Werbung

Nachricht vom 01.10.2017    

Vandalen beschädigten in Seck mehrere Fahrzeuge

Wegen Sachbeschädigungen an Fahrzeugen ermittelt die Polizeiinspektion Westerburg und bittet um Zeugenaussagen, da noch keine Täterhinweise vorliegen. Der Sachschaden an den während des Oktoberfests hinter dem Festzelt demolierten Fahrzeugen ist erheblich.

Symbolfoto

Seck. Am Samstag, 30. September in der Zeit zwischen 19.30 und 0 Uhr wurden auf dem Festplatz in Seck mehrere Fahrzeuge beschädigt. An einem Mercedes Sprinter wurde ein Reifen zerstochen, an einem PKW Suzuki die Frontstoßstange abgerissen. An einem Ford Fiesta wurde die rechte Fahrzeugseite zerkratzt und die Plane eines Anhängers auf beiden Seiten großflächig aufgeschnitten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 4.000 Euro. Die Fahrzeuge waren im Rahmen des in Seck stattfindenden Oktoberfestes hinter dem dortigen Festzelt abgestellt.

Hinweise auf Täter liegen derzeit nicht vor und werden von der Polizeiinspektion Westerburg unter der Rufnummer 02663 / 9805-0 entgegen genommen.

(PM Polizeiinspektion Westerburg)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: Westerwaldkreis verlängert Allgemeinverfügung

Die ab 12. April gültige Allgemeinverfügung im Westerwaldkreis, die aufgrund der 100er-Inzidenz und der Vorgaben des Landes RLP zu erlassen war, wird verlängert.


Coronafälle an Kitas und Schulen im Westerwaldkreis nehmen zu

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 19. April 6.093 (+13 bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 516 aktiv Infizierte, davon 396 Mutationen.


Corona im Westerwaldkreis fordert vier weitere Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 20. April 6.114 (+21) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 506 aktiv Infizierte, davon 385 Mutationen.


Notbetrieb an Kitas und kein Präsenzunterricht an Schulen in Bendorf

Um das Corona-Infektionsgeschehen zu bekämpfen und Kontakte zu reduzieren, wird in den Städten Andernach, Bendorf und Mayen sowie der Verbandsgemeinde Weißenthurm der Präsenzunterricht an allen Schulen ausgesetzt. An den Kitas findet eine Notbetreuung statt.


Wirtschaft, Artikel vom 20.04.2021

IHK Koblenz gegen Notbremse und Ausgangssperre

IHK Koblenz gegen Notbremse und Ausgangssperre

Die Industrie- und Handelskammer Koblenz spricht sich gegen die Einführung der Bundes-Notbremse als Instrument zur Bekämpfung der Corona-Pandemie aus.




Aktuelle Artikel aus der Region


Tierheim Ransbach-Baumbach kämpft ums Überleben

Ransbach-Baumbach. Für den rührigen Vorstand ist schon lange klar, dass es so nicht weitergehen kann, da Mensch und Tier ...

Verlorenes Metallteil verursachte folgenreichen Reifenplatzer

Höhr-Grenzhausen. Ein Lastkraftwagen mit Anhänger, welcher auf dem rechten Fahrstreifen fuhr, war von einem Kleintransporter ...

Notbetrieb an Kitas und kein Präsenzunterricht an Schulen in Bendorf

Bendorf. Die Regelungen gelten von Donnerstag, 22. April bis einschließlich Mittwoch, 12. Mai. Die dafür erforderliche Allgemeinverfügung ...

Corona im Westerwaldkreis fordert vier weitere Todesopfer

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 120,4, der Landesdurchschnitt bei 139,2. Am Dienstag ...

Steinigers Küchengruß: „Junges Grün, auch ohne Ofen frühlingswarm“

Marienthal/Seelbach. Ihm (Uwe Steiniger; Red.) drücken wir nicht nur die Däumchen, sondern genau diesen Kuchen beim nächsten ...

Corona: Westerwaldkreis verlängert Allgemeinverfügung

Montabaur. Zur Erklärung: Nachdem die 7-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner ...

Weitere Artikel


Vierbeinige Helfer gesucht

Rennerod. Am Donnerstag den 26. Oktober um 18:30 Uhr veranstaltet der ASB Kreisverband Westerwald eine Infoveranstaltung ...

Jugendwehren der VG Wallmerod übten gemeinsam

Wallmerod. Selbst ein drohendes Unwetter hielt die Jungen und Mädchen der Verbandsgemeinde-Jugendfeuerwehren nicht davon ...

Kinder gingen in Kirburg mit Luther auf Entdeckungstour

Kirburg. Sie entdeckten mit Martin Luther den Mut gegen die Angst, die Gnade statt der unerfüllbaren Ansprüche, die Kraft ...

Betrunkener Motorrollerfahrer ohne Fahrerlaubnis

Winnen. Am Samstag, 30. September gegen 4.50 Uhr fiel einer Streifenbesatzung zwischen Seck und Winnen ein vorausfahrender ...

Verkehrsunfall mit Schwerverletztem

Nauort. Am 30. September um 2:50 Uhr ereignete sich in der Rheinstraße, Nauort, ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer ...

Fahrer unter Drogen und Alkohol

Montabaur. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am 30. September um 11:30 Uhr in der Peterstorstraße, Montabaur, stellten Beamte ...

Werbung