgt durch Ortsbürgermeister Jürgen Giehl um 11 Uhr. Es folgt der Fassanstich durch eine prominente Persönlichkeit unter Mithilfe von „Gambrinus“. Musikalisch umrahmt der Musikverein Steinebach den Fassanstich und spielt anschließen beim Platzkonzert auf. Das alles wird unterstützt von der Hachenburger Brauerei und der rhenag. Nun hoffen die Veranstalter auf gutes Wetter am Markttag und viele Gäste und Besucher.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Herbstmarkt in Gebhardshain ist vorbereitet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Kultur, Artikel vom 24.01.2020

DSDS mit Amy Marleen Pinkel aus Westernohe

DSDS mit Amy Marleen Pinkel aus Westernohe

Die achte Folge von „Deutschland sucht den Superstar“ wird am Dienstag, 28. Januar, um 20.15 Uhr bei RTL zu sehen sein. Aus dem Westerwald mit dabei: Amy Marleen Pinkel (17) aus Westernohe mit ihrem Song: „Homesick“ von Dua Lipa. Jurywahl: Xavier Naidoo, Casting: Hanse Gate Hamburg.


31 Stunden Lenkzeit ohne Pause - Ersatzbus für Fahrgäste

Am Donnerstag, 23. Januar wurde gegen 16:15 Uhr auf der A 3, Rastplatz Montabaur, durch Kontrolleure der Verkehrsdirektion Koblenz ein mit 18 Fahrgästen besetzter Bus kontrolliert. Der Bus eines deutschen Unternehmens war an ein ausländisches Unternehmen vermietet und wurde im grenzüberschreitenden Linienverkehr eingesetzt. Aktuell war man auf Weg von Südeuropa in das Ruhrgebiet.


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Verkehrsunfall mit flüchtigem Bus - Zeugenaufruf

Verkehrsunfall mit flüchtigem Bus - Zeugenaufruf

Obwohl ein Linienbusfahrer zwischen Westernohe und Elsoff registrierte, dass er einen entgegenkommenden LKW touchiert hatte, setzte der Busfahrer seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Die Polizeiinspektion Westerburg bittet um Zeugenaussagen.


39. Internationales Schlittenhunderennen in Liebenscheid

„Liebenscheid!“ – „Da ist doch immer das Schlittenhunderennen“ - Ja genau! - In diesem kleinen Ort findet auch in diesem Jahr nun schon zum 39. Mal das Internationale Schlittenhunderennen statt. Gerne möchte der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Liebenscheid e.V. Sie zu dieser traditionsreichen Veranstaltung einladen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Hachenburg. Laut einer Studie der britischen „Plymouth University“ gelangen bei einer durchschnittlichen Wäsche rund 138.000 ...

Alte Mauern mit jungem Energieverbrauch

Montabaur. Mit der finanziellen Belastung tut sich leichter, wer diese Art der Geldanlage als Investition in die Zukunft ...

Jugendreferent leitet große Sommerfreizeiten des Dekanats

Westerburg. Für Dekanatsjugendreferent Marco Herrlich wird die Sommerfreizeit 2020 besonders spannend. Zwar ist er in Sachen ...

Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Altenkirchen. Wo wird das neue DRK-Krankenhaus Westerwald denn nun wirklich gebaut? Die Frage schien mit dem Standort 12 ...

Verkehrsunfall mit flüchtigem Bus - Zeugenaufruf

Westernohe. Am Freitag, den 24. Januar kam es auf der L 298 von Westernohe in Richtung Elsoff zu einem Verkehrsunfall im ...

31 Stunden Lenkzeit ohne Pause - Ersatzbus für Fahrgäste

Heiligenroth. Die Kontrolle der beiden aus Südeuropa stammenden Fahrer ergab, dass diese am 22. Januar um 9 Uhr ihre Fahrt ...

Weitere Artikel


Mittelalterliches Gemeindefest brach alle Erwartungen

Kirburg. Neben verschiedenen Marktständen wie Töpfern, Schmuck und Leinen, Seife und Salben, Waldschau, Imkerei, selbstgebackenem ...

Ein Festtag für den SV Salz

Salz. Die Zielsetzung lautete: Schaffung eines Kunstrasen- Kleinspielfeldes, um unter anderem zwölf Jugendmannschaften mit ...

Verrückte Irrtümer zwischen Mann und Frau

Region. Vermutlich haben sie ihren Glauben an lebendige Beziehungen weggeschmissen und meinen die Tiefe im Meer zu erschaffen. ...

Das Petermännchen-Theater hat Frau Holle engagiert

Rothenbach. In diesem Jahr bringt das Petermännchen-Theater den allseits bekannten Märchen-Klassiker der Gebrüder Grimm „Frau ...

Prof. Dr. Sven Gottschling liest aus seinem Buch

Dernbach. Wie das umgesetzt werden kann, warum es nicht nur belastend sondern auch erfüllend ist, mit sterbenskranken Menschen ...

Wahlrod feierte Kirmes und Oktoberfest

Wahlrod. Das Kirmeswochenende in Wahlrod endete, nun schon zum fünften Mal, mit dem zünftigen Oktoberfest. Wie in den Vorjahren ...

Werbung