Werbung

Nachricht vom 27.09.2017    

Mit Luftgewehr Auto beschossen

Im Fall von Sachbeschädigung durch einen vermutlichen Schuss mit einem Luftgewehr auf einen fahrenden PKW ermittelt die Polizei Hachenburg. An einem BMW konnten passende Spuren festgestellt werden, aber vom Täter fehlt jede Spur, daher bittet die Polizei um Zeugenaussagen.

Symbolfoto

Mörsbach. Ein 38-jähriger Mann befuhr am 26. September gegen 9.30 Uhr mit seinem BMW die L 289 aus Richtung Selbach (Sieg) kommend in Fahrtrichtung Mörsbach. Kurz vor der Ortslage Mörsbach, Ortsteil Burbach, bemerkte er einen Schlag an der Beifahrertür. Er meint, es sei auf seinen PKW geschossen worden, vermutlich mit einem Luftgewehr. Am Fahrzeug konnte ein Schaden festgestellt werden, der durch eine Kugel von einem Luftgewehr entstanden sein könnte.

Hinweise auf einen möglichen Tatverdächtigen konnten bislang keine erlangt werden. Täterhinweise werden hierzu an die Polizei in Hachenburg unter 02662/95580 oder pihachenburg@Polizei.rlp.de erbeten.
(PM Polizeidirektion Montabaur)


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei sucht Zeugen nach ungelöschtem Lagerfeuer im Wald bei Unnau

Unnau. Am späten Nachmittag wurde in einem Waldgebiet oberhalb vom Schwimmbad in Unnau eine Rauchentwicklung gemeldet. Zeugen ...

Trunkenheitsfahrt in Stahlhofen am Wiesensee: 43-Jährige Fahrerin bei Verkehrskontrolle gestoppt

Stahlhofen am Wiesensee. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, ereignete sich der Vorfall gegen 1 Uhr auf der Hauptstraße ...

Diebstahl-Alarm in Hachenburg: Mehrere BMW-Fahrzeuge professionell aufgebrochen

Hachenburg. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, kam es in der besagten Nacht zu insgesamt vier Autoaufbrüchen. ...

Wahlrod im Feiermodus : 775 Jahre alt und immer noch gut drauf

Wahlrod. Normalerweise sind Festkommerse relativ steife Veranstaltungen, bei denen großer Wert auf Stil und Etikette gelegt ...

Von Bimmelbahn bis Burgbergfieber: Hartenfels plant groß für 775-Jahr-Feier

Hartenfels. Das Programm des Festwochenendes beginnt am Freitag, 5. Juli, um 20 Uhr, mit dem "Burgbergfieber", bei dem es ...

ISB investiert über 55 Millionen Euro in den Westerwaldkreis im Jahr 2023

Westerwaldkreis. Der Westerwaldkreis wurde im vorangegangenen Jahr mit beachtlichen Summen gefördert wurde. Rund 18,8 Millionen ...

Weitere Artikel


Zwei Mal Fahrerflucht

Mörlen. Am 26. September um 5.50 Uhr befuhr ein Autofahrer mit seinem PKW die L 287 aus Kirburg in Richtung Mörlen, als ihm ...

Frontalzusammenstoß – zwei Schwerverletzte

Marzhausen. Am Mittwochnachmittag ereignete sich auf der Bundesstraße 414 in der Gemarkung Marzhausen ein schwerer Verkehrsunfall, ...

Empfang der Wirtschaft im Westerwaldkreis

Montabaur. In diesem Jahr treffen sich Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Gäste aus der regionalen Politik und Gesellschaft ...

500 Jugendliche fuhren ins Phantasialand

Bad Marienberg. 29 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse, darunter viele Auszubildende, sorgten als Jugendbegleiter ...

Aktionstag: MINT für Mädchen

Montabaur. Um Berührungsängste abzubauen und rundum zu informieren, gibt es am Dienstag, 17. Oktober, einen MINT Aktionstag ...

Reformationskonzert wird zum musikalischen Abenteuer

Montabaur. Die trockene Akustik kann Segen und Fluch zugleich sein: Sie macht die Musik durchhörbar und transparent, zeigt ...

Werbung