Werbung

Nachricht vom 22.09.2017    

Liebenscheider Sänger feiern ein halbes Jahrhundert

Mit je über 130 Gästen bei einem Konzertabend und einem Gottesdienst zum Chorjubiläum hat der Kirchenchor Liebenscheid sein 50-jähriges Bestehen gefeiert. Vier Sängerinnen halten dem Chor seit der Gründung vor 50 Jahren die Treue. Heidi Reis, Linda Stahl, Monika Stoffel und Margret Menk, alle aus Liebenscheid, wurden im Gottesdienst geehrt.

Die aktiven Gründungsmitglieder (von links): Monika Stoffel, Linda Stahl, Heidi Reis, Margret Menk, dazwischen Pfarrer i.R. Jürgen Schulze und Chorleiter Albert Wehr

Liebenscheid. Zurzeit sind 35 Sängerinnen und Sänger im Kirchenchor Liebenscheid aktiv, deren Reihen inzwischen auch von Gemeindemitgliedern aus Rabenscheid ergänzt werden. Pfarrer Eckhard Schmitt dankte im Gottesdienst den noch aktiv singenden Gründungsmitgliedern, dem langjährigen Dirigenten Albert Wehr und dem ehemaligen Liebenscheider Pfarrer Jürgen Schulze (1966-1971), der vor einem halben Jahrhundert den Chor gründete.

Pfarrer i.R. Schulze hielt eine Predigt zum 90. Psalm, in die immer wieder Bilder und Personen aus der "Gründungszeit" einflossen. Beim Konzertabend gab Chorleiter Albert Wehr einen Überblick über die vergangenen Jahrzehnte. Unterstützt wurde die Erinnerung mit einer Diashow aus Fotoaufnahmen des Chores. Im Anschluss an den Jubiläumsgottesdienst saß die Kirchengemeinde im vollbesetzten Liebenscheider Gemeindehaus zu einem gemeinsamen Kaffeetrinken zusammen.


Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Krankenhaus Kirchen: Schließung der Neurologie und ausgedünnte Personaldecke

Kirchen. Laut Aussage der DRK Trägergesellschaft Süd-West vom 17. Juli kommt es nicht nur in Altenkirchen zu weiteren Nachjustierungen, ...

Sparkasse überreicht Spende an erfolgreiche Fußballvereine in der Region

Westerburg. In lockerer Runde tauschte man sich über Themen wie Transfers, gegnerische Vereine, Buskosten et cetera aus. ...

Stadtgutschein Wissen auch von KeepLocal-Insolvenz betroffen

Wissen/Betzdorf/Region. Nicht nur die Stadt Wissen ist vom Insolvenzantrag des Gutscheinanbieters KeepLocal betroffen. Betzdorf ...

Gefährliche Schlangenlinien: Alkoholisierter Autofahrer in Dreikirchen gestoppt

Dreikirchen. Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten ein Fahrzeug, das unsicher und mit starken Schlangenlinien auf der Strecke ...

Betrugsmaschen im Netz: Wie Verbraucher auf Online-Plattformen abgezockt werden

Region.Zwei Verbraucher schilderten ihre Erfahrungen mit Betrügern auf der Plattform "kleinanzeigen.de". Eine Verbraucherin ...

Freiherr-vom-Stein Schule und Heinrich-Roth-Schule gewinnen beim Wettbewerb der evm

Nentershausen/Montabaur. Mit der Förderaktion "Balkonkraftwerk macht Schule" unterstützt der regionale Energieversorger evm ...

Weitere Artikel


Oktoberveranstaltungen des Westerwaldvereins Bad Marienberg

Bad Marienberg. Vorschau auf Veranstaltungen im Oktober:

Dienstag, 3. Oktober : Wanderung ins Blaue. Streckenlänge circa ...

„drop in“ am Großen Markt in Montabaur

Montabaur. Auf die Zuhörer warten vier Stunden Unterhaltung mit bekannten Songs der Rock- und Pop-Geschichte, in bunter Mischung ...

Experte oder buntes Bild?

Montabaur. Allerdings: Die Kosten für fachmännisch aufgenommene Bilder liegen bei mindestens 300 Euro. Die Aufnahme muss ...

Viele singen seit 60 Jahren in Roßbach mit

Roßbach. Die Geburtsstunde des Frauenchores schlägt 1957. Damals gibt es zwar schon einen losen Singkreis, aber so richtig ...

Reha-Einrichtungen helfen bei drohendem Absturz

Region. Unter den 25 Teilnehmenden waren sowohl Mitarbeiter/innen von Behinderteneinrichtungen und Bildungsträgern wie auch ...

Unternehmer tauschen sich zu IT-Sicherheit und Datenschutz aus

Koblenz. „Es gibt in Deutschland kaum mehr ein Unternehmen, das nicht im Visier von Hackern ist. Betroffen sind nicht mehr ...

Werbung